photokina 2014 gibt Einblicke in das „Imaging-Phänomen“ Smartphone

photokina 2014 gibt Einblicke in das „Imaging-Phänomen“ Smartphone
Bis zu 30 Millionen Smartphones werden Schätzungen zufolge 2014 allein in Deutschland verkauft, weltweit werden es mehr als eine Milliarde Geräte sein. Die photokina – Weltleitmesse der Foto- und Imagingbranche – hat seit Jahren diesen Trend zu den neuen „Immer-Dabei-Kameras“ begleitet und auf der Messe ausführlich thematisiert. Dieses Engagement bauen die photokina-Veranstalter – Koelnmesse und Photoindustrie-Verband – in diesem Jahr noch weiter aus. In Kooperation mit dem auf Research und Meinungserhebungen im Bereich der mobilen Fotografie spezialisierten Unternehmen Suite 48 Analytics bietet die photokina 2014, die vom 16. bis 21. September in Köln ihre Tore öffnet, interessierten Besuchern eine Reihe von Vorträgen, Workshops und Seminaren an, die sich aus verschiedensten Perspektiven dem „Phänomen Smartphone“ annähern. Das Angebot umfasst die Vorstellung der wichtigsten Top-Entwicklungen auf dem Smartphone-Markt, bietet einen Überblick über die interessantesten Foto-Apps und gibt angehenden App-Entwicklern wertvolle Tipps.

Den Auftakt bildet am zweiten Messetag (17.09.) ein „Mobile Photography News Announcements Roundup“‚ auf dem die aktuellsten Top-Neuheiten und Trends aus dem Smartphone-Markt vorgestellt werden. Eine hochkarätige Runde aus internationalen Fachjournalisten, Analysten und Anbietern bewertet die neuesten Produkte und bewertet ihren möglichen Einfluss auf die Branche.

Welche der über 45.000 Foto-Apps man kennen sollte, welche man haben muss und wie man sie sinnvoll nutzt – das ist Thema der Vorträge auf der photokina communities-Bühne. Experten des Mobile Imaging zeigen interessierten Besuchern der photokina ihre Tricks und verraten, auf welche Apps sie nicht mehr verzichten wollen. An den professionellen Anwender richten sich die Referate unter dem Titel „Die Integration der Smartphone-Fotografie in das Leben eines professionellen Fotografen“‚ auf der Bühne der photokina professionals. Alle Vorträge und Diskussionsrunden sind für Messebesucher kostenfrei.

An angehende App-Entwickler richtet sich der kostenpflichtige Workshop „Ich will eine Foto-App entwickeln – was nun?“. Während des dreistündigen Workshops diskutieren renommierte App-Entwickler unter anderem über die Do’s und Don‘ts bei der Auswahl der richtigen Entwicklungsplattform, die richtigen Tools, sinnvolle Geschäftsmodelle und wichtige Marketingstrategien. Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro.

Suite48 Analytics ist spezialisiert auf Research und Meinungserhebungen im Bereich der mobilen Fotografie und organisiert jährlich in San Francisco die Mobile Photo Connect Conference.

Änderungen vorbehalten.

photokina 06 / 2014

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden