Tierfotografie - Vögel und Co.

Man muss nicht in die Ferne schweifen, um sich der Tierfotografie hinzugeben. Der eigene Garten, aber auch Grünanlagen oder Friedhöfe bieten eine Vielzahl an Motiven – denken wir beispielsweise nur an die Singvögel. Wichtig für gelungene Aufnahmen von Vögeln ist, die Gewohnheiten und ihre Lieblingsorte zu kennen. Auf ausreichende Schärfentiefe gilt es, zu achten, denn das Bestreben sollte darin liegen, das gesamte Tier scharf abzulichten. Auch, wenn es so scheint, dass sich das Objekt in derselben Schärfenebene zu befinden scheint, kann bei sehr langen Brennweiten doch ein Teil aus dieser herausragen. Soll der Vogel oder das Eichhörnchen das ganze Bildformat ausnutzen, empfiehlt sich das Fotografieren mit Blende 8 oder 11.

Fototipps kurz und prägnant 08 / 2012

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden