Auftakt zu photokina academy 2014 - Living Conditions – Future Visions

Auftakt zu photokina academy 2014 - Living Conditions – Future Visions
Der internationale Wettbewerb für Hochschulen auf der photokina – photokina academy – geht in eine neue Runde: Ab sofort können sich Hochschulen mit den Fachbereichen Fotografie und Design bis zum 31. Januar 2014 um eine der begehrten Standflächen bewerben. Mit „photokina academy – exhibitions and exchange“ bieten die photokina-Veranstalter – Koelnmesse und Photoindustrie-Verband – gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Photographie Hochschulen aus dem In- und Ausland ein einzigartiges Forum, um sich und das Leistungsspektrum ihrer Studierenden auf der photokina 2014 dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Aus den teilnehmenden Hochschulen ermittelt die Jury während der Messe die besten Präsentationen des Jahres 2014. Das Preisgeld in der Gesamthöhe von € 6.000,- wird vom Photoindustrie-Verband e.V. zur Verfügung gestellt. Das Motto der fünften „photokina academy“ lautet „Living Conditions – Future Visions“.

Auftakt zu photokina academy 2014 - Living Conditions – Future Visions
Mit der Kamera wird heute nahezu jeder Winkel der Welt entdeckt. Das bedeutet eine nie dagewesene Transparenz und die Chance neue Einsichten in die Lebensumstände der Menschen zu gewinnen. Gerade vor dem Hintergrund sich rapide wandelnder Bedingungen, Mauern werden eingerissen und errichtet, Grenzen neu gesteckt, ganze Landstriche verlassen und Großstädte überschwemmt, bietet das Thema ein weites Assoziationsfeld subjektiv in den Mikro- und Makrokosmos des Lebens einzutauchen. Gleichzeitig können neue fotografische Techniken auch den Blick in die Zukunft öffnen. Bei der inhaltlichen und formalen Umsetzung können und sollen daher zukunftsweisende Wege beschritten und Ausblicke zu wandelnden Lebensbedingungen gegeben werden.

Ob die Erkundung neuer Bildlösungen, journalistische Reportagen, künstlerische Experimente oder auch innovative Formen der Bildpräsentation – alle Umsetzungsformen sind willkommen. Die eingereichten Projektarbeiten sollten jedoch nicht älter als ein Jahr sein und sowohl ein schriftliches Konzept (max. 1-2 DIN A4 Seiten) als auch eine Auswahl an Fotoarbeiten (max. 10) beinhalten.

Das Herzstück der „photokina academy – exhibitions and exchange“-Fläche ist eine zentrale Kommunikationsplattform, auf der die Vertreter der Hochschulen mit Beiträgen die Möglichkeit haben, sich dem Fachpublikum der photokina 2014 zu präsentieren. Am Infostand der Deutschen Gesellschaft für Photographie besteht zudem die Möglichkeit, die jeweiligen Studiengänge mittels Informationsmaterialen sowie Katalog- und Buchpublikationen vorzustellen.

Das Online-Bewerbungsformular sowie weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden interessierte Hochschulen unter www.photokina.de.

photokina 10 / 2013

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden