Blende 2016 - Schätze der Region

© Fotograf: Diana Klawitter, Doppelleuchten, Blende-Fotowettbewerb
© Fotograf: Diana Klawitter, Doppelleuchten, Blende-Fotowettbewerb
„Schätze der Region“ so lautet eines unser fünf diesjährigen Blende-Themen – ein Thema mit einer großen Bandbreite an Motiven. Wir sind uns sicher, dass jede Region ganz viele Schätze aufzuweisen hat – möglicherweise kennen wir den einen oder anderen noch gar nicht. Sie werden ihn aufspüren und mit Ihren Fotografien aufzeigen, was Ihre Region so lebenswert und erlebnisreich macht. Lassen Sie uns alle daran teilhaben! Und das Tolle ist: Sie können nur gewinnen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen und das nicht nur auf Regionalebene, sondern auch in der bundesweiten Endausscheidung. Hier haben wir wieder Preise im Wert von über € 40.000,— ausgelobt. Es lohnt sich also, bei Blende 2016 mit von der Partie zu sein, dem Fotowettbewerb mit der zweifachen Gewinnchance.

© Fotograf: Karl Grammer, Herbstlicht, Blende-Fotowettbewerb
© Fotograf: Karl Grammer, Herbstlicht, Blende-Fotowettbewerb
Eine Teilnahme an Europas größtem Contest für alle Fotobegeisterten ist nur über eine der mehr als 50 Tageszeitungen und ihre Kopf- sowie Bezirksausgaben möglich, die Blende 2016 für ihre Leser ausschreibt. Welche Zeitung in Ihrer Region bei Blende 2016 mit von der Partie ist, teilen wir Ihnen auf Anfrage mit. In der ersten Runde von Blende 2016 wetteifern die Leser der jeweiligen Zeitung untereinander. Die von den Blende-Redaktionen prämierten Aufnahmen werden anschließend an uns, die Prophoto GmbH, zur bundesweiten Endausscheidung weitergereicht. Dort tagt im Dezember die Jury und ermittelt die Sieger von Blende 2016, die dann im neuen Jahr bekannt gegeben werden. Für die bundesweite Endausscheidung, wie bereits ausgeführt, loben wir mit Unterstützung von Förderern Preise im Wert von über € 40.000,— aus. Die entsprechenden Preislisten sind – nach derzeitigen Planungen – bis Ende Juni online.

Von den vorgegeben Themen schreiben die teilnehmenden Blende-Zeitungen maximal drei zuzüglich des Sonderthemas für alle Jugendlichen bis 18 Jahre aus. Der fotografische Nachwuchs kann sich mit seinen Aufnahmen natürlich auch zu den anderen Themen beteiligen.

© Fotograf: Tobias Neubert, Hamburg Classic, Blende-Fotowettbewerb
© Fotograf: Tobias Neubert, Hamburg Classic, Blende-Fotowettbewerb
Zurück zur thematischen Vorgabe: „Schätze der Region“. Weit reisen müssen Sie für unser diesjähriges Blende-Thema nicht. Man geht aus dem Haus und ist schon mittendrin im Thema. „Schätze der Region“ bedeutet, sich mit dem Vertrauten und Bekannten zu beschäftigen. Aber gerade das kann von Nachteil sein, denn in einer gewohnten Umgebung geht oft der Blick für interessante Motive verloren. Unser Wettbewerbsthema gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihre Region neu zu entdecken und zu erleben. Machen Sie sich also auf zu einem Fotobummel, schauen Sie sich mit offenen Augen Ihre Region an und halten Sie all jenes mit der Kamera fest, was für Sie daran charakteristisch ist. Preiswürdige Bilder finden sich überall, man muss sie nur machen. Spielen Sie mit Ihren Möglichkeiten und geben Sie mit Ihren Fotografien Ihre ganz persönliche Sichtweise preis. Sofern es sich anbietet, nutzen Sie die kamerainternen Filter – diese sollten natürlich nicht dem Selbstzweck folgen, sondern Ihre Intention unterstützen.

© Fotograf: Rudolf Bauer, Regensburg, Kleine Welt, Blende-Fotowettbewerb
© Fotograf: Rudolf Bauer, Regensburg, Kleine Welt, Blende-Fotowettbewerb
Schauen Sie sich um in Straßen, Gassen und auf Plätzen mit ihren Häusern, Gärten und Parks. Aber vergessen Sie die Menschen nicht, die Ihre Region ausmachen und mit Leben erfüllen. Nicht nur der Kirchturm, repräsentative Gebäude oder die restaurierten Fassaden alter Bürgerhäuser sind eine Aufnahme wert. Fangen Sie auch den regionalen Alltag ein, wie die belebte Einkaufsstraße, der Wochenmarkt, spielende Kinder oder herumtollende Hunde in Parks, die Bushaltestelle oder die Gartenwirtschaft. Das Foto einer Baustelle – weil ein neuer Schatz entsteht – kann ebenso preisverdächtig sein wie eines, das die Fröhlichkeit eines Stadtteilfestes zeigt. Landschaften, ob nun Wälder, bewirtschaftete Felder oder beweidete Wiesen, prägen die Region ebenso wie der idyllische Hinterhof oder der Blick auf eine triste Industrielandschaft.
© Fotograf: Karin Baier, Bismack umrahmt von Magnolien, Blende-Fotowettbewerb
© Fotograf: Karin Baier, Bismack umrahmt von Magnolien, Blende-Fotowettbewerb
Gute Chancen bei Blende 2016 haben Fotos, die viel Atmosphäre und damit Emotionen vermitteln. Spielen Sie dementsprechend mit der Belichtung und seien Sie mit Ihrer Kamera auch unterwegs, wenn andere womöglich noch schlafen. Eine Landschaft in Nebel gehüllt ist wesentlich imposanter als in der Mittagszeit fotografiert. Am Morgen eines Werktages wird sich die Region anders präsentieren als am Wochenende oder an einem Feiertag, bei Sonnenschein anders als im Regen. Kritik darf bei Blende natürlich auch geübt werden, denn auch das, was eine Region bedroht, darf fotografiert und bei Blende eingereicht werden.

Versuchen Sie, die Bilder so charakteristisch wie möglich zu gestalten. Das geht mit jeder Kamera. Suchen Sie einen ungewöhnlichen Blickwinkel, die Vogel- oder Froschperspektive. Wer den Mut hat, „Schätze der Region“ einmal anders zu sehen, der geht bei Blende in jedem Fall den richtigen Weg. Wer sich mit unserem Wettbewerbsthema befasst, wird seine Region wieder kennen lernen und erstaunt feststellen, was es im Großen wie im Kleinen zu sehen und zu fotografieren gibt. Wir wollen Ihnen keine Motivauswahl geben. Fotografieren Sie die Schätze Ihrer Region, wie Sie sie sehen und erleben. Erzählen Sie mit Ihren Bildeinsendungen Geschichten, die uns fesseln und die einem Außenstehenden zeigen, warum Ihre Region in jedem Fall eine Reise wert ist. Halten Sie sich nicht an Vorbilder, schicken Sie uns Ihre ganz persönlichen Eindrücke.

Blende Informationen A-Z 06 / 2016

34 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden