Bilder, Bilder soweit das Auge reicht - photokina 25. bis 30. September 2002

Bilder, Bilder Bildgalerie betrachten

Zentrales Thema auf der photokina 2002 ist das Bild als Endprodukt der Photo- und Imaging-Technik. Neben der "Visual Gallery", die hochkarätige Photoausstellungen renommierter Auftragsphotographen und viel versprechender Nachwuchsphotographen in einem eigenen Ausstellungskomplex (Rheinsaal und einem Teil der Halle 5) konzentriert, werden eine Reihe weiterer Ausstellungen in den photokina-Hallen zu sehen sein. Sie umfassen sowohl das breite Spektrum der professionellen wie auch der ambitionierten Amateurphotographie. Nachfolgend eine erste Übersicht:


Dr.-Erich-Salomon-Preis

Zu den Highlights des kulturellen Rahmenprogramms der photokina 2002 zählt die Verleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preises am 29. September an die internationale Organisation "Reporter ohne Grenzen" im Auenplatz. Die Deutsche Gesellschaft für Photographie e.V. (DGPh) zeichnet damit eine Menschenrechtsorganisation aus, die sich weltweit für die Pressefreiheit einsetzt und in den jährlichen Bildbänden "Für die Pressefreiheit" die Photographie in vorbildlicher Weise einsetzt, um Öffentlichkeit für dieses grundlegende Recht zu schaffen. Die Ausstellung in der Passage 9/10 zeigt bewegende Bilder, wie Journalisten in Krisensituationen von der Obrigkeit an der Ausübung ihrer Chronistenpflicht gehindert und zum Teil mißhandelt wurden.



Sophie Smoliar Scholarship Award 2002
(Eingang 10/11)

Der Sophie Smoliar Scholarship Award des International Photographic Council (IPC) und des Photoindustrie-Verbandes wird auf der photokina an den in Paris lebenden deutschen Photographen Jürgen Nefzger verliehen. Die Auszeichnung wird Nachwuchsphotographen zuerkannt, die sich mit ihren Arbeiten auch dem IPC Slogan "Peace through understanding, understanding through photography, the universal language" verbunden fühlen. Die Ausstellung im Eingang 10/11 gibt einen Einblick in das Schaffen des jungen Photographen.
Eine kleine Auswahl an photographischen Arbeiten des zur photokina 2000 mit dem Sophie Smoliar Scholarship Award - der damals erstmalig vergeben wurde - ausgezeichneten Nachwuchsphotographen Robert Voit ist ebenfalls im Eingang Halle 10/11 zu sehen.


Lacing on the gloves (Passage 9/10)

Die Bilderdienste der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH zeigen eine Ausstellung mit brillanten Photos aus dem Boxsport: "Lacing on the gloves". Die dpa-Photographin Silvia Pecota, die seit 1985 für die Toronto Sun und andere Publikationen in Europa und Nordamerika photographierte, hat berühmte Boxsportler beobachtet und das Geschehen rund um den Ring in packenden Aufnahmen fest gehalten.


MPA - Celebrating 50 Years (Passage 9/10)

Anläßlich ihres 50-jährigen Bestehens richtet die Master Photographers Association, Darlington/UK, eine Ausstellung mit photographischen Meisterwerken aus ihrer Sammlung aus. Außerdem wird der diesjährige "Master Photographer of the Year" mit seinen Siegerphotos präsentiert.


National Geographic Magazin Deutschland
(Passage 8/10-11)

Bilder, die die Welt bewegten, präsentiert das National Geographic Magazin Deutschland. Die Ausstellung "Die 100 besten Fotos aus den letzten 10 Jahren" zeigt sensationelle Bilder aus allen Kontinenten, aufgenommen von renommierten Natur-und Reisephotographen. Das Spektrum reicht vom Vorstoß in die tiefsten Ozeane bis zu den höchsten Berggipfeln, von der Entdeckung der Inka-Stadt Machu Picchu über den Marsch zum Nordpol bis zum Fund der Titanic.


My best Portrait (Halle 9)

Dem Thema "Portrait" widmet sich der diesjährige internationale Wettbewerb der niederländischen Color Art Photo International (CAP). Unter dem Titel "My best Portrait" werden in der Halle 9 die prämierten Werke dieses Wettbewerbes gezeigt.


Diaschauen (Halle 8.1)

Im Dia-Kino werden täglich vom 25. bis 30. September Dia-Vorträge stattfinden, die interessanten Stoff zum Thema Photographie mit einer Prise Reiselust und Abenteuer verbinden. Die von der Zeitschrift fotoforum veranstalteten Diaschauen zeigen spektakuläre Bilderreisen unter anderem durch die Wüste, nach Burma, Kanada, Alaska und Tibet, aufgenommen von bekannten Reisephotographen wie Michael Martin, Dirk Bleyer, Hans Thuner, Rainer Harscher, Bruno Baumann sowie den Weltumradlern Axel Brümmer und Peter Glöckner.


360°

Die International QuickTime VR Association (IQTRA) aus Los Angeles veranstaltet eine Ausstellung von Panoramabildern unter dem Titel "360°". Ziel der Ausstellung ist es zu zeigen, wie internationale Photographen künstlerisch und dokumentarisch mit den unterschiedlichsten analogen und digitalen Panoramatechnologien arbeiten. Begleitet wird die Ausstellung von Workshops, Schulungen und Diskussionsrunden.


Euro Press Photo Awards 2002 (Halle 8.1)

Meisterwerke der Reportage-Photographie aus über 20 europäischen Ländern zeigt die Ausstellung der Preisträger der Euro Press Photo Awards 2002, die auf der photokina erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird.


Internationaler Preis für jungen Bildjournalismus
(Passage 8/10/11)

Die prämierten Photos des diesjährigen Wettbewerbs für junge Pressephotographen präsentiert die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) in einer hochkarätigen Ausstellung.

"UNICEF Photo des Jahres" (Passage Hallen 8/10/11)

Beeindruckende Bilder von Kindern aus der ganzen Welt zeigt die Unicef-Ausstellung. Die Photos geben Zeugnis von unterschiedlichen Kulturen und den vielfach schwierigen Lebensverhältnissen von Kindern in Armut und Not.


Künstlerinnenpreis des Landes NRW im Bereich Photographie (Service-Centrum Ost, Verteilerebene)

Der Künstlerinnenpreis des Landes NRW im Bereich Photographie wird dieses Jahr erstmals im Rahmen der photokina verliehen. Am 27. September wird die Ministerin für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit, Birgit Fischer, die Preise überreichen.


"Die Augen der Weisheit 2001"

Die Ausstellung zeigt eine Portraitreihe führender Persönlichkeiten der wichtigsten Religionen der Welt.


Glanzlichter 2002

Die Naturphotographin Mara Fuhrmann präsentiert in der Ausstellung "Glanzlichter 2002" faszinierende Photos der spektakulären Naturschönheiten unserer Erde.


"Age Visualiter"

Im Rahmen der Beteiligung von KölnDesign stellt der Kölner Photograph Uli Kreifels seine Aktion Namens "Fotocartoons" als innovative Art von Cartoons vor. Denn seine "Fotocartoons" sind nicht gezeichnet, sondern hochwertig photographiert und mit Text kombiniert als witzige und ironische Inszenierung. Gezeigt werden Einzelbilder und kurze Bildergeschichten zu besonders drängenden Fragen des Lebens. KölnDesign verdeutlicht im übrigen national und international die besondere Qualität des Designstandorts Köln, die Kompetenz der in Köln ansässigen DesignerInnen, Designbüros, -agenturen und -unternehmen. Die Initiative versteht sich als Triebfeder der Wirtschaftsförderung und als Impulsgeber für zukünftige Entwicklungen im Designbereich.


"Unvergessliches Japan nach dem 2. Weltkrieg"

- das ist der Titel einer tiefgreifenden Bilderausstellung, die vom Japan Camera Industry Institute (JCII) gezeigt wird.


World Press Photo Award (Übergang Halle 4/Auenplatz)

Die Ausstellung zeigt alle prämierten Photos des diesjährigen internationalen Pressephoto-Wettbewerbs.


Ausstellungen im Fachhochschul-Centrum
(Ufer-Pavillon)

"Diplomarbeiten 2002" heißt die Ausstellung der Studienrichtung "Fotografie und Medien" der FH Bielefeld. Im Projekt "Sechs Wege nach Brüssel" haben sechs Photographen in Zusammenarbeit mit sechs Publizistik-Studenten Bild-Text-Reportagen über die EU-Beitrittsländer Polen, Estland, Ungarn, Tschechien, Slowenien und Zypern erstellt. In ihrer Diplomarbeit "Netzwerk" nimmt die Photographin Iris Friedrich die Analogien zwischen Technik, Architektur, Mode und Natur unter die Lupe, während Michael Kraft in seinen "Spots - Places of Skateboarding" Bilder von Skateboard-Anlagen zeigt. Holger Egbers "Look Closer" befasst sich mit der Wahrnehmung von Photographie im Zeitalter digitaler Bildbearbeitung. Deformation und Körper sind die Themen der Arbeit von Petra Klabunde "Tonight I am going to kill a bamby", während Viola Friedrichs "800/2000/701" photographische Inszenierungen zu "Die Zeitmaschine" von H.G.Wells bietet.
Die Fachhochschule für Photoingenieurwesen Köln zeigt eine Ausstellung von aneinander gereihten Großformatphotos, die durch ihre Farbkomposition wirken. Je näher man sich den Flächen nähert, desto klarer werden die einzelnen Motive und deren Inhalte. Die Aufgabenstellung der Diplomarbeit war die Darstellung der Verschlußzeitenmessung von digitalen Kameras. Die Ausstellung zeigt, daß digitale Systeme heute gerade im Großformatbereich sehr hohen Qualitätsanforderungen entsprechen.


Förderpreis PhotoVision 2002, Halle 2.1

"Sequenzen", also Bilderserien, die eine Geschichte auf eine originelle Art erzählen: Das ist das Thema des Förderpreises "PhotoVision 2002" für Nachwuchsphotographen. Die fünf besten Photosequenzen werden mit Preisen - Geld- und Sachwerte - im Gesamtwert von 15.500 Euro dotiert. Alle Siegerarbeiten werden am Stand der Zeitschrift "Photographie" in der Halle 2.1, Gang F, Stand 8 ausgestellt.


"Meisterfotos des DVF"

Die Wanderausstellung des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) zeigt die Ergebnisse der 69. Deutschen Photomeisterschaft-Bundesphotoschau.


Ausstellungen der Amateur-Photographie

Fester Bestandteil der photokina sind auch die Ausstellungen der preisgekrönten Werke von Amateurwettbewerben. Dazu gehört der Zeitungsleser-Photowettbewerb "Blende". Die diesjährigen Siegerphotos werden im Ehrenhof am Eingang Rheinhallen ausgestellt. Die besten Arbeiten der Jugendlichen unter 18 Jahren werden in der Ausstellung "Blende-Jugend" vor der Halle 7 ("Young Imaging Event") präsentiert.
Im "Young Imaging Event" in Halle 7 werden die Ergebnisse von Leser-Wettbewerben verschiedener Print-Medien gezeigt, darunter die Siegerphotos des Wettbewerbs "Computerbild total verrückt" in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Computer Bild. Ein Wettbewerb um die originellsten Photos zum Thema "Click ya friends" wird in Kooperation mit der Zeitung Express ausgeschrieben. Die Preisträger werden am photokina-Wochenende 28./29. September mit Sachpreisen der Photoindustrie ausgezeichnet und die Photos in einer Ausstellung präsentiert. In Halle 7 wird auch der diesjährige "Deutsche Jugendfotopreis" durch einen hochrangigen Vertreter des Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen.
 

photokina 09 / 2002

40 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden