Unterwasserfotografie - Fotografieren unter Wasser

Wenn die Kamera an Land herunterfällt, weil man keinen Kameragurt nutzt, so ist dies mehr als ärgerlich, weil damit eventuell ein Defekt an der Kamera einhergeht. Sichert man die Kameraausrüstung beim Tauchgang nicht, so bedeutet dies in den meisten Fällen einen Verlust. Wie man sich dagegen schützt ist davon abhängig, wie die Fotoausrüstung während des Tauchgangs eingesetzt wird. Verwendet man die Kamera nur sporadisch, so ist eine Tasche eine denkbare Option. Ist diese jedoch nicht richtig verschlossen, so können Gegenstände mit Auftrieb auch verloren gehen. Eine perfekte Sicherung und den schnellen Zugriff auf die Kameraausrüstung garantieren sogenannte D-Ringe.
 

Fototipps kurz und prägnant 07 / 2009

54 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden