Foto-App Background Eraser HD - Radieren leicht gemacht

Endlich einmal eine Foto-App für iPhone und iPad, mit der sich komfortabel Bildteile ausradieren lassen. Von dieser Sorte gibt es ja jede Menge Programme, aber Background Eraser HD scheint wirklich ein brauchbares Produkt in Apples App Store zu sein, das endlich auch Bilder mit transparentem Hintergrund abspeichern kann. Und das auch noch in großer Auflösung.

Abstand zwischen Radierer und Finger
Das größte Problem an Smartphone oder Tablet ist es ja, dass man durch den eigenen Finger nicht durchschauen kann. Wer also malt oder radiert, ist immer irgendwie im Blindflug unterwegs. Was das Zielen nicht einfacher macht. Die meisten Apps, mit denen der Hintergrund entfernt werden soll, haben für dieses Problem keine Lösung. Background Eraser HD (das Programm verwendet, wenn es installiert ist, nur den Namen „Eraser“) umschifft dieses Problem elegant und clever. Denn dort lässt sich unter dem Menüpunkt „Offset“ einstellen, wieviel Versatz zwischen Finger und Radierer gewünscht ist. So lässt es sich viel leichter radieren.

Bildbeschneidung
Dabei ist gar nicht so viel Fingerspitzengefühl gefragt, denn die App kommt mit weiteren Kniffen daher, die wirklich auch mal produktives Arbeiten ermöglichen. Abgesehen davon, dass sinnvollerweise ein Beschneide-Werkzeug mitgeliefert wird, gibt es im „Radier-Menü“ („Erase“ genannt) fünf Möglichkeiten.

Was nach der Umkehr bleibt
Da wäre zum einen der Radierer, individuell in der Größe anzupassen, hier findet sich auch die Einstellung für den Abstand zum Finger. Daneben ist mit „Restore“ auch eine Option, versehentlich ausradierte Bildteile wieder hinzuzufügen, genauso und mit den gleichen Optionen, wie sie ausradiert wurden. Ok, das ist gut gelöst, aber dann gibt es noch drei weitere Menüpunkte, von denen es zwei in sich haben. Der dritte dient dazu, die Auswahl umzukehren. Manchmal kann es ja leichter sein, das Hauptmotiv zu markieren. Dann radiert man eben das aus und drückt dann auf die Umkehrung und schon ist das Hauptmotiv freigestellt und der Hintergrund verschwunden.

Wirklich beachtenswert ist aber die Option „TargetArea“. Dabei erscheint ein Zielkreuz im Vergrößerungsfenster und damit kann man auch an schwierig zu erreichende Bildteile herankommen, beispielsweise an die Bereiche zwischen einem Lattenzaun. Einfach anpeilen, loslassen und der Bereich wird ausradiert. Zusammen mit der Umkehrfunktion kann man so natürlich ganz einfach den Zaun ausradieren und dann alles umkehren und erhält so einen perfekt freigestellten Lattenzaun.

Mit zweimal tippen entfernter Himmel
Mindestens ebenso sinnvoll wie dieses Werkzeug für die Feinarbeiten ist das, was sich hinter dem Button „TargetColor“ verbirgt. Denn damit lassen sich mit einem Mal gleichfarbige Bereiche löschen. Die Toleranz der erkannten Farben lässt sich dabei beliebig verändern, so dass sich damit auch ganze Bereiche, die aus mehreren ähnlichen Farben bestehen, auf ein Mal entfernen lassen. Oder andersrum ist es möglich, scharf abgegrenzte Bereiche auszuwählen. Wer also einen Himmel entfernen möchte, dem reicht einmaliges Antippen im Blau, wenn der Himmel nicht ganz gleichfarbig ist, vielleicht auch ein zweites Mal antippen. Die Ergebnisse sind durchaus sehenswert.

Speichern als JPED oder PNG
Das Ganze wird dann noch komplettiert durch die Möglichkeiten, die es gibt, das Bild weiter zu verarbeiten. Nicht nur, dass Background Eraser HD anbietet, Bilder in hoher Auflösung zu speichern, der User kann auch auswählen, ob er ein JPEG mit weißem Hintergrund haben möchte oder tatsächlich einen transparenten Hintergrund. In letzterem Fall wird das Bild im PNG-Format abgespeichert, da JPEG keine transparenten Bereiche darstellen kann.

Mitgelieferte Bildbearbeitung
Eher in die Rubrik Nebensache gehört dann noch die Bildbearbeitung, die mitgeliefert wird. Sie ist aber trotzdem eine Erwähnung wert, weil sie nämlich ziemlich gut funktioniert und damit das Gesamtpaket sinnvoll abrundet. Man spart sich das Hin- und Herspringen zwischen mehreren Apps.

Was noch ein wenig verbesserungswürdig ist, ist die Farbdarstellung der gesamten Foto-App. Die benutzt das graue Karomuster als Hintergrund, mit dem transparente Bereiche in Bildbearbeitungen markiert werden. Das sieht irgendwie nicht halb und nicht ganz aus.

Background Eraser HD für iPhone und iPad (0,89 Euro), ab iOS 6.0
Downloadgröße 1,4 MB, Entwickler: Sundwoong Jang, Aktuelle Version 1.0.1
https://itunes.apple.com/de/app/background-eraser-hd/id816073725?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 05 / 2014

1 Kommentare

Klasse App die ich auf dem Ipad nutze und gerne unterwegs schon Motive freistelle um sie gegebenenfalls in Composings zu verarbeiten. Sie ist auf jeden Fall ihr Geld wert und ich möchte sie nicht missen. Ich nutze sie gern um für Photoshop Touch vorzubereiten da sie die schnellere Auswahl anbietet und auch eine Freistellung als PNG Datei möglich ist.

Ewald

von Ewald
16. Mai 2014, 13:39:34 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden