175 Jahre Fotografie - Die Wunderwelt der Bilder

175 Jahre Fotografie - Die Wunderwelt der Bilder

Eine glitzernde Glaskugel mit dem Foto der Kinder, die schönsten Urlaubsaufnahmen auf Leinwand, Holz, Kristall oder Porzellan, Erinnerungsbilder, aus denen ganz einfach beeindruckende Fotobücher entstehen, Gebäude, die während ihrer Restaurierung von riesigen Fotografien … zum Artikel »

175 Jahre Fotografie - Ein Medium im Wandel

175 Jahre Fotografie - Ein Medium im Wandel

Die Fotografie ist ein Chamäleon. Ständig hat sie sich im Laufe ihrer 175-jährigen Existenz erneuert, verbessert und erweitert. Bilder gehören seit Anbeginn der Menschheit zum gesellschaftlichen Leben. Als Fotografien wurden sie zu wertvollen Mitteln … zum Artikel »

175 Jahre Fotografie - Väter der Fotografie

175 Jahre Fotografie - Väter der Fotografie

Am Beginn stand Nicéphore Niépce (1765 – 1833). Er machte die erste fotografische Aufnahme der Welt. Der Fotohistoriker Helmut Gernsheim hatte den richtigen Vergleich zur Hand: „Ähnlich wie der Wunsch Indien zu entdecken, Kolumbus stattdessen Amerika finden ließ … zum Artikel »

175 Jahre Fotografie

175 Jahre Fotografie

Natur und ihre Erscheinungen so exakt wie möglich im Bild festzuhalten, entsprach den Neigungen des jungen englischen Landlord William Henry Fox Talbot (1800-1877). Da sein zeichnerisches Geschick gering war, machte sich Fox Talbot daran, seine Eindrücke … zum Artikel »

175 Jahre Fotografie - Ein Jubiläum

175 Jahre Fotografie - Ein Jubiläum

Das Jahr 2014 steht ganz im Zeichen des Jubiläums „175 Jahre Fotografie“, die seit ihrer Erfindung im Jahr 1839 die Menschen bewegt. Kaum eine technische Errungenschaft hat unsere Sehweise, unsere Anschauung und unsere Kenntnisse über die Welt … zum Artikel »