Zeitgenössische chinesische Photographie

Voyage Bildgalerie betrachten “Voyage”
Miao Xiao Chun

Die Visual Gallery in der Halle 7 auf der photokina 2004, die vom 28. September bis 3. Oktober ihre Tore geöffnet, präsentiert die Ausstellung "Zeitgenössische chinesische Photographie". Es ist vornehmlich dem Mitwirken von Alexander Ochs (Galleries Berlin | Beijing) zu verdanken, daß diese Ausstellung in der Visual Gallery zu sehen ist.

1993 wurden erstmals Werke zeitgenössischer chinesischer Künstler in Europa ausgestellt. Seitdem ist das Interesse an chinesischer Photographie groß. Unter den Bedingungen der Globalisierung, die auch China seit Ende der 80er Jahre ergriffen hat, entwickelte sich eine neue Bildsprache chinesischer Künstler. Viele erhielten Stipendien im Westen und hielten sich über längere Zeiträume in den USA oder Europa auf. Dadurch verschärfte sich die Auseinandersetzung der Künstler mit der westlichen Moderne und damit das sich stärkere Herauskristallisieren chinesischer Spezifika, die anhand entsprechender Beispiele in der Visual Gallery präsentiert werden.

Ausrichter der Visual Gallery ist der Verein BilderBilder e.V., eine von den photokina-Veranstaltern - Koelnmesse GmbH und Prophoto GmbH - gegründete Organisation zur Förderung der Photographie, dem bis heute schon zahlreiche Unternehmen und Institutionen aus dem Imaging-Umfeld beigetreten sind. Für höchste Qualitätskriterien spricht allein die illustre Riege der beteiligten Partner: darunter der BFF - Bund Freischaffender Foto-Designer -, das Magazin "stern" sowie führende Unternehmen der Photoindustrie mit ihren hochkarätigen Wettbewerben und nicht zuletzt der neue Kurator Gérard A. Goodrow, Direktor der ART Cologne und Geschäftsbereichsleiter Kunst + Kultur der Koelnmesse.

Weitere Informationen: www.photokina.de

Weitere Informationen: http://www.visualgallery.de
 

photokina 08 / 2004

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden