ifolor - App für iPhone und iPad

ifolor - Verbindung Bildgalerie betrachten

"ifolor – Verbindung"

Den klassischen Weg kennt jeder: Bilder werden von einem iPhone zum nächsten oder vom eigenen iPad zum iPhone hin- und hergemailt. Es ist naheliegend, einfach die gewünschten Bilder in eine E-Mail zu packen, sie zum anderen Gerät zu schicken und dort dann abzuspeichern. Das ist aber zum Einen nicht elegant und zum Anderen setzt es voraus, dass eine Verbindung zum Internet besteht. Wer dafür beispielsweise eine lange Bahnreise nutzen möchte, muss womöglich viel Zeit mitbringen. Und ein iPod touch ist ganz außen vor, da diese Geräte nur mit WiFi, nicht aber mit Mobilfunk Daten empfangen und senden können.

Aber für solche Probleme gibt es natürlich eine Lösung. Die heißt in diesem Fall ifolor und ist außerdem noch gratis in Apples App Store erhältlich. ifolor nutzt die in Apples Geräten eingebaute Bluetooth-Schnittstelle. Voraussetzung ist allerdings, dass sowohl Empfänger als auch Sender die Software installiert haben. Dann aber ist der Bildtransfer in wenigen Schritten erledigt.

Zunächst wird das Übertragungsfenster geöffnet, in dem in der kleinen, übersichtlichen Navigation der bekannte Button zum Bilder senden gedrückt wird. Es erscheinen zwei Schaltflächen, die eindeutig beschriftet sind: Bilder empfangen oder senden. Der Empfänger muss nur die entsprechende Schaltfläche drücken und nichts weiter tun. Der Sender wählt im nächsten Schritt das Album aus, aus dem er Bilder schicken möchte. Dann werden ein oder mehrere Bilder angewählt und schließlich noch gedrückt, was damit geschehen soll: „Fotos per Bluetooth senden“. Schließlich kann noch ausgewählt werden, ob die Bilder in Originalgröße verschickt oder verkleinert werden sollen. Einfacher ist das Austauschen von Bildern nicht zu erledigen.

Wenn dann die Bahnfahrt nach dem Abgleichen der Fotobibliotheken noch nicht zu Ende ist, bietet die kleine App noch zwei Spielereien. Zum einen ein Foto-Memory, das nach bekanntem Muster funktioniert. Der User kann auswählen, aus welchem seiner Alben auf dem Gerät die Bilderpaare generiert werden sollen. Das andere Spiel ist ein Foto-Puzzle, bei dem ein beliebiges Bild aus der eigenen Bibliothek wieder zusammengesetzt werden muss. Wer nicht ausreichend Bilder auf seinem Mobilgerät gespeichert hat, für den kommt die App mit einem Ordner voller Farbbilder. Und damit der sportliche Ehrgeiz beim Spielen nicht zu kurz kommt, gibt es noch eine Bestenliste.

Für Aufnahmen mit der Kamera des iPhone bietet ifolor außerdem die Möglichkeit, ein Gitterraster und eine Wasserwaage im Display einzublenden. Somit lässt sich das Handy für die Aufnahme leichter gerade ausrichten.

ifolor im Appstore für iPhone und iPad (gratis), ab iOS 4.0 bzw. 4.2
Downloadgröße 11,5 MB, Entwickler: ifolor AG. Aktuelle Version 1.0.1
http://itunes.apple.com/de/app/ifolor-app/id425670901?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 06 / 2011

118 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden