Portrait - Mischlicht

Von Mischlicht spricht man, wenn beispielsweise Tages- und Glühlampenlicht zusammentreffen. Wird digital photographiert, ist ein Weißabgleich ratsam. Wählt man hier die Einstellung Glühlampe, erscheint das Tageslicht bläulich und das Glühlampenlicht neutral. Wird hingegen auf Tageslicht eingestellt, wirkt das Glühlampenlicht gelblich und das Tagslicht neutral. Beide Effekte können in der Portraitphotographie sehr reizvoll sein. Ein Festwert oder der manuelle Weißabgleich ist in diesem Fall dem automatischen vorzuziehen.
 

Fototipps kurz und prägnant 01 / 2006

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden