Strobox - kostenloses App für iPhone und iPad - Planskizzen aus dem Studio

Strobox - kostenloses App für iPhone und iPad - Planskizzen aus dem Studio Bildgalerie betrachten

„Den großen Blitz mit Striplight links, dann von rechts hinten das Haarlicht und schräg davor war noch ein Reflektor.“ Alles klar? Wenn ein Fotograf erklärt, welches Equipment er im Studio benutzt, dann weiß er natürlich sofort, was er meint. Schließlich hat er das Bild seines Aufbaus vor dem inneren Auge. Der Gegenüber hat es dagegen viel schwerer, denn er muss sich dieses Bild erst mühsam in Gedanken zusammensetzen. Bei einem komplizierten Lichtaufbau ist das alles andere als einfach. Abgesehen davon, dass es fast unzählige Möglichkeiten für Missverständnisse gibt. Die kostenlose App Strobox für iPhone und iPad schafft hier zuverlässig Abhilfe.

Denn mit Strobox lässt sich ganz einfach der Aufbau im Studio nachbauen. Und die Entwickler haben einiges in das kleine Programm integriert. So finden sich dort nicht nur stehende und liegende Fotomodelle, sondern auch Blitze, Lichter, Aufsätze und Softboxen in allen möglichen Variationen, groß klein, rund, eckig, Schirme, die reflektieren, und solche, die transparent sind. Außerdem natürlich Hintergründe und sogar Lampen mit Farbfilter. Allerdings letztere ohne die Farbe näher zu bezeichnen. User, deren Englisch nicht für alle Fachbegriffe ausreicht, können so lange ausprobieren, bis das richtige Equipment gezeigt wird. Leider gibt es in der Liste keine Vorschaubildchen.

Wer mehr Platz braucht, der verkleinert sein Bild einfach und erhält so eine größere Fläche. Dann lässt sich weiteres Zubehör zeigen. Natürlich lassen sich alle Elemente auch drehen, kleine Schaltflächen unten am Bild weisen den Weg. Damit lassen sich auch Elemente in den Vordergrund rücken oder weiter nach hinten verschieben. Sehr praktisch ist das, wenn beispielsweise ein Blitzgerät mit Galgen zum Einsatz kommt; Dabei überdeckt die Fläche des Equipments gerne mal andere Teile, die sich aber einfach wieder in den Vordergrund holen lassen.

Natürlich können alle Aufbauten gespeichert werden. So ist es nicht nur für Leute praktisch, die sich erzählen lassen wollen, wie andere Fotografen ihre Bilder gemacht haben, auch für Fotografen selbst ist Strobox eine praktische Erinnerungshilfe. Es lassen sich mehrere Aufbauten abspeichern und später auch per E-Mail verschicken.

Was leider noch fehlt, ist die Möglichkeit, eine Beschriftung zum Set hinzuzufügen. Auch haben die gespeicherten Pläne keinen eigenen Namen. Allerdings lassen sie sich nicht nur per E-Mail verschicken, sondern auch im Fotoalbum speichern. Damit stehen sie auch für andere Bildbearbeitungsprogramme bereit, mit denen dann entsprechende Ergänzungen vorgenommen werden können, beispielsweise Schrift für weitere Erklärungen oder farbliche Markierungen. Für eine kostenpflichtige Version wäre beispielsweise auch die Möglichkeit des späteren Veränderns des Aufbaus ein gutes Verkaufsargument. Denn bisher lassen sich einmal abgespeicherte Aufbauten nicht mehr verändern.

Strobox für iPhone und iPad (gratis), ab iOS 3.0
Downloadgröße 1,7 MB, Entwickler: Janis Lanka. Aktuelle Version 1.1
http://itunes.apple.com/de/app/strobox/id339112815?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 05 / 2011

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden