Scharfe Aufnahmen

Scharfe Aufnahmen sind trotz modernster Kameratechnik keine Selbstverständlichkeit. Oftmals ist es so, dass die Aufnahmen auf dem Kameradisplay scharf wirken und auf dem Papierbild dann unscharf sind. Gerade bei sich schnell bewegenden Motiven sind unscharfe Aufnahmen keine Seltenheit. Verhindern lassen sich diese - durch Bewegungsunschärfe - verschwommenen Aufnahmen, indem eine kürzere Belichtungszeit gewählt wird. Eine Alternative ist das Kameraprogramm „Sport“, das ebenfalls mit kürzeren Belichtungszeiten arbeitet. Manchmal ist Unschärfe auch ein Problem von zu geringer Schärfentiefe. Hier hilft es eventuell, im Modus „Zeitautomatik“ so weit wie möglich abzublenden und gegebenenfalls manuell auf den wichtigen Motivbereich zu fokussieren.
 

Fototipps kurz und prägnant 12 / 2006

56 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden