photokina 2006 - Kommen - Sehen - Erleben - Bilder, soweit das Auge reicht

In weiter Ferne Bildgalerie betrachten

Blende ,“In weiter Ferne”
Claudia Steinbrecher

In wenigen Tagen, vom 26. September bis 1. Oktober, öffnen sich in Köln die Tore zur photokina 2006. Den Besucher erwartet nicht nur eine Produktschau der Superlative, sondern auch ein bemerkenswertes Rahmenprogramm mit über 160 Veranstaltungen, die das Motto „Imaging is more“ der photokina widerspiegeln. Zentraler Bestandteil des Rahmenprogramms sind unter anderem die unzähligen Photoausstellungen auf dem Messegelände - im folgendem ein kleiner Ausschnitt.

Die Visual Gallery - Halle 1
Zum dritten Mal findet die Visual Gallery anlässlich der photokina 2006, World of Imaging, statt. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil eines einzigartigen Kreativzentrums für Imaging-Profis in der Halle 1 des Kölner Messegeländes. Dieses Zentrum vereint erstmalig unter dem Motto „Von Profis für Profis“ neben der Visual Gallery die Bereiche „Meet the Professionals“ sowie „Academy meets photokina“. Die Visual Gallery bietet auf einer etwa 4.000 m² großen Ausstellungsfläche eine hochkarätige Photoschau mit einzigartigen Werken weltbekannter Berufsphotographen und mit preisgekrönten Arbeiten herausragender Nachwuchskünstler.

Prominence for Charity - Halle 2.2, A21-31
Auf der weltweit bedeuteten Messe für Photographie und Bildkommunikation, der photokina 2006, kann mit vielen prominenten Gästen gerechnet werden. Erstmalig stellt das Benifiz-Projekt „Prominence for Charity“ dank der Kooperation mit dem offiziellen Partner Epson und der Unterstützung der photokina-Veranstalter - Koelnmesse und Photoindustrie-Verband - einen Großteil seiner einzigartigen Kunstwerke der Öffentlichkeit vor. Auf 280 m2 können während der photokina über 80 großformatige Photographien bekannter Stars wie Barbara Schöneberger, Oliver Kalkofe, Claudia Pechstein und Axel Schulz bewundert werden. Die ständige Ausstellung auf der photokina 2006 wird begleitet von einer großen Vernissage mit Starbesetzung. Am 27. September 2006 um 19.00 Uhr werden geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik sowie eine Vielzahl an Prominenten dabei sein, wenn der Direktor der Art Cologne und Kurator der Visual Gallery Gérard A. Goodrow, eine Auswahl der über 80 großformatigen Photographien meistbietend versteigert. Der Reinerlös kommt direkt dem UNICEF-Hilfsprojekt „Schulen für Afrika“ zugute, das afrikanischen Kindern eine Chance auf Bildung verschafft.

Jugend photographiert - YOUNG IMAGING DAYS 2006 - Halle 5.1, I30/J29
Die YOUNG IMAGING DAYS sind ein besonderes Angebot für alle, die sich für die aktuellen Trends der Jugendphotographie interessieren. Für die Organisation zuständig ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF), das den Deutschen Jugendfotopreis veranstaltet. Die besten Arbeiten des Wettbewerbs 2006, der mit 10.000 Photos ein Rekordergebnis zu vermelden hatte, werden auf den YOUNG IMAGING DAYS ausgestellt.

Tief in Afrika - Halle 5.1, I002
Grenzgang macht auf seinem Stand in der Halle 5.1 die Magie der Photographie erlebbar: In einem exotischen Lounge-Ambiente zeigt Grenzgang-Initiator Hartmut Fiebig eine außergewöhnliche Photoausstellung - und mehrmals täglich Previews seiner neuen Live-Reportage „Tief in Afrika“ (englisch: „Africa Inside“), die photographische und erzählerische Essenz aus 16 Jahren Photojournalismus und Expeditionsreisen in Afrika. „Tief in Afrika“ bricht von der Insel Sansibar im Indischen Ozean auf zu einer epischen Reise durch Tansania, Uganda, Südsudan und Kenia, um nach großem Bogen durch die ostafrikanischen Länder am Oberlauf des Nils schließlich zur kenianischen Insel Lamu an die Küste zurückzukehren.

Planet Meer - Passage 4/5
Glitzernde Fischschwärme tummeln sich im Korallenriff, majestätisch bewegt sich ein Wal schwerelos durch die Fluten, Rochen schweben wie fliegende Untertassen im ewigen Blau: Die Premiere der Ausstellung „Planet Meer“ von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND entführt die Besucher der photokina 2006 in eine Welt, die nur schwer zugänglich ist und die für viele Menschen meist unsichtbar bleibt: die geheimnisvollen Landschaften unter Wasser.

Deutscher Zeitungsleser-Photowettbewerb „Blende“ - Boulevard Nord
„Blende“, Europas größter Wettbewerb für Amateurphotographen, präsentiert sich auf der photokina 2006 im Haupteingang Nord mit einem brillanten Abschlussbericht. Das Hobby Photographie boomt - ausgelöst durch den Eintritt in die digitale Bilderwelt. Die rasante technische Entwicklung hat die große Freude am Bildermachen mit ganz neuen Impulsen versehen. Diese Trends macht der Deutsche Zeitungsleser-Photowettbewerb „Blende“ augenfällig. Dabei ist die Technik nur Mittel zum Zweck. Auf das Auge kommt es an, auf die Leidenschaft, Motive zu entdecken. Die besonderen Aufnahmen, die engagierte „Blende“-Hobbyphotographen machen, haben Qualitäten, die das Prädikat „sehenswert“ verdienen.

Meisterfotos des DVF - Halle 5.1, G 027
Der DEUTSCHE VERBAND für FOTOGRAFIE e.V. versteht sich als geistige Heimat und Interessenvertretung der künstlerisch engagierten Hobbyphotographen und der Photoclubs aus ganz Deutschland. Die Ausstellung „Meisterfotos des DVF“ zeigt preisgekrönte Aufnahmen der letzten zwei Jahre, diesmal von der 72. Deutschen Photomeisterschaft - Bundesdiaschau Datteln 2004 - und der 73. Deutschen Photomeisterschaft - Bundesphotoschau Augustusburg 2005.

Licht auf das Bild der Wirtschaft - Halle 4.1, D50
Wirtschaftsphotos gehören quantitativ zu den Top-Themen professioneller Photographen, sie zählen oftmals jedoch nicht qualitativ zu den Bildern, die einen bleibenden Eindruck beim Betrachter hinterlassen. Auf der photokina 2006 wird dieses Segment der Photographie sowohl mit einer umfangreichen Ausstellung als auch mit einer hochkarätig besetzten Podiums-Diskussion ins Rampenlicht gerückt. Vertreter von Wirtschaftsredaktionen und Bildagenturen diskutieren mit professionellen Photographen und gehen am zweiten Messetag (27. September) auf der World of Imaging der Frage nach, warum es so wenig gute Wirtschaftsphotos gibt.

Motorrad Photowettbewerb - Halle 2.1, B007
Photos rund ums Motorrad - damit können die Teilnehmer bei dem Wettbewerb von COLOR FOTO, der „photokina“, der „Intermot“ und der Zeitschrift „Motorrad“ attraktive Preise gewinnen. Eine Auswahl der besten Photos ist auf der photokina zu sehen. Dort bestimmt eine Fachjury die Siegerbilder.

Lumix Digitalphotowettbewerb - Boulevard Nord
Panasonic, das Internet-Portal T-Online und National Geographic Deutschland suchen nach den besten deutschen Hobbyphotographen. Die Preisverleihung wird auf der photokina am 29. September 2006 in Köln stattfinden. Dort hat der Gewinner der Kategorie „Young Professionals“ die Möglichkeit, einige seiner Arbeiten im Rahmen der Messe zu präsentieren.

Canon ProFashional Photo Award 2006 - Halle 5.1, H001
Mode, Mensch und Photographie: Ohne das jeweils andere ist nichts davon denkbar. Diesen Dreiklang komplettierte Canon bereits zum vierten Mal. Alle professionellen Photographen, Photostudenten und Auszubildende waren aufgerufen, ihre besten Fashion-Photos einzusenden. Mehr als 300 Photographen sind dem Aufruf gefolgt und haben am Canon ProFashional Photo Award teilgenommen. Für viele Gewinner der Vorjahre bedeutete die Auszeichnung bei diesem Award ein Sprungbrett in die Profiphotokarriere.

60 Jahre Frieden - Nachkriegsphotographie von Karl Hugo Schmölz - Foyer Eingang Nord
Die Ausstellung präsentiert großformatige Aufnahmen des berühmten Architekturphotographen Karl Hugo Schmölz. Die Photographien zeigen das kriegszerstörte Köln der späten 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Wissen-Schafft-Bilder - Halle 1
Eine Auswahl der eingereichten Photographien zum Wettbewerb "Wissen-Schafft-Bilder" ist auf der photokina zu sehen. Professionelle Bildautoren (Photographen, Illustratoren, 3D-Spezialisten), Forscher, Mediziner, Wissenschaftler und ambitionierte Amateure waren aufgerufen, Beiträge für den medicalpicture Bilderwettbewerb einzureichen. Höhepunkt des Bilderwettbewerbes ist die Preisverleihung auf der photokina 2006.

Glanzlichter 2006 - Passage 4/5
Glanzlichter präsentiert auf der photokina 2006 zwischen den Hallen 4 und 5, in einer großen Passage mit hellem Lichthof und Brunnen, die Siegerbilder aus dem Wettbewerb „Glanzlichter-Naturfotograf 2006“. Den Besucher erwarten einzigartige Naturphotographien. Mara Fuhrmann: „Wir freuen uns, dass es immer wieder unglaubliche Naturphotos gibt, die uns zeigen, es ist längst nicht alles photographiert. Also nicht aufgeben und den Blick schulen.“

UNICEF - Foto des Jahres - Passage 3/4
Der jährlich stattfindende Wettbewerb hat sich zum Ziel gesetzt, Photoreportagen zu Ehren, die Situationen oder Ereignisse im Leben von Kindern weltweit in hoher photojournalistischer Qualität und Kreativität zu präsentieren. Die Ausstellung „Foto des Jahres“ zeigt die herausragendsten Einsendungen 27 internationaler, professioneller Photographen, die in den Jahren 2004 und 2005 von einer Fachjury prämiert wurden.

Farrokh Chothia: Defining Indian Beauty 1985-2006 - Halle 5.1, A001
Der indische Starphotograph Farrokh Chothia präsentiert mit Unterstützung der Zeitschrift Photographie (www.photographie.de) zum ersten Mal in Europa seine außergewöhnliche Bildershow. Zu sehen sind Porträt-, Fashion-, Tanz- und Aktaufnahmen mit den schönsten Frauen Indiens. 40 eindrucksvolle, großformatige Prints der Extraklasse, die ein neues Bild des modernen Indien vermitteln, erwarten den Besucher.

Signs and Surfaces - Andreas Fux/Ali Kepenek - Halle 5.1, E20
In den Bildern von Andreas Fux und Ali Kepenek geht es um Zeichen und selbstverletzendes Verhalten, um Bilder, die der Körper trägt, zum Beispiel um Tattoos. Die Welt der Tätowierten, Gepiercten und jener, die sogar extreme Formen der Selbstverletzung suchen, hat sich durch diese Erfahrung, die einer Grenzüberschreitung gleichkommt, verwandelt, mindestens die Veränderung bleibt als sichtbares Körperzeichen verbindlich und gültig. Auch im Hinblick auf das Motiv des Körperzeichens suchen die Tätowierten nach Verbindlichkeiten für sich und vor anderen. Häufig schildern sie, wenn sie ihr Tattoo bzw. ihre Körpermarkierungen erklären, eine individuell biographische Entstehungslegende, die meistens ein Schlüsselerlebnis beinhaltet. Beide Künstler setzen sich mit dem Verbergen und Offenlegen von Körperzeichen und aktuellen Tendenzen einer rituellen Praxis auseinander.

DOCMA AWARD 2006: „Perspektive 2030“ - Halle 4.1, E050
Die besten Arbeiten des internationalen Wettbewerbs für digitale Graphik, des DOCMA-Awards, werden im Herbst dieses Jahres anlässlich der photokina in Köln zu sehen sein. Es gibt ein neues Thema, „Perspektive 2030“, und eine starke internationale Ausweitung der Teilnehmergruppe. Sie wird nun außer Deutschland wahrscheinlich auch die Niederlande, Frankreich, Polen, Russland, Indonesien und Malaysia umfassen.

Internationaler Umweltwettbewerb 2004 – 2005 - Halle 5.1, E010 – F019
Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Environment Programme, UNEP) ist das „Umweltgewissen“ innerhalb der UN-Organisation. Es soll weltweit zur Bewältigung der Umweltherausforderungen des 21. Jahrhunderts beitragen, wie Klimawandel, Luft-, Gewässer- und Bodenverschmutzung und Verschwendung bei Produktion und Konsum. Preisgekrönte Photos erzählen ausführlich, wie wir unseren Planeten schützen und illustrieren die Beziehung der Menschheit zur Umwelt sowie die Herausforderungen, denen sich die Natur stellen muss.

Reporter ohne Grenzen „Bilder für die Pressefreiheit 2006“ - Passage 4/5
Querdenker sind unbequem. So wie die Journalistinnen und Journalisten, die in Bild, Wort und Ton über Menschenrechtsverletzungen, Machtmissbrauch und Korruption berichten und dafür oft hohe Risiken eingehen. Reporter ohne Grenzen zeigt auf der photokina 2006 eine Ausstellung mit Photographien aus dem gleichnamigen aktuellen Photoband „Quer. Bilder für die Pressefreiheit 2006“.

"verstrahlt - verdrängt - vergessen" Greenpeace 20 Jahre nach Tschernobyl - Halle 5.1, H028„Verstrahlt - verdrängt – vergessen“ ist eine stark emotional anrührende Photoausstellung, die mit Porträts von Opfern atomarer Strahlung aufrüttelt für die Risiken und Gefahren im Umgang mit Atomenergie. Der 20. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe am 26. April 2006 bietet einen idealen Aufhänger, um das Thema wieder verstärkt in die Öffentlichkeit zu bringen. Die Schwarzweiß-Photos von Robert Knoth ermöglichen es mit ihrer Bildqualität, das Atomthema auf ästetisch-künstlerisch hochwertige Art zu präsentieren.

„Germany now. Augenblick Deutschland“ - Verteiler Ebene 10/11
Deutschland? Kennt man! Bier, Mercedes, Alpen, Sauerkraut… Kennt man Deutschland? Nein. Nicht so, wie es die Photographen der renommierten Hamburger Agentur „Bilderberg“ in ihrer neuen Ausstellung präsentieren: „Germany now. Augenblick Deutschland - 38 Photographen und ein unbekanntes Land“. Auf mehr als 300 Photos zeigen die Bildkünstler ein Land, wie es jeder tagtäglich sehen kann - aber längst nicht mehr erlebt. Dafür reisten sie quer durch die Republik, besuchten Dörfer, Fabriken, Einsiedler, erlebten Fußballspiele und Rockabilly-Konzerte, begleiteten Kumpels auf ihrem Arbeitskampf und Bauern beim Almabtrieb, entdeckten die Freude an kitschigen Wohnzimmern und die Lust an der technischen Perfektion im Autobau. So ist ein großartiges Panoptikum entstanden, ein Universum neuer Eindrücke: Die Bilder wecken, erweitern und korrigieren die Vorstellungen, die man von Deutschland, von seinen Städten, seinen Gewohnheiten, seinen Menschen hat. Sie entwerfen einen wahrhaftig bunten Reigen kleiner Geschichten; eine Einladung, Deutschland neu zu sehen.

Uganda, Südsudan, Kenia I, Kenia II, Tansania - Halle 5.1, I002
Begegnungen mit Menschen aus aller Welt - das ist die Leidenschaft der Beruf(ung)sreisenden Hartmut Fiebig und Ramin Houchmand. Um Neugier für fremde Kulturen zu wecken, haben sie 2003 grenzgang - das Forum für Reisen, Kultur und Medien - ins Leben gerufen. Ihr Enthusiasmus ist ansteckend: Binnen kurzer Zeit haben sie Deutschlands bekannteste Travelmaniacs als Referenten gewonnen. Globetrotter, Weltumsegler, Reisejournalisten, Forscher und Photographen berichten in mitreißenden Dia- und DV-Multivisionsshows auf Großleinwand von ihren Abenteuern.

Weitere Informationen zur photokina: www.photokina.de.
 

photokina 09 / 2006

43 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden