Portrait - Bewußte Unschärfe

Mit der Programmautomatik „Portrait“ wird die Person zwangsläufig scharf und der Vorder- und Hintergrund unscharf abgelichtet, was die Portraitaufnahme mitunter äußerst interessant macht. Manuell kann dieser Effekt auch erzielt werden, wenn die Kamera über die Funktion „Blendenvorwahl“ verfügt und man am Objektivring oder über das Menü einen möglichst kleinen Blendenwert eingibt.
 

Fototipps kurz und prägnant 04 / 2006

66 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden