photokina 2016: Die Macht ist mit dem Bewegtbild

© Koelnmesse Bildgalerie betrachten

© Koelnmesse

Nahezu im Sekundentakt lüftet die photokina, die vom 20. bis 25. September in Köln ihre Tore öffnet, die Geheimnisse, was die Besucher der Imaging-Weltleitmesse so alles erwartet. Und das kann sich sehen lassen. Man sollte also genügend Zeit einplanen, möchte man in die Imagingwelt von heute und morgen eintauchen. Das Bewegtbild ist natürlich eines der zentralen Themen der photokina 2016.

Viele bewegte Bilder und ein bisschen Star Wars auf der photokina: Die MOTION STAGE in Halle 5.2 macht’s möglich und wird ergänzend zu vielen technischen Neuheiten der Aussteller im Bereich Bewegtbild den Dreh- und Angelpunkt für professionelle Filmemacher, Videoenthusiasten und Hobbyfilmer auf der photokina 2016 bilden. Auf der VLOG CON am 24. September verrät unter anderem der Regisseur von „Darth Maul: Apprentice“ wie diese No-Budget-Produktion zum viralen Hit wurde.

Das Bewegtbild boomt weiterhin – auf allen Kanälen: Durchschnittlich wurden 2015 pro Minute 400 Stunden Videomaterial bei YouTube hochgeladen, saßen die Deutschen 223 Minuten täglich vor dem Fernseher und sahen sich 4,5 Filme auf der großen Leinwand im Kino an (Quelle: Statistisches Bundesamt). Längst sind viele Konsumenten zu Produzenten geworden: Der einfache Zugang zu qualitativ hochwertigen und trotzdem erschwinglichen Kameras und Schnittprogrammen macht es für Amateure wie Profis einfach, Videos aufzunehmen und in ansprechender Form zu präsentieren.

Tipps vom Profi

Dass das sogar mit dem Smartphone gelingt, zeigt Pavel Kaplun an allen Messetagen an seinem Stand in Halle 9: „Fotografieren und Filmen like a pro – mit dem Smartphone“ heißt der Workshop, der einfache Tipps gibt, wie gute Bilder und Videoaufnahmen auch mit dem Smartphone gelingen. Pavel Kaplun gehört zu Deutschlands führenden Fotokünstlern und ist bekannt für seine aufwändigen, surrealen Composings und seine künstlerischen Reisefotografien. Während der gesamten Dauer der photokina ist Pavel Kaplun mit einer Sonder-Aktionsfläche in Halle 9 vertreten, auf der unter anderem verschiedene Sets zur Verfügung stehen, die Besucher mit ihrem Smartphone und unter fachkundiger Anleitung für Top-Resultate, fotografieren können. In seinem offenen Filmstudio zeigt Pavel Kaplun, wie jeder mit einfachsten Mitteln Kurzfilme produzieren kann, die auffallen und begeistern.

MOTION STAGE

Das Programm der MOTION STAGE spricht Bewegtbildspezialisten ebenso an wie Fotografen, die das Thema Video derzeit neu für sich entdecken. Joachim Sauer von VIDEOAKTIV beispielsweise wird in seinen Vorträgen eine ganze Bandbreite von Themen abdecken, von der Wahl der richtigen Kamera, über wichtiges Zubehör und professionelle Schnittprogramm, bishin zu rechtlichen Aspekten der Übertragung auf YouTube. Mit AF Marcotec und ZEISS tragen auch zwei Premiumsponsoren zum umfangreichen Programm auf der MOTION STAGE bei:

  • René Shoukier, Geschäftsführer der AF Marcotec for FILMMAKERS und Tom Howie, Vice President Sales und Marketing bei Glidecam Inc., präsentieren das Thema „Fliegende Kamerafahrten mit Glidecam Schwebestativen“ vom 20.-23.09. und am 25.09. in einem halbstündigen Vortrag jeweils um 13:45 Uhr.
  • Für ZEISS spricht Nino Leitner – Kameramann, Produzent und Blogger – über verschiedene Auswahlkriterien zur richtigen Objektivwahl. Außerdem gibt er praxisnahe Expertentipps für Fotografen, welche sich im Filmbusiness professionalisieren möchten. Dabei gibt er einen Überblick über das vielfältige Portfolio an ZEISS Objektiven und deren Einsatz bei verschiedenen Filmprojekten. Der Vortrag findet vom 20.-23.09. jeweils um 15:15 Uhr statt.

VLOG CON

Am Samstag, 24. September findet auf der MOTION STAGE die VLOG CON statt – die Möglichkeiten, YouTube-Stars hautnah zu erleben und mit ihnen das Geheimnis ihres Erfolges zu ergründen – so wie den des deutschen Star Wars Fan-Films „Darth Maul: Apprentice“, der innerhalb kürzester Zeit ein riesiger YouTube Hit wurde: Mehr als 10 Millionen Views und ein überwältigendes Medienecho schlugen über den jungen Filmemachern ein. Auf der VLOG CON blickt Regisseur Shawn Bu hinter die Kulissen des Films und beleuchtet die Schwierigkeiten einer No-Budget Produktion. www.youtube.com/t7pro

Bei YouTuberin IveLP geht es ganz praktisch zu: „Wenig Zeit, kleines Budget – Startertipps für den Anfang“ heißt der Programmpunkt, den sie auf der MOTION STAGE gestaltet. Was brauche ich wirklich für den Start auf YouTube? Wie kann ich einen guten Start auch ohne großes Budget hinlegen? Wie finde ich für mich das richtige Setting, wie möchte ich mich präsentieren? Welche Hardware brauche ich? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt IveLP in ihrem Vortrag – und gerne auch noch im Q&A im Anschluss. www.youtube.com/Iventuell

Bei der VLOG CON ebenfalls vertreten: AlexiBexi, der zuletzt gemeinsam mit der photokina die Videoserie „Die Welt der Kameras“ produziert hat, zu sehen auf dem YouTube-Kanal der photokina: www.youtube.com/photokinamesse

Der Webvideo-Künstler mit fast einer Millionen Abonnenten auf YouTube weiß, wovon der Kanal lebt: Nämlich zu einem gewissen Teil von professionellen Produktionen, die entsprechende Firmen und Gelder und somit Ausstattung zur Verfügung haben. Der restliche Teil lebt jedoch vom Experimentieren, vom Verstehen, Nutzen und kombinieren vorhandener Dinge, die nicht zigtausende Euros gekostet und gleichzeitig einen persönlichen oder inspirierenden Wert für die Nutzer haben. www.youtube.com/AlexiBexi

Weitere Stars auf der Bühne sind Sissi (www.youtube.com/typischsissi), Marius aka. Angeschrien (www.youtube.com/angeschrien) sowie Jonathan Saus, Teil der Julien Bam Crew (www.youtube.com/julienbam).

Wieder mit dabei: FotoTV.

Auch 2016 wird die FotoTV.de wieder mitten auf der Messe das offizielle WebTV der photokina produzieren. Insbesondere am Dienstag und Mittwoch während der Messe dreht sich alles um die Trends und Macher im Imaging Markt. Hersteller präsentieren ihre Neuigkeiten und Insider berichten über Aktuelles. Die Sendungen sind per Livestream zu sehen und werden als Aufzeichnungen bei FotoTV.de, YouTube und auf der Website der photokina abrufbar sein.

Ab Donnerstag macht FotoTV. die Bühne am eigenen Stand frei für Vorträge der einflussreichsten Fotografen Deutschlands. Calvin Hollywood, Martin Krolop, Pavel Kaplun, Ben Jaworskyj, Tom Striewisch, Guido Karp, Serdar Ugurlu, Eberhard Schuy, Uli Staiger, Laura Helena Rubahn, Philip Reichwein und Thorge Berger sind nur einige der Vortragenden.

MOTION & MUSIC PICTURE AWARD

Zum ersten Mal verleiht die photokina in diesem Jahr den MOTION & MUSIC PICTURE AWARD. Die Resonanz auf den neuen Award war überwältigend: Knapp 400 Einreichungen aus den Kategorien „Hollywood“, „Seen from the Air“, „Sports/Action“, „Comedy/Fun” und “360 Grad“ und “Music” hat die Jury gesichtet und daraus die 6 Gewinner der Kategorien ermittelt. Diese werden am Samstag, den 24.9. um 18 Uhr bei der Preisverleihung im Konrad-Adenauer-Saal auf der photokina bekanntgegeben. Die Gewinner der Kategorie „Music“ werden dabei life auf der Bühne stehen.

Für den Publikumspreis kann noch bis zum 12.09.2016 um 12 Uhr gevotet werden:
http://www.photokina.de/motionpictureaward

Weitere Informationen zur photokina unter www.photokina.de. Und noch ein kleiner Tipp: Es zahlt sich aus, schon jetzt die Eintrittskarte zu kaufen die im Vorverkauf günstiger ist.

photokina 09 / 2016

15 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
1 Kommentare

.Ein Video als Bewegtbild zu bezeichnen ist ein Fehlgriff und eine Irreführung. Ein Video besteht wie ein Film aus vielen einzelnen Fotos die nichts an Bewegung enthalten. Erst durch die rasche Projektionsfolge entsteht der Bewegungseindruck. Bewegtbilder sind Aufnahmen bei denen sich das Objekt oder die Kamera bewegen oder beides. Genannt wird dies ICM oder synonym ABC-Foto, was INTENTIONAL CAMERA MOVEMENT oder ABSICHTLICH BEWEGTE CAMERA bedeutet. Fotos dieser Art haben mit Videos absolut nichts gemeinsam. Bei Aufnahmen dieser Art entstehen Bilder, abhängig vom Ausmaß der Bewegung, bei denen man entweder noch deutlich das Objekt identifizieren kann oder es kommt zu einem Realitätswandel, man kann vielleicht nur noch durch einen Hinweis erahnen, was eigentlich fotografiert wurde. Gruß aus der Eifel C. Credner

von Christian Credner
21. September 2016, 12:05:58 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden