photokina 2012 - Die ersten Highlights

Innovationen sind der wirtschaftliche Motor der Foto- und Imagingbranche, die mit ihren Lifestyle-Produkten Verbraucher nachhaltig zu überzeugen weiß. Auf der photokina – dem alle zwei Jahren stattfindenden Highlight der Branche – die vom 18. bis 23. September 2012 in Köln ihre Tore öffnet, werden die Trends, aber auch die Zukunftsvisionen der Foto- und Imagingbranche greifbar. Technologische Weiterentwicklungen sind in allen Foto- und Imagingbereichen auszumachen und dementsprechend vielschichtig sind auch die diesjährigen globalen Trendthemen der photokina mit Mobile Imaging, Connectivity, Interactive, Cloud und Video. Bereits jetzt zeichnen sich einige interessante Trends ab, wie bei Aufnahmegeräten, der Optik, dem Zubehör, der Bild- und Videobearbeitung bis hin zur Bildausgabe – ob als Fotobuch, Fotokaschierungen auf Alu-Dibond oder beispielsweise als „Living Picture“, von der Fotofliese bis hin zu Möbeln, die durch Bilder erst ihren Reiz bekommen.

photokina 2012 - Die ersten Highlights

Kompakte Systemkameras, DSLM (Digital Single Lens Mirrorless)

Wachsende Modellvielfalt bei den kompakten Systemkameras, die zunehmend auch die professionelle Fotografie, dank des geringen Gewichts, der kompakten Bauweise von Body sowie Objektiven, des schnellen Autofokus und der überzeugenden Videoqualität, erobern.

Große Sensoren mit extrem hohen ISO-Empfindlichkeiten

Obwohl das Pixelrennen weiter geht, bieten die Hersteller den Fotografen jetzt die Wahlmöglichkeit zwischen extrem hohen Auflösungen oder ISO-Empfindlichkeiten. Größere Sensorformate mit relativ geringer Pixelzahl ermöglichen rauscharme, brillante Aufnahmen mit natürlichen Farben, auch bei wenig Licht.

Objektive

Die neuen, für die Digitalfotografie optimierten Objektive gestatten hochwertige Aufnahmen bei offener Blende mit selektiver Schärfenausdehnung und angenehmen Unschärfenverlauf (Bokeh). Festbrennweiten mit hohen Lichtstärken zwischen f0.9 und f2.0 für DSLR und DSLM sind ebenso ein Trend wie Superweitwinkelzooms mit Brennweitenbereichen zwischen 14 und 35 mm bezogen auf das Kleinbildformat für Kameras mit APS-C- und MFT-Sensorformaten. Immer mehr Kameras im Bereich der Superweitwinkel- und Teleobjektive mittlerer Brennweite kommen auf den Markt. Mit systemübergreifenden Adaptern für die Verwendung von Objektiven anderer Kamerahersteller lassen sich nahezu alle Wechselobjektive adaptieren. Auch Spezialobjektive aus analogen Zeiten bekommen ein neues Leben.

Erweiterte Form der Connectivity

WiFi-Funktionalität für Datenübertragung zum PC, Drucker oder Bilderkiosk, für die Kamerafernsteuerung und GPS-basierte Standortinformationen. Auch die direkte Übertragung der Bilder ins Netz oder der Versand per E-Mail wird möglich. Wurde diese Funktion bisher nur als Möglichkeit der kabellosen Bildübertragung gesehen, so bietet sie inzwischen eine erweiterte Form der Connectivity, wie Kamerafernsteuerung über Smartphones oder Tablets sowie als GPS-basierte Informationsquelle, die auch sagen kann, wo sich das nächste Fotofachgeschäft oder der nächstgelegene Point of Interest befindet.

Bildbearbeitung in der Kamera

Bildbearbeitungseffekte wie HDR, Panorama oder Spezialfilter sind immer öfter bereits in der Kamera direkt mit der Aufnahme anwendbar. Das erspart spätere Nachbearbeitungszeiten am Computer.

Videozubehör für DSLR- und DSLM-Kameras

Mit zunehmender Qualität der Videoaufzeichnung mit DSLR- und DSLM-Kameras wächst auch die Nachfrage nach Spezialzubehör für diese Geräte. Das Angebot reicht von Kameraschienen über Galgengeräte, Riggs und Dolly-Boards bis hin zu Mikrofonen, externen Monitoren oder Spezialstativen und Stativköpfen für Filmer.

Smartphones und Zubehör

Gelten als multimediale Alleskönner, die mit ihren Auflösungen, aber auch, dank eines immer breiteren Zubehörsortiments, fotografischen Ansprüchen immer gerechter werden. Kamerafunktionen, wie beispielsweise Serienbildaufnahmen, Fotoeffekte, Panoramafunktion und Makro, gehören heute ebenso zum Standard, wie Autofokus, Fotolicht oder die Möglichkeit, Videos aufzeichnen zu können. Durch Apps lässt sich ihre Funktionsvielfalt nahezu unendlich erweitern.

Action Cams inklusive Zubehör

Kameras, die ihre Besitzer bei Outdoor-Exkursionen, beim Sport, Bergsteigen und anderen Aktivitäten begleiten, werden immer populärer. Hier erobert eine neue Kameraklasse, samt Zubehör zur Montage der Geräte auf Bikes, Skateboards, Helmen oder Fahrzeugscheiben, den Markt. Die Action Cams sind zudem meist wasserdicht und stoßfest. Sie können nicht nur fotografieren, sondern auch hochwertige Videos aufnehmen.

Speicherkarten

Robuste Speicherkarten mit hohen Kapazitäten und schnellen Transferraten. Die schnellen Bildfolgen mancher Kameramodelle der Spitzenklasse lassen sich nur realisieren, wenn die verwendete Speicherkarte auch die entsprechenden Transferraten bietet. Gleichzeitig muss sie auch ausreichende Kapazitäten für die datenintensiven Anwendungen bieten und darf auch unter rauen Bedingungen ihren Dienst nicht versagen.

Individualisierte Fotoprodukte

Pre-designte, individualisierbare Fotoprodukte. Moderne Printtechniken ermöglichen inzwischen das Aufbringen von Fotos auf nahezu jeder Oberfläche: Stoffe, Kacheln, Tapeten, Holz-, Kunststoff- oder Aluminiumplatten. Aber auch Flaschenetiketten oder individuelle Duschgels lassen sich mit eigenen Bildern verzieren. Das Angebot solcher Produkte mit anpassbaren Designs und Layouts wird nahezu täglich größer.

FineArt

Inkjet-Papiere mit unterschiedlichsten Oberflächenstrukturen von Baryt bis Leinwand erobern die professionelle und anspruchsvolle Freizeitfotografie. Während die Nachfrage nach normalen Fotopapieren konstant bleibt, werden hochwertige Fotopapiere für FineArt-Prints in Museums- oder Galeriequalität immer stärker nachgefragt und die Palette an Spezialpapieren wird immer breiter.

photokina 07 / 2012

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden