Fotowettbewerb Blende 2015

© Blende, Florian Dümig, Mittagspäuschen Bildgalerie betrachten

© Blende, Florian Dümig, Mittagspäuschen

Tierische Aufnahmen garantieren faszinierenden Einblick in die Tierwelt

Tierisch geht es bei unserer „Blende 2015“ zu – nein, tierisch gut. Nun, das verwundert bei der thematischen Vorgabe „Tierisches – Tierisch gut“ nicht wirklich, sind Tiere nicht nur äußerst fotogene Geschöpfe, sondern auch überaus beliebte Motive. Langweilig wird es bei diesem tierischen Thema wahrlich nicht. Die bisher eingereichten Bildeinsendungen sind nicht nur sehenswert, sondern geben einen faszinierenden Einblick in die tierische Welt. Interessant sind die zu beobachtenden fotografischen Strömungen. Geht es nach den bisherigen Einsendungen, so scheinen Eisbären als Fotomotiv derzeit nicht mehr gefragt zu sein. Auch Schnecken stehen aktuell nicht mehr so hoch in der Gunst und die Tierwelt des Bauernhofes hat wohl nahezu ausgedient. Ganz hoch im Kurs bei Fotobegeisterten scheinen derzeit hingegen Erdmännchen, Eichhörnchen, Giraffen, Möwen, Füchse, Hirsche und Co. sowie natürlich Katzen und Hunde zu stehen.

Augenscheinlich ist bei den bereits eingereichten Einsendungen das hohe Maß an fotografischem Können ebenso wie die grandiose Beobachtungsgabe und die enorme Geduld, mit der unsere diesjährigen Blende-Fotografen ans Werk gehen. Aber auch die grenzenlose Liebe zum Aufgenommenen offenbart sich in den Bildeinsendungen, die sie für uns damit so einmalig und sehenswert machen. Aus alltäglichen tierischen Motiven, wie beispielsweise den Katzen und Hunden, werden einmalige, weil der Moment der Momente abgewartet wurde. Keine Aufnahme gleicht der anderen. Sie vermögen, uns die tierische Welt gefühlvoll näher zu bringen. Wir können schon jetzt nur den Hut vor diesen Leistungen ziehen, denn diese sind alles andere als alltäglich.

Als Außenstehende müssen wir wissen, dass Tierfotografen im Bruchteil einer Sekunde auf so vieles achten müssen und dabei immer Gefahr laufen, dass ihnen das Tier auf der Zielgeraden einen Strich durch die Rechnung macht, weil es sich beispielsweise von ihm abwendet. Viele Aufnahmen sind meist nötig, bis die alles Entscheidende im Kasten ist. Und diese ist es dann, die wir bei „Blende 2015“ zu sehen bekommen und bestaunen dürfen. Einen kleinen Einblick in die Schaffenskraft gibt unsere „Blende“-Galerie mit einem Ausschnitt an Bildeinsendungen, die bisher zu „Blende 2015“ eingereicht wurden.

Noch ist Zeit – Eile ist geboten

Unendlich viel Zeit verbleibt übrigens nicht mehr, sich bei „Blende 2015“ mit seinen Fotografien den diesjährigen thematischen Herausforderungen

  • „Zahn der Zeit – Ästhetik des Verfalls“
  • „Tierisches – Tierisch gut“
  • „Schnappschuss – Ich war dabei“
  • „Naturschönheiten“
  • „Nachtaufnahmen / Wenig Licht“
  • „Auf der Straße“ (Sonderthema für Jugendliche bis 18 Jahre)

zu stellen. Die teilnehmenden Blende-Zeitungen schreiben für ihre Leser maximal drei der oben aufgeführten Themen sowie das Sonderthema für Jugendliche bis 18 Jahre aus. Motivationsgründe gibt es genug, wie unter anderem mit zu den bundesweiten Preisträgern zu zählen und einen der knapp 300 Preise – über 750 einzelne Artikel -, die von über 70 Förderern zur Verfügung gestellt werden, zu gewinnen.

Teilnahme an „Blende 2015“:

Eine Teilnahme an Europas größtem Contest für alle Fotobegeisterten ist nur über eine der mehr als 50 Tageszeitungen und ihre Kopf- sowie Bezirksausgaben möglich, die „Blende 2015“ für ihre Leser ausschreibt. Welche Zeitung in Ihrer Region bei „Blende 2015“ mit von der Partie ist, teilen wir Ihnen auf Anfrage mit.

Zweifache Gewinnchancen:

Blende garantiert zweifache Gewinnchancen. In der ersten Runde von Blende wetteifern die Leser der jeweiligen Zeitung untereinander. Die von den Blende-Redaktionen prämierten Aufnahmen werden anschließend an die Prophoto GmbH zur bundesweiten Endausscheidung weitergereicht. Dort tagt im Dezember die Jury und ermittelt die Sieger von „Blende 2015“, die dann im neuen Jahr bekanntgegeben werden.

Die Sponsoren der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ sind:

achtung-poster.de, Adobe, Ashampoo, B.I.G., Braun Phototechnik, Canon, CEWE, Chip Foto-Video, Cullmann, Docma, dpunkt Verlag, Eyefi, falkemedia, fotoforum, Fotokasten, fotoMagazin, fotopuzzle.de, fototrainer4you, Franzis Verlag, Freie Kunstakademie Hamburg, Fujifilm, Hahnemühle, Hama, HapaTeam, Hensel, horizonte zingst, Humboldt Verlag, Ifolor, imagemoove, incomedia, Intos Electronic, Jobo, Joby, Jos. Schneider, Kaiser Fototechnik, Kingston, Kodak Alaris, Leica, leinwandfoto.de, Linhof, Lowepro, Magix, Manfrotto, Mediafix, Metz, Minox, mitp Verlag, Movavi, mymoments Fotobuch Verlag, Nikon, Novoflex, Olympus, Panasonic, Photo + Adventure, Picanova, Picture Instruments, pixopolis, posterXXL, Prentu, Prestel Verlag, Prophoto, Reflecta, Rheinwerk-Verlag, Rollei, Sigma, Sihl, smartphoto, Sony, Sunbounce und Sun-Sniper, Tamron, Tecco, Tetenal, Tourismus-Service Fehmarn, Vanguard, Verlag Photographie, Vierfarben Verlag, Wacom, Walser.

Schon jetzt sind wir uns sicher, dass die Juroren auf Zeitungs- und Bundesebene vor einer herausfordernden Aufgabe stehen werden.

Blende Informationen A-Z 09 / 2015

41 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
4 Kommentare

Oh ja, da sind echt klasse Aufnahmen dabei! Jetzt wo ich von diesem tollen Fotowettbewerb weiß, werde ich mir nächstes Jahr ordentlich Mühe geben und teilnehmen.

von nubinou
18. September 2015, 12:42:42 Uhr

Das Beste an dem Thema ist ja, dass man es überall umsetzen kann - zu Hause mit den eigenen Haustieren (oder denen vom netten Nachbarn), unterwegs im Zoo oder einfach im Park und sogar im Urlaub... klasse!

von Saskia Benner
10. September 2015, 11:06:03 Uhr

Klasse Thema - noch bessere Bilder

von Tobias
09. September 2015, 16:54:52 Uhr

Wow, da sind echt tolle Aufnahmen dabei - die Tierfotos sind auch in der Galerie immer meine Lieblingsaufnahmen!!!

von Luise
09. September 2015, 13:07:25 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden