Sebastian Porzelle

© Blende, Sebastian Porzelle, Gefahr ist da! Bildgalerie betrachten

© Blende, Sebastian Porzelle, Gefahr ist da!

Kaufte seinem Vater seine erste Digitalkamera ab

Zur thematischen Vorgabe „Nachtaufnahme/Wenig Licht“ erreichte Sebastian Porzelle beim Fotowettbewerb „Blende 2015“ in der bundesweiten Endausscheidung den 5. Sonderpreis. Den Schüler aus Bördeland begeistert an seiner eingereichten Wettbewerbsaufnahme besonders die Stimmigkeit der Aufnahme mit der Sirene auf dem Dach des Hauses und dem Blitz, der den Bildtitel „Gefahr ist da!“ passend illustriert. An Blende gefällt ihm vor allem, dass er hier nicht nur die Möglichkeit zum Wettstreit mit anderen Fotografen bekommt, sondern auch nette Begegnungen.

Was war es für ein Gefühl, als Dich die Nachricht erreichte, dass Du bei „Blende 2015“ den 5. Sonderpreis gewonnen hast?

Ich habe mich sehr gefreut und war überrascht, denn ich habe mit keiner Auszeichnung gerechnet.

Wie bist Du auf Dein Motiv „Gefahr ist da“ gestoßen?

Das Bild habe ich in einer Sommernacht geschossen. Es hat stark gewittert und diese Szenerie wollte ich unbedingt in ein Bild bannen.

Was war für Dich die größte Herausforderung bei diesem Foto?

Die Herausforderung lag darin, dass ich versuchen musste, den perfekten Moment abzupassen, um einen passenden Blitz im Bild zu haben.

Du gibst an, seit drei Jahren zu fotografieren, also mit 13 Jahren angefangen zu haben. Wie bist Du zur Fotografie gekommen und was begeistert Dich daran?

Ich habe schon als kleines Kind gerne fotografiert. Im Alter von 13 Jahren habe ich dann die Initiative ergriffen und mir eine Spiegelreflexkamera gekauft. Ich finde es immer wieder spannend, die unterschiedlichsten Motive mit unterschiedlichen Lichtstimmungen in ein Bild zu bannen. Ein Moment für die Ewigkeit!

Kannst Du Dich an Deine erste Kamera erinnern?

Ja. Als ich 6/7 Jahre alt war kaufte ich von meinem Vater eine hama Digitalkamera für weniges Geld ab. Später bekam ich von meiner Patentante eine Lumix Digitalkamera geschenkt und mit 13 Jahren kaufte ich mir eine Spiegelreflexkamera.

Wie stehst Du der Fotografie mit dem Smartphone gegenüber?

Die Fotografie mit dem Smartphone ist eine super Sache! Ein Handy hat man immer dabei und ist für jeden Schnappschuss gut. In erster Linie geht es schließlich um die Kreativität und den richtigen Blick für ein Fotomotiv.

Welchen Rat kannst Du all jenen mit auf den Weg geben, die als Einsteiger die Fotografie für sich entdecken?

Man sollte sich von Anfang an mit den Basics (ISO, Blende, Verschlusszeit) auseinandersetzen, denn nur so kann man spezielle Bildlooks kreieren und man ist Herr über die Kamera. Just do it!

Wie wichtig ist Dir die digitale Nachbearbeitung der Bilder, beispielsweise mit Photoshop oder Lightroom?

Ich bin der Meinung, dass die Bearbeitung von Bildern ein wichtiger Bestandteil der Fotografie ist, denn man kann noch so viel aus den geschossenen Bildern rausholen. Wieso sollte man das nicht nutzen…

Wo siehst Du Deine fotografischen Schwerpunkte und welche Motive haben es Dir aus fotografischer Sicht am meisten angetan?

Ich habe mich auf die Landschafts-und Peoplefotografie spezialisiert. Oft sind Landschaften mit Gewässern sehr interessant und immer ein Reiseziel für mich.

Hast Du aktuelle Fotoprojekte oder was sind in nächster Zeit Deine fotografischen Ziele?

Zum derzeitigen Zeitpunkt bin ich in England. Durch viel Recherche habe ich einzigartige Motive fotografieren können.

Wo holst Du Dir fotografische Anregungen?

Oft sind es Bücher von Fotografen wie zum Beispiel Paul Ripke oder Benjamin Jaworskyj, aber auch im Internet kann man inspiriert werden.

Was begeistert Dich speziell an unserem Fotowettbewerb „Blende”?

Ich finde genial, dass man sich durch den Wettbewerb mit anderen Fotografen austauschen kann und auch an dieser Stelle inspiriert wird. Durch „Blende“ hatte ich ein interessantes Gespräch mit dem Fotografen Andy Donath-Signature Photography. Des Weiteren ist es sehr motivierend, dass die Bilder in der Zeitung veröffentlicht werden und man Preise gewinnen kann. Jeder hat die Chance zu gewinnen!

Portfolios 06 / 2016

8 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden