Foto App Rookie - Gute, aber sperrige Bildbearbeitung

Filtermenü Bildgalerie betrachten

Die Foto App Rookie für iPad und iPhone bringt einige brauchbare Bildbearbeitungs-Werkzeuge mit und ist in ihrer Grundversion auch kostenlos im App Store zu haben. Allerdings hapert es ein wenig in der Bedienung. Manchmal kommt es einem so vor, als sei die App einfach ein bisschen sperrig. Wer aber nicht allzu viele Filter braucht und ein wenig Geduld hat, für den lohnt Rookie einen Blick.

Die App kann sowohl direkt Bilder mit der Kamera des Geräts aufnehmen und dazu einige nette Features, wie beispielsweise ein Gitternetz, bieten, als auch bereits gespeicherte Bilder verarbeiten. Was sofort auffällt ist der Farbkreis, der direkt neben der Kamera als erster Menüpunkt auftaucht. Der führt zu einer Filterauswahl, von denen ein Teil kostenlos ist, der Großteil aber nachgekauft werden muss, will man sie denn nutzen. Ok, Filter antippen ist kein Problem, ein nettes Feature verbirgt sich aber am rechten unteren Rand in Form eines blauen Quadrats mit Pfeil. Tippt man darauf, erhält man eine Vorschau des Bildes mit allen Filtern zum Durchscrollen.

Dann hakt es ein bisschen, wir mussten mitunter mehrmals tippen, bis ein Filter angewandt wurde. Am Ende hat es dann aber immer geklappt. Ein bisschen verwirrend ist die Schaltfläche, die den Namen des Filtersets trägt. Wenn man darauf tippt, erscheint wieder die Übersicht, der Filter – inklusive der, die noch gekauft werden könnten. Und dann ist gut versteckt und schwer zu treffen ein kleiner Haken rechts unten in der Ecke, mit dem der Filter angewandt werden kann. Es ist nicht möglich, die Filter in irgendeiner Weise selbst anzupassen, es gibt in dieser App nur die fertigen Produkte.

Der nächste Menüpunkt hat es dann in sich. Und zwar nicht, weil es dafür je einen Preis für besonders intuitives Design geben würde. Die Schieberegler im Button verraten: Hier geht es zur Bildanpassung. Soweit so klar. Die Sonne mit dem Kontrastsymbol – selbsterklärend. Und dann? Drei Farbkreise aufeinander? Eine Art Blume daneben? Ok, wir verraten: in einem Menü wird die Farbe verändert, im anderen auch. Was verändert werden könnte, sieht man aber erst, wenn man den Schieberegler bewegt. Darauf sind zwar Symbole abgebildet, aber die sind so klein und nicht gerade klar, auch dafür wird es keinen Design-Preis geben. Aber sie funktionieren, zwar nicht ganz stufenlos, sondern in kleinen Schritten, aber das ist so schon ok.

Bisher gab es Abzüge vor allem in der B-Note, aber für den Menüpunkt zum Drehen des Bildes gibt es einen ganz klaren Punktabzug. Denn damit lässt sich das Bild zwar horizontal und vertikal spiegeln, ansonsten aber nur in 90-Grad-Schritten drehen. Bei einer ernsthaften Bildbearbeitung hätten wir uns dann schon die Möglichkeit gewünscht, ein Foto auch gerade rücken zu können. Dafür gibt es ein paar Extrapunkte für die Möglichkeit, die Farbtemperatur anpassen zu können.

Hinter dem vierten Symbol im Hauptmenü, einem Stern mit Schweif, verbirgt sich eine Stickersammlung und ebenso ein Tool, um das Bild mit Text zu versehen. Die Sticker sind ähnlich wie die Filter aufgebaut. Wer mehr will, muss auch mehr bezahlen, allerdings ist die mitgelieferte kostenlose Auswahl auch nicht zu verachten. Das Textwerkzeug lässt dafür keine Wünsche offen.

Auch beim Abspeichern gibt es nichts zu meckern. Die Bilder werden in voller Auflösung abgelegt. Dass Rookie dafür einen eigenen Ordner im Bildverzeichnis anlegt, man könnte sich darüber streiten, ob das gut ist oder nicht. Nervig ist dann nur, dass am Ende wieder ein Werbefenster erscheint, das zum Kauf er übrigen Filter und Sticker animieren soll. Aber dann ist das Foto ja durch, man kann die App einfach schließen.

Rookie Photo Editor für iPhone und iPad (gratis), ab iOS 6.0
Downloadgröße 40,6 MB, Entwickler: Jelly Bus, Aktuelle Version 1.0.1
https://itunes.apple.com/de/app/rookie-photo-editor/id799406905?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 04 / 2014

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden