Foto-App Polamatic für iPhone und iPad: Wirklich nett - Leider unbrauchbar

Wer kennt sie nicht, die alten Polaroids? Früher einmal inflationär in Umlauf, sind sie heute ein seltenes Phänomen. Die App Polamatic für iPhone und iPad bringt ein bisschen von der alten Zeit zurück. Das quadratische Format, den typischen breiten Rand unten, sogar die Möglichkeit, diesen zu beschriften. Leider ist der Frust-Faktor extrem hoch.

Foto-App Polamatic
Die Benutzeroberfläche macht wirklich Spaß, alles einfach gehalten, wahlweise ein Gitternetz zum Einblenden, einen Auslöse-Button, um Fotos aufzunehmen, mehr nicht. Unten rechts ein Bildzähler im Retro-Style der 1970er-Jahre, links unten ein kleines Miniatur-Polaroid, das den Weg in den Bilderspeicher weist. Und da fangen die Probleme dann an. Das heißt, es gibt eigentlich nur ein einziges Problem, die App stürzt nämlich ständig ab. Das Teilen in soziale Netzwerke, funktioniert noch, aber wehe dem, der ein Bild bearbeiten möchte, der die netten Features wirklich nutzen will. Der hat genau einen Versuch.

Und diesen einen Versuch gibt es im Testbetrieb immer nur nach einem kompletten Neustart des Geräts. Dann klappt es – manchmal. Das ist natürlich keine Grundlage, um damit auch nur ansatzweise zu einem befriedigenden Ergebnis zu kommen.

Polamatic kommt mit einem ganzen Satz Filter daher, ähnlich Instagram. Wer nicht genug hat, kann sich dann gleich noch weitere Filtersätze dazu kaufen. Das aber ist ja ein sinnloses Unterfangen, schließlich gibt es kaum Gelegenheit, die auch anzuwenden. Störungsfilter, Farbfilter, alles vorhanden. Auch das Beschriftungs-Tool ist lobenswert, nett gestaltet, sogar ein bisschen Liebe zum Detail, glauben wir, entdecken zu können, in den zweieinhalb Sekunden vor dem Absturz. Immerhin, die Bilder werden gespeichert. Es ist auch möglich, diese anschließend lokal zu speichern oder in sozialen Netzwerken zu teilen. Manchmal zumindest, nicht immer und ganz nüchtern betrachtet eigentlich ganz, ganz selten. Es bleibt abzuwarten, ob noch ein brauchbares Update kommt, so ist die App schlicht und ergreifend unbrauchbar.

Polamatic für iPhone und iPad (1,79 Euro), ab iOS 5.0
Downloadgröße 38,4 MB, Entwickler: Dana Shakiba. Aktuelle Version 3.0.1
https://itunes.apple.com/de/app/polamatic/id514596710?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 10 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden