Blende 2017: Der Countdown läuft - der Einsendeschluss naht

© Fotograf: Jens Ackermann, Kastaniensammeln - ein Muss im Herbst, Blende-Fotowettbewerb Bildgalerie betrachten Jens Ackermann, Kastaniensammeln – ein Muss im Herbst, Blende-Fotowettbewerb

Jetzt wird es Zeit, der Countdown läuft – der Einsendeschluss zur 43. Runde des deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs mit „Blende 2017“ steht unmittelbar bevor – drei „Blende“-Redaktionen hatten ihn bereits. Einen einheitlichen Einsendeschluss, der bei den über 50 teilnehmenden „Blende“-Redaktionen zwischen September und Mitte Oktober liegt, gibt es bei der Foto-Gemeinschaftsaktion deutscher Tageszeitungen und der Prophoto GmbH nicht. Das bedeutet, lieber heute als morgen nachzuschauen, wann die Zeitung, über die man bei „Blende 2017“ mit von der Partie sein möchte, ihren Einsendeschluss hat.

Die diesjährigen thematischen Vorgaben zu „Blende 2017“ lauten:

  • „Kitsch und Ramsch – Sammelleidenschaft“
  • „Licht und Schatten“
  • „Planet Erde – Schützenswertes“
  • „Tierische Begegnungen“
  • „Urbanität – Großstädte – Streetfotografie“

und dem Sonderthema für Jugendliche

  • „Blickwinkel“

Wie kann man an „Blende 2017“ teilnehmen?

Eine Teilnahme an Europas beliebtesten Contest für alle Fotobegeisterten ist nur über eine der mehr als 50 Tageszeitungen und ihre Kopf- sowie Bezirksausgaben möglich, die „Blende 2017“ für ihre Leser ausschreibt. Welche Zeitung in Ihrer Region bei „Blende 2017“ mit von der Partie ist, teilen wir Ihnen auf Anfrage mit. Die teilnehmenden „Blende“-Zeitungen schreiben für ihre Leser maximal drei der oben aufgeführten Themen sowie gegebenenfalls das Sonderthema für Jugendliche bis 18 Jahre aus.

„Blende“ garantiert zweifache Gewinnchancen

In der ersten Runde von „Blende 2017“ wetteifern die Leser der jeweiligen Zeitung untereinander. Die von den „Blende“-Redaktionen prämierten Aufnahmen werden anschließend an uns, die Prophoto GmbH, zur bundesweiten Endausscheidung weitergereicht. Dort tagt im Dezember die Jury und ermittelt die Sieger von „Blende 2017“, die dann im neuen Jahr bekanntgegeben werden.

Attraktive Preise winken in der Finalrunde

Die knapp 750 Preise der über 60 Förderer der Finalrunde von „Blende 2017“ teilen sich auf drei Preislisten auf. Die Sonderpreisliste und Verlosungspreisliste sind ausschließlich den Nachwuchsfotografen bis 18 Jahre vorbehalten, denen die Veranstalter mit „Blende“ seit fast zwanzig Jahren ein eigenes Forum bieten. Die Preisliste der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2017“ umfasst 133 Preispakete, die sich sehen lassen können. Sie reichen von mehrtägigen Fotoreisen und -seminaren bis hin zu Fotoequipment (Kameras, Objektive, Stative, Blitzgeräte, Speicherkarten, Software, Filter, Taschen/Rucksäcke, Fotopapier, Fotofachbücher etc.) den gesamten Imagingworkflow betreffend. Dazu gehören natürlich auch Preise wie Gutscheine für selbstgestaltete Fotobücher, Galleryprints, Fotos auf Leinwand und XXL-Fotovergrößerungen.

Die Sponsoren von „Blende 2017“ sind

Adobe, Ashampoo, B.I.G., Canon, CEWE, Chip Foto-Video, Docma, dpunkt Verlag, Epson, falkemedia, Feiyu-Tech, fotoforum, FotoHITS, fotoMagazin, Franzis Verlag, Fujifilm, Hahnemühle, Hama, HapaTeam, Hensel, Humboldt Verlag, IF/Academy, Ifolor, incomedia, Jobo, Joby, Jos. Schneider, Kaiser Fototechnik, Kodak Alaris, Leinwandfoto, Linhof, Lowepro, Manfrotto, Mediafix, Metz, Minox, mitp Verlag, mymoments Fotobuch Verlag, Nikon, Novoflex, Olympus, Panasonic, Photo + Adventure, Picanova, Picture Instruments, pixopolis, posterXXL, Prophoto, Rheinwerk-Verlag, Rollei, Scan Corner, Sigma, Sihl, Skylight Fototours, smartphoto, Sunbounce, Tamron, Tecco, Tetenal, Tourismus-Service Fehmarn, Umweltfotofestival horizonte zingst Vanguard, WennHeldenReisen – Kunstakademie, Zoner Software.

Blende Informationen A-Z 09 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden