Foto-App iPhone/iPad ProCam XL - Mehr Möglichkeiten

Foto-App iPhone/iPad ProCam XL - Foto 1
Die Kamera der neuesten Modelle von iPad und iPhone liefert stattliche fünf Megapixel. Das ist eigentlich ausreichend, um damit das eine oder andere Foto machen zu können. Nur: Die mitgelieferte Kamera-App bietet nur eingeschränkte Möglichkeiten. Da lohnt es sich, auch mal nach anderen Kamera-Apps zu schauen.

Für kleines Geld gibt es da zum Beispiel die App ProCam XL (0,89 Euro) im App Store. Und ProCam XL eröffnet dem Handy-Fotografen wirklich eine große Auswahl zusätzlicher Möglichkeiten. Damit ist es endlich möglich, auch mal kreative und bessere Fotos zu machen.

Die App bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Zwar werden jede Menge Sprachoptionen geboten, aber leider ist die Beschriftung eher spärlich gehalten. Wer also damit Bilder oder Videos aufnehmen will, muss sich ein bisschen durch die Möglichkeiten hangeln. Es lohnt sich aber, und eigentlich ist die Zahl der Schaltknöpfe überschaubar.

Der Wichtigste ist das Wahlrad rechts, bei dem auch der (graue) Auslöser integriert ist. Der User wählt hier die grundsätzlichen Programme, beispielsweise Porträtfotos, Serienbilder oder auch Video. In der Statusleiste oben im Bild wird das entsprechende Programm auch benannt. So ist es möglich, „Gesichtserkennung“ zu wählen. Die App findet dann automatisch Gesichter im Bild, stellt darauf scharf und stellt Belichtung und Weißabgleich passend auf das Gesicht ein. Das ist gerade bei Porträtaufnahmen praktisch, denn normalerweise muss der Fotograf den wichtigsten Punkt im Bild per Fingertipp markieren, damit darauf scharf gestellt wird.

Über den unscheinbaren Knopf „Set“ wird das wichtigste Menü aufgerufen. Denn darin lassen sich alle wichtigen Parameter rund um Bild und Video einstellen. Beispielsweise, ob die Bilder mittels Geo-Tagging verortet werden sollen, ob der Zoomregler, der um den Halbkreis für die Programmwahl gut erreichbar angebracht ist, aktiv ist, oder in welcher JPEG-Qualität die Bilder abgespeichert werden sollen. Überaus praktisch ist im diesem Zusammenhang die Statusleiste, die immer über den Akku-Ladestand und den verfügbaren Speicherplatz informiert.

Foto-App iPhone/iPad ProCam XL - Foto 2
Zwei herausragende Features sind der Selbstauslöser und die Möglichkeit, in wiederkehrenden Intervallen Fotos zu machen. Somit ist es beispielsweise möglich, eine Art Zeitraffer zu erstellen, und da das iPhone oder iPad ja keinen Stativanschluss hat, kann das Gerät auch liegen oder stehen bleiben und muss nicht für jedes Foto wieder angefasst werden. Damit gelingt es, Serienbilder zu machen, die immer den wirklich gleichen Bildausschnitt zeigen.

A propos Ausrichten der Kamera: In der linken Bildhälfte gibt es noch den Knopf „Menu“. Dahinter verbergen sich zum einen die verschiedenen Auflösungen, mit denen Fotos oder Video aufgenommen werden. Außerdem kann sich der User ein Gitternetz ins Bild einblenden lassen oder auch den Goldenen Schnitt und, wenn es möglichst gerade werden soll, auch eine Wasserwaage.

Auch bei der Erstellung von Videos gibt es viele Möglichkeiten. Besonders nett ist das Feature, mit dem sich (am linken Bildrand) einstellen lässt, wie viele Bilder pro Sekunde (fps, frames per second) aufgenommen werden sollen. 5, 15, 24 und 30 fps stehen zur Auswahl.

Über den Button zur Bildbetrachtung (rechts unten) gelangt man ohne Umwege in den Bilderordner und kann von dort aus Fotos und Videos per Mail, Twitter oder Facebook teilen.

ProCam XL für iPad (0,89 Euro), ab iOS 5.1
Downloadgröße 24,1 MB, Entwickler: Samer Azzam. Aktuelle Version 1.4
https://itunes.apple.com/de/app/procam-xl/id560483587?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 05 / 2013

3 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden