Foto-App für iPhone/iPad LightBouncing - Fotografieren mit dem Reflektor

Foto-App für iPhone/iPad LightBouncing - Übersicht
Beim Fotografieren gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, das Hauptobjekt als solches hervorzuheben. Dies gelingt zum einen mit dem gezielten Einsatz von Schärfe und Unschärfe. Die andere Option ist der gezielte Einsatz von Licht. Vor allem im Freien, manchmal aber auch mit einfacheren Mitteln im Studio, kann das Licht mit Reflektoren an eine bestimmte Stelle gelenkt werden. Die App LightBouncing für iPad und iPhone erklärt den Einsatz von Reflektoren im Stil eines E-Books.

Die App bietet vor allem für Einsteiger grundlegendes Wissen rund um das korrekte Beleuchten mithilfe von Reflektoren. Anhand von Texten und jede Menge Bildern (daher auch die stattliche Größe von mehr als 150 Megabyte) wird anschaulich erklärt, wie Licht fällt, welches Licht für welchen Schattenwurf sorgt und natürlich dann auch, wie diese in der Praxis aussehen. Wer schon mit Reflektoren gearbeitet hat, wird das meiste davon schon kennen, wer aber die Anschaffung eines solchen überlegt, findet in der App alle wichtigen Informationen. Und natürlich auch Hinweise, wie man grobe Fehler vermeidet – beispielsweise Licht von unten.

Foto-App für iPhone/iPad LightBouncing - Skizze
Ein besonderes Augenmerk hat der Autor auf die Modefotografie gelegt, schließlich ist das der Haupteinsatzzweck von Reflektoren. Und das muss nicht immer draußen sein, denn auch in einem Innenraum oder Studio lässt sich, mithilfe einer Leuchte und Reflektoren, Licht gezielt lenken und verändern. Reflektoren können durchaus auch statt anderen Lichtformern, wie beispielsweise Softboxen, eingesetzt werden – allerdings sind sie in entsprechender Anzahl und Qualität nicht unbedingt wesentlich günstiger.

Dass es durchaus einen Unterschied macht, wie groß ein Reflektor ist oder ob er an den Rändern zusammengedrückt wird, ist anhand von einzelnen Bildern gut zu sehen. Überaus nett sind auch ganze Serien von Bildern, in denen gezeigt wird, wie sich das Licht ändert, je nachdem in welchem Winkel Model, Licht und Reflektor zueinander stehen.

Foto-App für iPhone/iPad LightBouncing - Beispiel
Für den kompletten Überblick sorgt der Vergleich verschiedener Reflektorbespannungen. Auch hier zeigen Bilder die Ergebnisse sehr anschaulich. Der Autor hat sich zwar die Reflektoren einer bestimmten Marke ausgesucht und arbeitet nur mit diesen, die Ergebnisse lassen sich aber ohne Abstriche auch auf Reflektoren anderer Hersteller übertragen.

Die App ist übersichtlich aufgebaut, ganz wie bei einem klassischen Buch kann sich der User Seite um Seite vorarbeiten. Allerdings ist der Preis der App bereits am oberen Limit. LightBouncing ist in einer englischen und in einer deutschen Version erhältlich.

LightBouncing für iPhone und iPad (10,99 Euro), ab iOS 4.0
Downloadgröße 156 MB, Entwickler: Helmut Kraus. Aktuelle Version 1.0” https://itunes.apple.com/de/app/light-bouncing-lichtgestaltung/id564123853?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 01 / 2013

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden