photokina 2014 - Bildausgabe gewinnt an Marktbedeutung

© CEWE Bildgalerie betrachten

© CEWE

Die Bildausgabe auf allen nur denkbaren Medien, wie auf Papier, Glas, Holz, Metall, Folien, in Formaten bis hin zu XXL, ist eines der Trendthemen der photokina 2014, die vom 16. bis 21. September in Köln für die rund 180.000 erwarteten Besucher aus aller Welt ihre Tore öffnet. Alle namhaften Foto- und Imagingunternehmen sind auf der World of Imaging mit ihrem breitgefächerten Portfolio vertreten und präsentieren dort ihre neuesten Innovationen. Christoph Thomas, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, hebt die wachsende Marktbedeutung in diesem Segment hervor, das dementsprechend weiter an wirtschaftlicher Relevanz gewinnt. Dies spiegelt sich nicht nur in der wachsenden Anzahl der Anbieter wider, sondern auch im weiter gestiegenen Facettenreichtum ihrer Produkte. „Absatzfördernd wirkt sich im Marktsegment der Bildausgabe zudem der allgemeine Trend Homedecoration aus, der von zunehmender Individualität durch Fotografien in den eigenen vier Wänden geprägt ist“, so Christoph Thomas.

„Das Angebot der ausstellenden Unternehmen auf der photokina 2014 sollte man annehmen“, so Christoph Thomas. Nur hier ist das umfangreiche Portfolio in seinen Anmutungen greifbar und erlebbar. Hier erfährt der Verbraucher, wie er seine Fotografien noch wirkungsvoller präsentieren kann. Auch, wenn das Internet heute vieles vermag, so schafft es diese Plattform nicht, die Brillanz der unterschiedlichen Materialien nachhaltig zu visualisieren und für den Konsumenten greifbar zu machen.

Wie Markanalysen zeigen, lieben Konsumenten großformatige Bildpräsentationen – sei es beispielsweise auf Alu-Dibond oder auf Glas. Letzteres kommt bevorzugt im Bereich der Einbauküchen als Blickfang und maßgeschneiderter Spritzschutz ebenso zur Geltung wie im Bad. Um sich als Konsument schon im Vorfeld ein Bild von den Vergrößerungen in den eigenen vier Wänden machen zu können, bieten nahezu alle Fotodienstleister dieser Produkte spezielle Foto-Apps an. Mit ihnen kommt interaktiv die Vergrößerung in die eigenen vier Wände und man kann so leichter das gewünschte Format bestimmen.

Quelle: Photoindustrie-Verband

photokina 09 / 2014

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden