Portraitfotografie - Panoramaformat

Das Panoramaformat ist in der Portraitfotografie besonders reizvoll. Auf den Ausschnitt, aber auch auf den Bildaufbau sollte man schon bei der Aufnahme achten, denn ein Panorama übt auf den Betrachter erst dann einen ganz bestimmten Reiz aus, wenn er durch das Bild „spazieren“ kann. Er sucht Details, die das Format rechtfertigen - diese sollte man ihm auch liefern. Das Panoramaformat wird besonders gerne bei Ganzkörperporträts eingesetzt. Eine liegende oder eine stehende Person kann in diesem Format fotografiert werden, ohne dass Hintergrund und Umgebung eine große Rolle spielen.
 

Fototipps kurz und prägnant 02 / 2008

55 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden