iPhone-App Photo Grid: Collage-App und kleine Bildbearbeitung

Bis zu 15 Bilder passen in eine Collage Bildgalerie betrachten Bis zu 15 Bilder passen in eine Collage

Photo Grid aus Apples App Store kann ein bisschen mehr als Fotos in einem Rahmen anordnen. Das kleine Programm bringt eine Bildbearbeitung mit, die zumindest grundlegende Änderungen ermöglicht. Außerdem lässt es sich leicht bedienen, ist einfach aufgebaut – und funktioniert am iPad doch leider nur im Hochformat.

Der Foto-Editor ist ganz nett gemacht, er ermöglicht es beispielsweise, Rahmen um Fotos zu ziehen. Wenn man die dann in der gleichen App in eine Collage ziehen möchte, lässt sich Leerraum vermeiden – für den Fall, dass sich das Foto nicht bis auf das passende Format vergrößern lässt, weil dann ein wichtiger Teil fehlt. Besonders erwähnenswert ist die Möglichkeit, den Hintergrund um ein Foto herum mit einem frei wählbaren Farbverlauf zu gestalten. Das bieten außer Photo Grid nur wenige andere Apps.

Ansonsten gibt es natürlich jede Menge Filter, mit denen sich auch perfekt belichtete Fotos in ein fehlbelichtetes Unikat verwandeln lassen. Noch scheint der Lomo-Trend ja noch nicht abgeflaut zu sein. Die Filter lassen sich stufenlos mit einem Schieberegler in ihrer Intensität verändern. So lassen sich dann auch subtile Veränderungen vornehmen, die durchaus der Qualitätsverbesserung dienen können. Nur was Photo Grid unter „retouchieren“ versteht ist nicht das, was man dahinter vermuten würde. Tatsächlich findet sich da ein Weichzeichner und die Möglichkeit, die Helligkeit eines Bildes zu verändern. Wenn ein Bild nur noch mit einem Weichzeichner zu retten ist, dann sollte man vielleicht einfach nochmals zur Tat schreiten und ein neues Foto schießen. Oder aber die fragliche Stelle mit einem Sticker abdecken. Auch die liefert das Programm gleich mit.

Weniger verwirrend sind die Bezeichnungen bei der Collage. Die App ist übrigens durchgehend auf Deutsch beschriftet und das auch ziemlich fehlerfrei. Auch das lohnt sich hin und wieder zu loben. Vorlagen können bis zu 15 Bilder enthalten und die Bedienung ist ziemlich einfach. Zuerst wählt der User die entsprechenden Fotos aus, dann gibt es gleich einen Vorschlag, wie die angeordnet werden können. Das sieht nicht schlecht aus. Mehr Optionen finden sich dann im Feld „Layout“, wo diverse fertige, immer quadratische Rahmen zur Auswahl stehen.

Auch hier kann noch so einiges angepasst werden, Rahmendicke der Collage natürlich und die Abrundungen in den Ecken, so denn gewünscht. Besonders nett ist die Option, Bilder beschneiden zu können. Denn da lassen sich nicht nur rechteckige Formate erzeugen, sondern auch Sterne, Wolken und Herzen. Damit kann mit Photo Grid dann auch noch ein bisschen Kreativität ausgelebt werden. Der Rand um den Beschnitt lässt sich dabei in Bezug auf Dicke und Farbe individuell einstellen.

Insgesamt ist Photo Grid gut gemacht. Die App ist kostenlos, im Gegenzug gibt es Werbebanner, die aber nur mäßig stören. Die App hält genau das, was sie verspricht.

Photo Grid für iPhone und iPad (gratis), ab iOS 7.0
Downloadgröße 74,9 MB, Entwickler: KS Mobile, Version 5.1.6
https://itunes.apple.com/de/app/photo-grid-photo-collage-maker/id543577420?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 09 / 2016

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden