iPhone-App Photo Lab Pro: Effekte mit einmal Antippen

Effekte soviel man will Bildgalerie betrachten Effekte soviel man will

Ein Gesicht mal zur Hälfte in einen Tiger verwandeln? Geht natürlich, in einem Bildbearbeitungsprogramm und mit ausreichend Übung auch noch in annehmbarer Zeit. Aber so auf die Schnelle? Da reicht ja ein gutes Ergebnis, perfekt muss es nicht unbedingt sein, und genau das liefert Photo Lab Pro. Mit einem kleinen Nachteil.

Falsch machen kann man bei Photo Lab Pro nichts. Denn die Foto-App macht alles automatisch und das auch ziemlich gut. Einige hundert Effekte bringt das Programm mit. Wer sich da schwer tut, der findet bei den beliebtesten Effekten, die in einer eigenen Rubrik zusammengefasst sind, etwas Populäres. Das schon angesprochene Tiger-Gesicht gibt es oder beispielsweise eine Doppelbelichtung mit Schmetterlingen. Eine kleine Sammlung von Titelseiten bekannter Zeitschriften darf natürlich ebenso wenig fehlen und auch Streetart, womit man Porträts individualisiert.

Photo Lab Pro eignet sich am besten für die Verarbeitung von Porträts. Deshalb gibt es auch nur ein wirkliches Werkzeug in diesem ganzen Programm, nämlich die Möglichkeit, ein Bild zuzuschneiden. Mehr Optionen gibt es nicht, entweder ein Filter passt oder er passt nicht. Und je besser das Porträt, umso besser passt auch der Filter darauf. Ganzkörperaufnahmen sind eigentlich ungeeignet, Brustbilder gehen mit Abzügen gerade noch so. Gesichter werden automatisch erkannt, ein Korrigieren der werksseitigen Einstellungen ist nicht vorgesehen und auch nicht möglich. Die Erkennung funktioniert bei einem kleinen Test aber ganz zufriedenstellend. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, auch wenn der Tiger ziemlich viel vom Gesicht verdeckt. Was die App darüber hinaus noch mitliefert, sind alle möglichen Dinge, die man auf so ein Bild beziehungsweise auf eine Montage draufpacken kann, aber nicht muss: Beschriftungen und Sticker.

Photo Lab Pro ist im Download gerade einmal 26,7 Megabyte groß und da sollte schon klar sein, dass die Bilder nicht am iPhone oder iPad selbst bearbeitet werden. Es dauert immer einige Sekunden, bis eine Montage erstellt wird. In dieser Zeit wird das Bild irgendwo in die Cloud geladen, bearbeitet, und wieder heruntergeladen. Wer also das mobile Datennetz benutzt sollte aufpassen, denn so können ganz schnell hohe Transfervolumen zusammenkommen.

Außerdem stellt sich die Frage, wohin die Bilder eigentlich geschickt werden und was mit ihnen passiert. Die Datenschutzerklärung und die allgemeinen Geschäftsbedingungen von VicMan geben darüber Auskunft. Die Firma gibt an, dass die Bilder zentral gespeichert, verarbeitet und nach spätestens zwölf Stunden wieder gelöscht werden. Eine weitere Verwendung der Fotos finde nicht statt, außerdem sei der Zugriff nur für den jeweiligen Nutzer möglich. Das werde sowohl mit der App selbst als auch mit der IP-Adresse überprüft. Nachkontrollieren lässt sich das natürlich nicht, aber die Angaben sind eindeutig und in diesem Fall auch bedenkenlos so zu akzeptieren.

Photo Lab Pro für iPhone und iPad (4,99 Euro), ab iOS 7.0
Downloadgröße 26,7 MB, Entwickler: VicMan., Version 2.6.9
https://itunes.apple.com/de/app/photo-lab-pro-hd-fotos-bearbeiten/id476312888?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 08 / 2016

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden