Objektive - Randabfall

Objektive sind die Augen der Kamera. Hochwertige, und damit teurere, zeichnen sich durch mehr Qualität aus, was natürlich auch den Aufnahmen zugutekommt. Im Zusammenhang mit Objektiven fällt vielfach auch der Begriff Randabfall. Dieser zählt als typischer Abbildungsfehler. Unter Randabfall wird die Abnahme von Kontrast und Auflösung zum Rand hin verstanden. Um den Randabfall sichtbar zu machen, vergleicht man die Strukturen in der Mitte des Bildes mit denen in den Ecken. Je unschärfer hier die Bildinformationen sind, desto größer ist der Randabfall. Dieser steht in Abhängigkeit zur Blende und ist bei offener am höchsten.

Fototipps kurz und prägnant 10 / 2014

38 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden