iPhone-Foto-App Geló: Farbe mit dem groben Pinsel

Sieht aus, wie mit dem Farbeimer übergossen Bildgalerie betrachten Sieht aus, wie mit dem Farbeimer übergossen

Mit Geló lassen sich Bilder am iPhone oder am iPad einfärben. Die Foto-App ist gratis erhältlich, dafür ist sie aber auch ein wenig einfach gestrickt. Auch wenn Geló im Prinzip funktioniert, so gibt es noch einigen Raum für Verbesserungen.

Geló hält sich nicht mit Feinheiten auf – hier wird einfach der Farbeimer ausgekippt. Das kann man machen, es ginge aber auch besser trotz einiger wenigen Einstellmöglichkeiten. Im Prinzip bietet diese Foto-App ein Farbloser für ein Bild. Und zwar genau ein Layer, keine zwei oder mehrere, wie das Logo der App suggeriert. Da wäre der erste Verbesserungsvorschlag: Man könnte ja die Möglichkeit eröffnen, mehrere Ebenen übereinander zu stapeln. Dann ließen sich auch die verschiedenen Formen etwas sinnvoller einsetzen. Denn außer der Farbeimer-Methode gibt es tatsächlich noch die Möglichkeit, ein Dreieck und einen Kreis zu platzieren.

Da Geló ziemlich simpel gestrickt ist, bedarf es nicht vieler Menüs, es reichen eine paar Buttons, die irgendwie an Webseiten früherer Jahre erinnern. Ein wenig mehr Eleganz hätte hier zumindest die Nutzererfahrung ein wenig angenehmer gestalten können. Die wichtigste Einstellmöglichkeit ist dabei sicherlich, die Farbe frei wählen zu können. Den Programmierern ist aber das Kunststück gelungen, außer dem Kontrollfeld nichts anzuzeigen – auch keine Vorschau, welche Farbe nun gemischt wird. Man sollte sich also im RGB-Farbraum mit einem zusätzlichen Schwarzkanal auskennen. Mit Schiebereglern wird die passende Mischfarbe festgelegt. Ansonsten bietet ein Farbrad, das an aufgefächerte Gelantinefilter, die sie früher in der Fotografie zum Einsatz kamen, erinnert, die Möglichkeit, eine Farbe auszuwählen.

Tatsächlich gibt es bei den Formen noch eine überaus sinnvolle Möglichkeit, nämlich die eines Verlaufs. Der lässt sich zwar nur senkrecht einsetzen, ein Drehen ist nicht möglich, aber damit kann ein etwas farbloser Himmel durchaus mal dramatisch gestaltet werden. Die beiden Punkte zum Anfassen der Fläche sind dermaßen groß – man vermutet zunächst, es geht hier um Kreise. Die gänzlich fehlende Beschriftung der App trägt dazu ihren Teil bei.

Man sollte die App mit Bedacht einsetzen, sonst wirkt alles ziemlich unwirklich. Die App ist kostenlos in Apples iTunes Store erhältlich, für eine Spielerei allemal gut genug.

Geló für iPhone und iPad (gratis), ab iOS 8.0
Downloadgröße 56,8 MB, Entwickler: James Moore, Version 1.5.1
https://itunes.apple.com/de/app/gel%C3%B3-add-color-with-gels-shapes-and-gradients/id584055229?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 11 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden