photokina 2002 - Ausstellerfazit: Spitzenmesse

photokina Bildgalerie betrachten
Über 160.000 Besucher aus 136 Ländern

Mit hervorragenden Ergebnissen für die beteiligten 1.546 Anbieter aus 46 Ländern ging die photokina Köln 2002 am 30. September nach sechs turbulenten Messetagen zu Ende. Der allgemein schwierigen Wirtschaftslage zum Trotz: die Photo- und Imaging-Branche hat allen Grund, mit großem Optimismus in die Zukunft zu schauen. Die Anbieter verzeichneten in allen Bereichen eine derart rege Nachfrage, dass sie vielfach ihre kühnsten Erwartungen übertroffen sahen. Das galt sowohl für den starken, hochkarätigen und internationalen Besuch als auch für die Dispositionsbereitschaft der Einkäufer. Impulsgeber waren insbesondere die neuen Kameras, Anwendungen und Dienstleistungen rund um die digitale Photographie. Über 160.000 Besucher* aus 136 Ländern, davon rund ein Viertel aus dem Ausland, informierten sich eingehend und gezielt. Händler, Anwender und Verbraucher - darunter verstärkt jüngere Zielgruppen - waren beeindruckt von der Innovationsfülle, begeistert vom repräsentativen Auftritt der gesamten globalen Anbieter-Elite und den zahlreichen Highlights des Rahmenprogramms. Für Aussteller und Besucher gleichermaßen steht fest: die photokina Köln 2002 war eine absolute Spitzenmesse.

Die photokina 2002 stand ganz im Zeichen der Konvergenz der Technologien. "Analoge und digitale Techniken gehen Hand in Hand", so Dieter Werkhausen, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes. "Sie bieten die Möglichkeit, in jeder Nutzungsphase eines Photos von der einen in die andere Welt zu wechseln - vom Dia zur Datei, von der Datei zum Papierbild, vom Papierbild zur Datei." So standen neben neuen digitalen Kameras und Camcordern mit vereinfachter Handhabung und weiter verbesserter Bild- und Farbbrillanz, Printern und neuer Bearbeitungssoftware vor allem auch die neuen Dienstleistungen für den Handel im Vordergrund der Nachfrage, die kostengünstig und in perfekter Qualität Prints von digitalen Photos liefern. Im Focus der Profis außerdem: Digitalkameras mit neuer Sensor-Technologie und Ultra-Hochauflösung, Digital Publishing Systeme, digitale Minilabs, Large Format Printer, kompakte Hochleistungs-Projektoren für Großbildprojektionen und den Home Cinema-Bereich sowie Plasma-Displays mit über 60" Bilddiagonalen.


Hervorragendes Besucher-Mix

Geradezu europhorisch äußerten sich die Aussteller über die hervorragende Qualität und Internationalität der Besucher: Entscheider aus allen wichtigen Abnehmergruppen weltweit einerseits und ein stark motiviertes und "verjüngtes" Publikum andererseits. "Das sind genau die Zielgruppen, die wir ansprechen wollen", so die übereinstimmende Aussage führender Anbieter. Besonders hohe Zuwächse beim Auslandsbesuch wurden aus Osteuropa verzeichnet. Nach einer vorläufi-gen Analyse der Besucherbefragung waren 68 Prozent der Interviewten Fachbesucher, davon über 15 Prozent Wiederverkäufer und 50 Prozent professionelle Anwender. Und sie brachten Kompetenz mit: 86 Prozent zählten sich zu den Beschaffungsentscheidern ihrer Unternehmen. Über die Hälfte der Wiederverkäufer kamen aus dem Photofachhandel, bei den Anwendern dominierten Photographen und Bildgestalter (32 Prozent), Medienprofis aus Werbung, Grafik und Digital Publishing (19 Prozent) sowie Studioausrüster (15 Prozent). Zu den vorrangigen Zielen des Messebesuchs zählte für 85 Prozent die Information über Neuheiten und Trends. Ein große Rolle spielte auch die Ordertätigkeit - 42 Prozent der Befragten wollten den Messebesuch zum Einkauf bzw. zur Einkaufsvorbereitung nutzen.


Consumer-Centrum:
Run auf digitale Kameras, Printer und Minilabs


Dichtes Gedränge herrschte im Centrum für Wiederverkäufer. Die neuen digitalen Kameras - kompakt, leicht in der Handhabung, elegant im Design - wurden bereits in großen Stückzahlen geordert. Von Ein-stiegsmodellen bis zu professionellen Kameras mit über 20 Megapixeln - die gesamte Palette einschließlich neuer Speichermedien und der Peripherie von Bildbearbeitungssystemen bis zu Druckern fand außerordentlich starke Nachfrage. Als "Renner" erwiesen sich auch digitale Minilabs und die neuen Dienstleistungssysteme für den Handel, die schnell und kostengünstig Prints von digitalen Photos in hervorragender Qualität liefern. "Denn", so der Sprecher eines Global Players, "die Verbraucher wünschen perfekte Bilder, die sie sowohl virtuell nutzen als auch real in Händen halten können". Doch auch die analoge Photo-graphie war gefragt, insbesondere hochauflösende Filme und Photopapier.


Profi-Centren: Erwartungen deutlich übertroffen

Gute Stimmung im Profi-Centrum Professional Photo & Imaging: der für die meisten Anbieter ausgezeichnete Messeverlauf ließ die Hoffnung auf ein gutes viertes Quartal und damit auf eine verbesserte Jahresbilanz steigen. Alle relevanten Zielgruppen von den Fach-händlern bis zu den Anwendern waren gut vertreten, darunter eine Vielzahl potenzieller Neukunden aus aller Welt. Besonders erfolgreich waren Anbieter trendgerechter, innovativer Produkte in den Bereichen digitale Photographie und Bearbeitung - ob die ultra-hochauflösende Kamera, die neue Bearbeitungssoftware, das Blitzlichtgerät mit Software-Steuerung, der Flachbettscanner oder der Großformatdrucker, überall war die Digitaltechnik Trumpf. Large-Format-Printing und Digital Publishing erwiesen sich als Nachfrageschwerpunkte.

Nicht minder positiv bewerteten die Aussteller im Centrum Professional Media / InfoComm Europe den Verlauf der photokina. Angesichts der schwachen Umsätze im bisherigen Jahresverlauf waren viele mit gedämpften Erwartungen nach Köln gekommen. "Unsere Befürchtungen sind nicht eingetroffen, es lief super", war zum Messeschluss häufig an den Ständen zu hören. Zum Teil wurde der Messeverlauf als "deutlich besser als vor zwei Jahren" beurteilt. Quantität, Qualifikation, Interntionalität und Zielgruppen-Mix auf der Besucherseite wurden durchweg sehr gelobt, und die Aussichten auf ein erfolgreiches Nachmessegeschäft sind nach Ansicht der meisten Anbieter gut bis sehr gut. Zu den Highlights im Angebot zählten unter anderem kompakte Großbildprojektoren, Plasma-Displays mit über 60" Bild-diagonalen, Videoprojektionen auf Glas sowie Home-Cinema-Anwendungen.


Rahmenprogramm:
Hervorragende Resonanz für neues Konzept


Die neue Präsentation der photokina mit ihrem verbreiterten Angebotsspektrum, Action-Centren und attraktiven Highlights im Rahmenprogramm fand bei den Besuchern eine ausgezeichnete Resonanz. "Unser Konzept ist voll aufgegangen", so Bernd Aufderheide, Ge-schäftsführer der KölnMesse GmbH, "die photokina hat breitere Besucherzielgruppen erreicht und neue Akzente gesetzt". Besondere Highlights bildeten die erste Internationale Panel Discussion mit den Vor-standsvorsitzenden der weltgrößten Unternehmen der Photo-, Ima-ging- und IT-Industrie über die Konvergenz der Technologien und ihre Auswirkungen auf die Märkte, die "Visual Gallery" mit Meisterwerken der Photographie sowie das "Young Imaging Event", das sich mit attraktivem Infotainment-Programm als Besuchermagnet für die jüngere Generation erwies. Gut frequentiert wurden auch die hochkarätigen internationalen Kongresse und Vorträge zu aktuellen Branchenthemen für Anwender und Händler, das Aktions-Centrum Dia, der Home Cinema Boulevard und das Kommunikations-Centrum "Meet the Professionals".

An der photokina 2002 beteiligten sich auf einer Brutto-Hallenfläche von 220.000 m² 1.546 Unternehmen aus 46 Ländern. Darunter befanden sich 457 Aussteller und 135 zusätzlich vertretene Firmen aus Deutschland sowie 733 Aussteller und 221 zusätzlich vertretene Unter-nehmen aus dem Ausland*.

2004 findet die photokina Köln - World of Imaging - mit geänderter Tagefolge von Dienstag, 28. September, bis Sonntag, 3. Oktober, statt.

------------------------------------------------------------------------------
*
Alle Zahlen sind nach den Richtlinien der Gesellschaft zur freiwilligen Kontrol-le von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) berechnet und unterliegen der Kontrolle durch einen Wirtschaftsprüfer.
(FKM, Littenstraße 9, D-10179 Berlin /
Internet: http://www.fkm.de)

 

photokina 09 / 2002

53 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden