Business Forum Imaging Cologne 2013 präsentiert smarte Imaging Ideen

Business Forum Imaging Cologne 2013 präsentiert smarte Imaging Ideen Bildgalerie betrachten

Branchen-Experten diskutieren die vernetzte Foto- und Imaging-Welt

Am 27. und 28. Februar 2013 präsentiert die photokina unter dem Titel „Memories are more…SMART“ wieder das Business Forum Imaging Cologne. Seit dem Start im Jahr 2009 hat dieser jährliche Kongress sich als Trendforum für die europäische Foto- und Imagingbranche etabliert. Auch im kommenden Jahr werden Top-Manager der Industrie und unabhängige Experten wieder zahlreiche Ideen für das Imaging-Geschäft der Zukunft und neue Konzepte für den Fotohandel präsentieren. Dabei werden nicht nur Top-Manager der Gold-Sponsoren Cewe, HP und Samsung innovative Ideen für das smarte Imaging-Geschäft der Zukunft vorstellen. Auch unabhängige Experten zeigen auf, welche Produkte heute und in Zukunft besonders gefragt sind und mit welchen Konzepten man sie am besten verkaufen kann.

Netzwerkfähige Kameras, darunter einige mit der von den Smartphones bekannten Android-Plattform, machen es den Konsumenten möglich, mit Bildern einfach und unkompliziert in digitalen Netzwerken zu kommunizieren. Das bietet neue Umsatz-Perspektiven für den Fotohandel und für Bilddienstleister. Die Fotobranche steht dabei vor der Herausforderung, die Konsumenten gezielt anzusprechen und ihnen die richtigen Imaging-Produkte für ihren Geschmack und die gewünschte Anwendung anzubieten.

Der zweitägige Kongress bietet ein interessantes Vortragsprogramm, bei dem hochkarätige Referenten den Imaging-Markt beleuchten und neue Geschäftsmodelle präsentieren. Dabei kommen sowohl internationale Stimmen als auch Experten aus Deutschland zu Wort. So stellt der amerikanische Analyst Hans Hartman, Inhaber des Marktforschungsunternehmens Suite48 Analytics, eine neue Studie vor, die zeigt, wie die Kunden Apps nutzen, um wertschöpfungsstarke Bildprodukte auf ihren Smartphones und Tablets zu gestalten und zu bestellen. Dazu hat Hartman Nutzer solcher Apps befragt und untersucht, welche Apps besonders interessante Möglichkeiten bieten und welche weniger gut funktionieren.

Unter dem Titel „Der smarte Imaging-Markt“ wird der deutsche Experte Heino Hilbig (Mayflower Concepts) die Frage stellen „Wie weit sind wir noch vom Ziel entfernt?“ Dabei geht es um die richtigen Strategien, um neue Kunden für das Thema Fotografie zu begeistern, um das Angebot der Imaging-Branche für die vernetzten Verbraucher attraktiv zu machen.

Über reichhaltige Erfahrung mit digitalen Medien und sozialen Netzwerken verfügt auch Till Haunschild (Onepastfive GmbH). Mit seinem Facebook-Projekt Pic Scatter, das es in kurzer Zeit auf mehr als 6 Millionen Nutzer brachte und das auch von Großunternehmen wie RCR Records, Nike und Project C eingesetzt wird, erlangte er weltweite Reputation. Auf dem Business Forum Imaging Cologne 2013 stellt Haunschild ein neues Konzept zur Navigation durch die Bilderflut der digitalen Welt vor. Dabei geht es darum, wie die steigende Zahl von Konsumenten, die praktisch jeden Moment ihres Lebens mit Fotos und Videos dokumentieren, diese Bilder effizient organisieren können, um andere Menschen daran teilhaben zu lassen.

Chancen für den Fotohandel

Mit Marius Hamer präsentiert auf dem Business Forum Imaging Cologne 2013 auch ein Insider aus dem deutschen Fotohandel interessante Konzepte. Der Geschäftsführer von mycamera.de zeigt auf, wie Fotohändler zusätzliche Umsätze erzielen, neue Zielgruppen ansprechen und die Kundenbindung intensivieren können, indem sie attraktive Events für ihre Kunden organisieren.

Das vollständige Programm des Business Forums Imaging Cologne 2013 steht in Kürze auf der Internetseite www.bfi-photokina.de zur Verfügung. Anmeldeformulare und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bfi-photokina.de. Auch eine Anforderung per Email unter der Adresse bfi@photokina.de ist möglich.

Das Business Forum Imaging Cologne

Der zweitägige photokina-Event für Hersteller, Bilddienstleister und Fotohändler findet am 27. und 28. Februar 2013 im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse statt. Das Konferenz-Programm in den Sprachen Deutsch und Englisch (jeweils mit Simultanübersetzung) wird durch eine Abendveranstaltung am 27. Februar ergänzt, bei der die Gelegenheit zum informellen Austausch zwischen Besuchern, Sponsoren und Referenten besteht. Während der Veranstaltung präsentieren die Sponsoren des Business Forums Imaging Cologne in der Lobby des Congress-Centrums Nord der Koelnmesse ihre Innovationen und Dienstleistungen. Als Gold-Sponsoren werden Cewe Color, HP und Samsung auftreten, als Silber-Sponsoren di-support, DNP, Ecce-Terram, Felix Schoeller, Manfrotto und Tetenal (Stand: November 2012).

Die Teilnahme am Kongress kostet 800 Euro für die Gesamtveranstaltung bzw. 500 Euro für eine Tageskarte (Teilnahme nur 28.02.2013: 400 Euro). Jede Eintrittskarte berechtigt zum Besuch aller Vorträge und der Sponsorenpräsentation sowie die Teilnahme an der Abendveranstaltung am
27. Februar 2013 (außer Tageskarte 28.2.2013). Ebenfalls im Preis eingeschlossen sind die Dateien der Präsentationen, die nach der Veranstaltung versandt werden. Das Business Forum Imaging Cologne 2013 bietet ermäßigte Preise für Aussteller der photokina 2012, Mitglieder des Photoindustrie-Verbandes, Kunden der GfK und Mehrfach-Anmeldungen von derselben Firma. Mitglieder von Ringfoto erhalten einen speziellen Sonderpreis.

Als Partner unterstützen der Photoindustrie-Verband und das Marktforschungsunternehmen GfK Retail and Technology das Business Forum Imaging Cologne 2013.

photokina 11 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden