Adobe Photoshop Express - kostenlose iPhone / iPad App

Adobe Photoshop Express - Bilder beschneiden Bildgalerie betrachten Adobe Photoshop Express – Bilder beschneiden

Unentbehrlicher Werkzeugkasten

Es gibt Dinge im Werkzeugkasten, die hat jeder Handwerker dabei. Schraubendreher, Zange, Hammer gehören zur Grundausstattung. Einen solchen Werkzeugkasten für die Bildbearbeitung bietet Adobe Photoshop Express für iPad und iPhone – aufgepeppt mit einer ganzen Reihe Extras. Das Programm ist zwar in Englisch, dank vieler Symbole aber in seinen Grundfunktionen einfach zu bedienen, und liefert das, was man von Adobe erwartet: perfekte Ergebnisse. Wo Photoshop draufsteht, ist auch Photoshop drin. Und das Beste: Die App gibt es kostenlos im Appstore.

Zu den wichtigsten Anwendungen gehören die Möglichkeit, den Beschnitt anzupassen und das Bild zu drehen. Beim Drehen wird gleich angezeigt, welche Bildteile wegfallen, damit keine weißen Flächen in den Ecken entstehen. Schließlich muss ein Foto immer auch beschnitten werden, wenn es gedreht wird. Sehr nett ist die Möglichkeit zum Spiegeln („Flip“), mit der das Bild mit einer Wischbewegung gespiegelt werden kann. Diese Funktionen sind leicht zu bedienen und gehören zu den absoluten Essentials der Bildbearbeitung.

Kontrast, Helligkeit und Farbsättigung lassen sich individuell einstellen. Allerdings gibt es dafür keine Schieberegler, sondern nur eine kleine Anzeige mit Zahlen, wenn der Benutzer mit dem Finger nach links oder rechts über das Bild wischt. Rechts ist der Plus-Bereich, links negativ, also beispielsweise gibt es nach rechts mehr Kontrast, nach links weniger Kontrast. Kleiner Nachteil: Ist der Finger vom Bild genommen, ist auch die Anzeige weg. Kommt man später wieder auf diese Bearbeitung zurück, beginnt die Anzeige wieder bei Null.

Als netter Gimmick lässt sich ein Duplex erstellen („Tint“), für das jede Menge Farben zur Auswahl stehen. Auch eine Umwandlung in ein Schwarzweißfoto ist per Fingertipp möglich. Die App ist auf Bildoptimierung ausgelegt und so lassen sich auch Weichzeichner („Soft Focus“), Nachschärfen oder das Umwandeln in eine Zeichnung („Sketch“) in verschiedenen Intensitäten anwenden. Die Stärke des Filters wird wieder mit Wischen nach links oder rechts bestimmt. Die Rauschreduzierung („Reduce Noise“) ist ein weiteres nettes Feature, für das aber das Adobe Camera Pack für € 2,99 gekauft werden muss.

Schließlich bietet Adobe Photoshop Express noch einige Filter als nette zusätzliche Spielerei an. So kann beispielsweise ein Rahmen um das Bild gezogen werden. Dafür stehen verschiedene Rahmentypen zur Verfügung: Vom weißen Oval bis zum ausgefransten Viereck. Effektfilter lassen Regenbogeneffekte oder Vignettierungseffekte zu. Der Pop-Filter ermöglicht Farbgebungen im Stile eines Andy Warhol.

Zum Schluss gibt es die Möglichkeit, die bearbeiteten Bilder entweder auf dem Gerät zu speichern oder direkt bei Facebook oder der Photoshop Express Community hochzuladen.

Adobe Photoshop Express für iPhone und iPad (gratis), ab iOS 4.2
Downloadgröße 7,2 MB, Entwickler: Adobe Systems. Aktuelle Version 2.0
http://itunes.apple.com/de/app/adobe-photoshop-express/id331975235?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 04 / 2011

1 Kommentare

Cool

 Gregor Kapitza

von Gregor Kapitza
02. Oktober 2014, 16:04:14 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden