photokina 2006 - Young Imaging Days 2006

Bildgalerie betrachten

Nepomuk Wahl

Die Young Imaging Days, präsentiert auf der photokina 2006 vom 26. September bis 1. Oktober in Köln in Halle 5.1, sind ein besonderes Angebot für alle, die sich für die aktuellen Trends der Jugendphotographie interessieren. Im Mittelpunkt der mit Unterstützung von der Prophoto GmbH und der Koelnmesse GmbH veranstalteten Young Imaging Days 2006, stehen die Ausstellungen „Deutscher Jugendfotopreis 2006“ und „Familien-Bilder“ sowie Workshops für photobegeisterte Jugendliche, durchgeführt vom JFC Medienzentrum Köln und der Jugendpresse Deutschland. Von der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der LAG Kunst und Medien Nordrhein-Westfalen wird eine Infobörse angeboten, bei der das neue Fachbuch „Foto und Text. Handbuch für die Bildungsarbeit“ vorgestellt wird. Für die Organisation der Young Imaging Days 2006 zuständig ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF), das den Deutschen Jugendfotopreis veranstaltet.

Am 1. Oktober 2006 wird auf der photokina der Deutsche Jugendfotopreis verliehen. Auf die Gewinner warten Preise im Gesamtwert von € 13.000,--. Der Deutsche Jugendfotopreis wartet mit einem Rekordergebnis auf - über 10.000 Photos von 2.500 Teilnehmern gingen beim Veranstalter ein. Die besten Arbeiten werden auf den „Young Imaging Days“ (Halle 5.1) präsentiert. Gemeinsam ist den Photoarbeiten der rund 50 Preisträger die subjektive Sichtweise und die „ungefilterte“ Darstellung der Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen. Originelle Photos sind keine Frage des Alters - dies dokumentiert der diesjährige Wettbewerb besonders deutlich. Der jüngste Preisträger, der seinen Vater mit dem Photohandy geknipst hat, ist drei Jahre alt. Die älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer glänzen vor allem mit ungewöhnlichen Porträts und konzeptionellen Arbeiten. Besonderen Spaß hatte der Photonachwuchs am Sonderthema „Fußballfieber“. Wie Kinder und Jugendliche die Ausdrucksmöglichkeiten der Photographie durch die digitale Bildbearbeitung kreativ erweitern, zeigen die Ergebnisse des „Imaging-Specials“.

Der Deutsche Jugendfotopreis wird seit 1961 vom Bundesjugendministerium (BMFSFJ) gestiftet. Die diesjährigen Preise werden verliehen durch Staatssekretär Gerd Hoofe (BMFSFJ), Armin Laschet (Familienminister Nordrhein-Westfalen), Constanze Clauß (Photoindustrie-Verband) sowie Adobe Systems und Apple Computer. Durch die Veranstaltung führt der WDR-Einslive-Moderator Michael Imhof.

Weitere Informationen: www.jugendfotopreis.de.

Weiter Informationen zur photokina: www.photokina.de
 

photokina 08 / 2006

42 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden