Neuheiten aus der World of Imaging

BLITZGERÄTE, KAMERAS, CAMCORDER, OBJEKTIVE

Nach FunCam Motor und FunCam Slimline bringt AgfaPhoto die perlweiße FunCam Summer nun auf den Markt. Ab Juni hat diese Kleinbildkamera nach dem Erfolg ihrer Vorgänger beste Chancen, zum Sommerhit zu werden. Das Aktionsangebot umfaßt nicht nur die Kamera mit ihrem elektronischen Blitz und motorisierten Filmtransport, sondern auch gleich jeweils zwei Batterien und Vista Filme für 54 farbenfrohe Sommerbilder. Die FunCam Summer ist somit der ideale Begleiter für alle Sommeraktivitäten, bei Sport und Freizeit ebenso wie beim Spaß am Strand oder der Grillparty am Abend (www.agfaphoto.com).

Formel-1 findet nicht nur auf der Strecke statt - die HP Photosmart R607 Digitalkamera gibt es jetzt auch als BMW WilliamsF1-Edition. Das neue Outfit in den Teamfarben Blau und Weiß sowie die Sound- und Display-Effekte lassen die Herzen von Formel-1-Fans und BMW-Fahrern höher schlagen. 4,1 Megapixel und ein interner Speicher von 32 MByte sowie ein Steckplatz für SD-/MMC-Speicherkarten sorgen für hochwertige Bilder und Speicherkapazität. Durch die bewährten HP Real Life Technologies hat der Anwender eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Bildoptimierung. Rote Augen können bereits in der Kamera retuschiert oder dunkle Bildbereiche aufgehellt werden. Über das 3,8 cm große LCD-Farbdisplay lassen sich Bilder ansehen und bequem direkt bearbeiten. Durch das Pentax-Präzisionsobjektiv mit 21-fachem Gesamtzoom lassen sich auch Bildobjekte in weiter Ferne problemlos erfassen - ein 3-fach optischer und 7-fach digitaler Zoom holen zum Beispiel einen Formel-1-Renner ganz nahe heran. Die HP Photosmart R607 Digitalkamera als BMW WilliamsF1-Edition ist im speziellen BMW WilliamsF1-Fanpaket in limitierter Auflage im HP Shop (www.hp-shop.de) erhältlich.

Die Digitalkamera-Einsteigermodelle C340 und C300 von Kodak werden um die Modelle C360, C330 und C310 erweitert. Alle Kameras der neuen C-Serie sind sowohl einzeln als auch als Komplettsystem mit den neuen ImageLink fähigen Druckerstationen Serie 3 und mit der Kodak EasyShare Software erhältlich. Der Anwender kann mit diesem Photographiesystem seine digitalen Aufnahmen binnen 90 Sekunden auf Kodak Papier ausdrucken - und das ohne Einsatz eines Computers. Die Kodak EasyShare C360 verfügt über ein 5 cm (Diagonale) großes Display und nimmt Bilder mit einer 5 Megapixel-Bildauflösung und einem 3-fach optischen Kodak Retinar Zoom auf. Weiterführende Funktionen ermöglichen die schnelle Bearbeitung der Bilder noch in der Kamera. Zusätzlich zum Vorblitz gegen den Rote-Augen-Effekt bietet die C360 als erste EasyShare Kamera eine automatische digitale Entfernung „roter Augen“ nach der Aufnahme. Die Kodak EasyShare C330 ist für Anwender konzipiert, die sämtliche Kamerafunktionen übersichtlich angeordnet haben möchten. Sie ist eine Kamera für jede Aufnahmesituation und liefert Bilder in einer Auflösung von maximal 4 Megapixeln mit einem Kodak Retinar 3-fach optischen Zoom. Komfortabel ist die Ausschnittfunktion der C330, die eine Bestimmung der Bildgestaltung schon in der Kamera zuläßt. Verbraucher, die bei ihren digitalen Anfängen auf einfache Bedienbarkeit Wert legen, finden in der EasyShare C310 einen guten Begleiter. Die Kamera mit 4 Megapixeln ist mit Festbrennweite ausgestattet.

Kaum größer als ein Spielkartenset vereinen die V550 und V530 Digitalkameras der Kodak EasyShare V Serie Digitalphotographie mit ansprechendem Design. Ganz neu ist die Funktion, Videosequenzen in der Kamera in Standbilder umzuwandeln. Darüber hinaus sind beide Modelle mit einem 3-fach optischen Zoom (Schneider-Kreuznach C-Variogon Zoom), fünf Megapixeln, einem LCD Bildschirm und einem Bildstabilisator für Videoaufnahmen ausgerüstet. Angeschlossen an eine Kodak EasyShare Druckerstation lassen sich Bilder in Photoqualität in 90 Sekunden überall ausdrucken - auch ohne PC. Die V550 wird mit der Kodak EasyShare Kamerastation „Fotorahmen“ geliefert. Eine Besonderheit ist die Aufnahme von Videosequenzen mit Ton bis zu 80 Minuten im MPEG 4 Format, bei 30 Bildern pro Sekunde mit einer VGA-Bildauflösung (640X480). 19 Aufnahme-Modi ermöglichen Aufnahmen in jeder Situation. Durch das in der Diagonale 6,35 cm große Display (230.000 Pixel) können die Bilder in einem großen Winkelbereich (bis zirka 160 Grad) eingesehen werden. Ein Eye-Catcher sind die mit blauem Neonlicht hinterlegten Knöpfe. Die kleine Kodak EasyShareV530 paßt mit ihren Maßen von 91,5 x 49,5 x 21,5 mm gut in die Hosen- oder Jackentasche und ist der ideale Begleiter. Die Digitalkamera V530 verfügt über eine ähnliche Ausstattung wie das Modell V550, besitzt aber ein etwas kleineres Display und keinen optischen Sucher (www.kodak.com).

Kompakt, vielseitig einsetzbar und einfach in der Handhabung - die neue DigitalkameraDiMAGE X60 von Konica Minolta ist der ideale Begleiter für Urlaub, Hobby und Beruf. Das 3-fach optische Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 38-114 mm (entsprechend KB-Format) ist horizontal in das nur 22 mm tiefe Kameragehäuse integriert. So behält die DiMAGE X60 selbst beim Zoomen ihre 22 mm bei. Weitere Ausstattungsdetails sind: schnelle Reaktionszeit mit einer Bereitschaftszeit von nur 0,5 Sekunden; 6,3 cm großer XXL-Monitor (2,5 Inch); fünf Millionen Pixel Auflösung und der Konica Minolta CxProcess sorgen für brillante Photos; automatische Digital-Motivprogrammwahl; 5 cm Supermakro-Einstellung. Als besonderes Zubehör steht ein Unterwassergehäuse zur Verfügung (optional). Die DiMAGE X60 ist in den Farben blau, rot und silber lieferbar (www.konicaminoltaeurope.com).

Ein ideales Gespann für alle aktuellen Olympus Digitalkameras (inkl. E-1 und E-300) bilden ab sofort der leistungsstarke mecablitz 54 MZ-4i und der handliche mecablitz 28 AF-3O von Metz. Beide Geräte beherrschen den präzisen TTL-Blitzbetrieb mit Meßvorblitzsteuerung. Der leistungsstarke mecablitz 54 MZ-4i für ambitionierte Photographen, ist zusammen mit dem SCA-3202 M4 Adapter im Set erhältlich. Optimal zu den besonders kompakten Olympus-Modellen paßt der kleine mecablitz 28 AF-3 O. Übrigens: Die Update-Fähigkeit der aktuellen Metz-Blitzgeräte oder Metz-Adapter (je nach Modell) ermöglicht jederzeit die Anpassung an aktuelle Software-Gegebenheiten (www.metz.de).

Mit dem DM 1 stellt Minox ein audiovisuelles Multi-Talent vor. In einem Gerät vereint sind Camcorder, Digitalkamera, MP3 und Videoplayer, Webcam, Diktiergerät, Wechselspeicher, SD-Kartenleser und ein LED-Spot. Die digitale Vielseitigkeit steckt im nur 17 mm flachen Metallgehäuse und wiegt samt Batterie 94 g. Highlight ist das integrierte hochauflösende 2-Zoll TFT-Display, mit dem der DM 1 zum portablen Video-Studio wird. Das flache und kompakte Gehäuse des DM 1 ermöglicht mit dem seitlich angeordneten Auslöseknopf eine bequeme, ergonomische Einhandbedienung - umgeben ist der Auslöser von einem Bedienrad, mit dessen Hilfe das Glasobjektiv um 230 Grad drehbar ist. Der Benutzer kann das Gerät auf die für ihn angenehmste Position beim Photographieren oder Filmen einrichten, das Objektiv bei Filmaufnahmen mit der Camcorderfunktion auf- und abschwenken oder innerhalb des Gehäuses „parken“ und so vor Staub und Kratzern schützen. Mit einem vollen „Dreh“ des Objektivs sind sogar Selbstportraits und rückwärts gerichtetes Filmen möglich, während sich der Anwender gleichzeitig im Display betrachten und so in Position bringen kann. Für äußerst scharfe und detailreiche digitale Aufnahmen liefert der Sensor eine Hardware-Auflösung von 3,2 Millionen Pixel - diese kann im Photomodus auf sechs Millionen Pixel interpoliert werden (www.minox.com).

Mit der Vorstellung der Coolpix 2 setzt Nikon seine Innovationen bei den Digitalkameras der Coolpix-Reihe fort. Die Kamera bietet ein spritzwasserdichtes Gehäuse und besticht durch einen hellen 2,5-Zoll-LCD-Monitor sowie kompakte Abmessungen (das Gehäuse ist 22 mm tief). Das ED-Nikkor-Objektiv mit 3-fach-Zoom, die effektive Auflösung von 5,1 Megapixel und die optimal abgestimmte Verarbeitung der Bilddaten sorgen für scharfe Bilder mit natürlichen Farben. Die Coolpix 2 bietet zahlreiche von Nikon entwickelte Funktionen zur kamerainternen Verbesserung der Bildqualität. Mit der D-Lighting-Funktion können beispielsweise im Wiedergabemodus automatisch Unterbelichtungen korrigiert werden. Bei diesem Verfahren bleiben korrekt belichtete Bereiche unangetastet, während zu dunkle Bereiche des Bildes aufgehellt und detaillierter dargestellt werden. Der intelligente Portrait-Autofokus zählt ebenfalls zu den Funktionen der Coolpix 2. Die kamerainterne Rote-Augen-Korrektur erkennt und korrigiert automatisch unschöne rote Augen, wie sie bei Portraitaufnahmen mit Blitzlicht auftreten können. Besonders praktisch ist die Verwacklungswarnung, die den Photographen unmittelbar auf mögliche Verwacklungsunschärfe hinweist (www.nikon.de).

Ob erfahrener Hobbyphotograph oder Einsteiger, mit der extrem kompakten 5,1-Millionen-Pixel-Kamera C-180 von Olympus ist das Photographieren ein Kinderspiel. Und damit sich das Modell wirklich ganz einfach und intuitiv bedienen läßt, wurde jede Taste mit nur einer Funktion belegt. Für die gängigsten Photosituationen - wie zum Beispiel für Portraits oder am Strand - stehen sieben voreingestellte Aufnahmeprogramme zur Verfügung. Sie sorgen automatisch für die jeweils besten Kameraeinstellungen. Dank TruePic Turbo Bildprozessor und präzisem Autofokus liefert die C-180 jederzeit hochwertige Bildergebnisse, die auf dem integrierten 14-MB-Speicher oder auf xD-Picture Cards gespeichert werden können. Eine Moviefunktion rundet das umfangreiche Leistungsspektrum dieser Kamera ab.

Im kompakten, wetterfesten Metallgehäuse der Digitalkamera µ DIGITAL 800 von Olympus stecken die Power von acht Millionen Pixeln und ein 3-fach-Zoomobjektiv. Brillante Aufnahmen sind damit in nahezu jeder Photosituation garantiert. Die Ausstattung der Kamera ist ideal für kreative und ambitionierte Anwender, weil zahlreiche Parameter bei der Bildgestaltung beeinflußt werden können. Dank der neuen Bright-Capture-Technologie gelingen exzellente Bildergebnisse auch unter schlechten Lichtverhältnissen. Der Photograph kann selbst bei wenig Licht, wie zum Beispiel nachts, das Motiv gut auf dem 6,4 cm großen LC-Display erkennen. Tagsüber - bei hellem Sonnenschein - sorgt die HyperCrystal-LCD-Technologie für weite Blickwinkel und klare Bilder (www.olympus.de).

Die Digitalkamera Lumix DMC-FX8 von Panasonic kommt mit noch mehr Power als die FX7. Der neue leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku macht die kompakte 3-fach-Zoomkamera mit energiesparendem Venus Engine Plus-Bildprozessor, OIS-Bildstabilisierung und großem LCD-Monitor jetzt zum ausdauernden Langläufer. Die Autofokusgeschwindigkeit konnte weiter beschleunigt werden. Drei zusätzliche Motivprogramme machen das Photographieren mit der FX8 noch komfortabler und sicherer. Neue Hilfsmenüs erleichtern Einsteigern die Auswahl des optimalen Motivprogramms in unterschiedlichsten Situationen. Unverändert geblieben ist die kompakte Bauweise, der 5-Megapixel-CCD-Sensor, das Leica 3-fach-Zoomobjektiv (entsprechend 35-105 mm bei KB), das OIS-Bildstabilisierungssystem sowie der große, helle 6,35 cm-LCD-Monitor (www.panasonic.de).

Handling und Performance der Digitalkamera Pentax Optio S55 sind perfekt auf die Bedürfnisse von Einsteigern zugeschnitten, was aber nicht bedeutet, daß es dieser Kamera an leistungsstarken technischen Ausstattungskriterien fehlt wie 5 Megapixel Auflösung, ein 3-fach optischer Zoom und der 2,5 Zoll große Monitor mit 115.000 Pixeln. Die intuitiv steuerbare Auswahl an Aufnahme- und Motivprogrammen macht jede Aufnahme zum Kinderspiel. Dank des kompakten Gehäuses (89 x 58,5 x 27,5 mm) und einem Gewicht von nur 185 g paßt die Optio S55 in jede Tasche. Das patentierte Pentax Sliding Lens System macht diese Konstruktion trotz des optischen Dreifachzooms (35,6-107 mm Brennweite entsprechend KB-Format) möglich. 12 Motivprogramme stehen zur Verfügung. Effekte lassen sich mit den integrierten Digitalfiltern erzielen, die bei der Aufnahme oder auch nachträglich angewendet werden können. Ihre Familientauglichkeit beweist die Kamera durch die eingebaute Hilfe-Funktion, die im „Easy shot“-Modus die Funktionen der Bedienelemente kurz auf dem LCD-Display erklärt. Außerdem lassen sich die Menü-Punkte per Druck auf die Zoomtaste vergrößert darstellen, so daß die kleinere Schrift für niemanden zum Hindernis bei der Bedienung wird. AV-Ausgang, Tonaufnahmen und PictBridge Kompatibilität gehören zur Standardausstattung von Pentax Digitalkameras. Neben CR-V3 Lithium-Batterien oder Ni-MH-Akkus kann die Optio S55 auch mit handelsüblichen 1,5 V AA-Batterien betrieben werden. Sie speichert die Daten entweder in den integrierten 11 MB Speicher oder auf SD Memory Card.

Mit der Optio S5z stellt Pentax eine weitere Digitalkamera vor. Der 2,5 Zoll große LCD-Monitor mit 110.000 Pixeln Auflösung ersetzt den optischen Sucher. Für die Nachfolgerin der Optio S5n gilt auch die Formel: super kompakt, einfach und intuitiv zu bedienen. Dank des patentierten Pentax Sliding Lens Systems ist das Metallgehäuse mit optischem 3-fach-Zoom (35-107 mm im KB-Format) kompakt. Das Fliegengewicht (120 g) erlaubt dank einer Auflösung von fünf Megapixeln Abzüge bis auf DIN-A3-Format oder detailgetreue Ausschnittsvergrößerungen. Videoclips werden im AVI-Format mit MPEG-4 Kompression gespeichert. Mit der Schnittfunktion können diese bereits in der Kamera bearbeitet werden. Neue Digitalfilter erweitern das Spektrum an kreativer Bildgestaltung, wie etwa der „Notizrand“, der bereits bei der Aufnahme Raum für Kommentare auf dem Ausdruck läßt. Der Helligkeitsfilter kann in der Kamera über- oder unterbelichtete Bilder korrigieren. Diverse Aufnahmeprogramme wie Nachtaufnahme, Portrait, Museum, Herbstfarben oder der Panoramaassistent verhelfen dem Photographen auf einfache Weise zur perfekten Aufnahme. Aufgezeichnet werden die Photo-, Video- und Tondaten entweder auf dem 9 MB großen internen Speicher oder auf SD Speicherkarte. Pentax liefert mit der Optio S5z eine Ladestation, die den Akku entweder direkt in der Kamera oder separat lädt. Die Datenübertragung auf den Computer erfolgt per USB 2.0.

Die Pentax Optio SVi Digital-Kompaktkamera bietet 5 Megapixel Auflösung und 5-fach optischen Zoom. Automatikfunktionen unterstützen ungeübte Photographen bei der Aufnahme, während erfahrene Anwender auf manuelle Bedienung wechseln können. Die patentierte Pentax Sliding Lens Zoomtechnologie erlaubt die Konstruktion eines kompakten Aluminiumgehäuses. Das optische 5-fach-Zoom läßt sich bei einer Brennweite von 36-180 mm (KB-Format) und einer Lichtstärke von F2,8~F4,7 keine Aufnahmegelegenheit entgehen. Über die mitgelieferte Ladestation können die Akkus zum Laden in der Kamera verbleiben, während parallel ein Ersatzakku im zweiten Port der Ladestation untergebracht werden kann. Der Ladevorgang wechselt automatisch, sobald der erste Akku aufgeladen ist. Zu den 13 Motivprogrammen, darunter der Panoramaassistent und Optimierungshilfen für Sportaufnahmen oder Bilder im Museum, gesellen sich Zeit- und Blendenautomatik sowie die Möglichkeit zur Nachführmessung. Mit den Digitalfiltern lassen sich Effekte während oder nach der Aufnahme erzielen. Die Pentax Optio SVi zeichnet Bilder, Ton und auch Videosequenzen auf SD Memory Card auf. Sie ist PictBridge-kompatibel und mit einem USB 2.0 High Speed Anschluß ausgestattet.

Die neue digitale Spiegelreflexkamera *ist DL von Pentax wartet mit einer effektiven Auflösung von 6,1 Megapixeln auf. Die auffälligste Besonderheit dieser digitalen Spiegelreflexkamera ist der 63,5 mm (2,5“) große Monitor mit einer Auflösung von 210.000 Pixeln. Das geringe Gewicht von 470 g (ohne Batterien und Speicherkarte) des Gehäuses mit Edelstahlchassis und Metall Bajonettring wird durch den Einsatz eines Spiegelsuchers erreicht. Die *ist DL bietet Motivprogramme für Portrait, Landschaft, Makro, Nachtaufnahme, Sport oder den „Easy-Shot-Modus“ und stellt gelungene Aufnahmen per Knopfdruck sicher. Blende, Belichtung und Zeit lassen sich ebenso gut automatisch wie manuell steuern. Das 3-Punkt-Autofokussystem (SAFOX VIII) bringt jedes Motiv präzise auf den CCD-Sensor. Die Verschlußzeiten reichen von 4.000 bis 30 Sekunden. Die Lichtempfindlichkeit kann manuell von ISO 200 bis zu ISO 3.200 eingestellt oder über die „Auto“-Funktion automatisch von der Kamera gewählt werden. Es stehen acht Weißabgleichstufen sowie vier Digitalfilter zur Verfügung, wobei der „Soft“-Filter in drei Abstufungen gewählt werden kann. Das PENTAX KAF Objektivbajonett ermöglicht allen langjährigen PENTAX Photographen, ihre KAF2, KAF und KA-kompatiblen Objektive zu verwenden. Mit einigen Einschränkungen funktionieren sogar ältere KM Objektive (www.pentax.de).

Gute Sicht verspricht die Digitalkamera Prego dp6000. Rollei hat die robuste Kamera nicht nur mit einem augenfreundlichen 2,5-Zoll TFT-Farbmonitor ausgestattet, sondern auch mit einem optischen Realbildsucher mit Dioptrienausgleich. Clevere Details wie die Wahl der Bildqualität - platzsparend im „Economy“-Modus oder als verlustfreie TIFF-Datei - runden das Angebot der Prego dp6000 ab. Hinter dem Metallgehäuse der Prego dp6000 verbirgt sich folgende technische Ausstattung: 6,36 Megapixel CCD, ein 3-fach Zoomobjektiv 1:2,8 - 4,7/7,2-21,6 mm HFT (entspricht 35-105 mm Brennweite bei Kleinbild) sowie ein digitaler Zoom. Entsprechend liegt der Schärfebereich bei Makroaufnahmen zwischen 9 und 80 cm. Der Autofokus stellt im Normalmodus ab 0,80 m scharf. Mit der Prego dp6000 kann der Anwender auch kurze Videosequenzen mit Ton aufnehmen. Die Clips werden mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln aufgezeichnet und können ebenso wie die Bilddateien auf der mitgelieferten 64 MB SD-Karte (SD-Karte bis 512 MB möglich) gespeichert oder via USB- beziehungsweise Video-Schnittstelle auf den Computer oder Fernseher übertragen werden. Für jede Aufnahme kann der Anwender individuelle Einstellungen wählen, zum Beispiel Einzel- oder Serienbild (5 Bilder), Bracketing (-0,67 EV, 0 EV, +0,67 EV) oder Selbstauslöser mit 2 beziehungsweise 10 Sekunden Vorlaufzeit. Der Aufnahmemodus läßt sich entweder auf Programmautomatik oder AV, TV, manuell, Portrait, Sport beziehungsweise Nacht einstellen.

Mit ihrem 5-Megapixel CCD, 3-fach Zoom-Objektiv und 4-fach digitalem Zoom zählt die Digitalkamera Rollei Prego dp5500 in puncto Bildauflösung zu den Modellen, mit der dank einer Brennweite von 32-98 mm (entspricht Kleinbild) sowie einer Lichtstärke von F2,8-4,8 hochwertige Ausdrucke in A3 realisierbar sind. Die Prego dp5500 liefert zum Beispiel Makroaufnahmen in einem Bereich zwischen 6 und 50 cm. Wer es gern bequem hat, photographiert mit Autofokus, der ab 0,50 m beste Ergebnisse garantiert. Der mit 1,8 Zoll dimensionierte TFT-Farbmonitor ermöglicht dem Anwender vor und während der Aufnahme die Prüfung von Einstellungen und Bildqualität, ein optischer Realbild-Zoomsucher hilft bei der Bildgestaltung. Unterstützung erhält der Anwender von praktischen Features wie dem Selbstauslöser mit drei beziehungsweise zehn Sekunden Vorlaufzeit, der Einzelbild- oder Serienfunktion und nicht zuletzt der Möglichkeit, kurze Videosequenzen oder Sprachnotizen aufzuzeichnen. Die Video-Clips werden mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und 20 Bildern pro Sekunde gespeichert. Ausreichend Platz bietet der interne Speicher mit 16 MB oder eine mit bis zu 512 MB SD-Speicherkarte. Um Speicherplatz zu sparen, kann die Bildqualität der Photos, je nach weiterem Verwendungszweck zwischen „Fein“, „Standard“ und „Economy“, variiert werden. Die Belichtungskorrektur erfolgt im Bereich zwischen +/- 2.0 EV in 1/3 Schritten. Einen Pluspunkt für die Handhabung stellt das Einstellrad auf der Gehäuseoberseite dar (www.rollei.de).

Mit der Digitalkamera Digimax V700 präsentiert Samsung den neusten Sproß seiner V-Serie. Sieben Megapixel Auflösung, eine verbesserte Einschalt- und Bildfolgezeit, das 3-fach-Zoom (38-114 mm entspricht KB) von Schneider-Kreuznach, der groß dimensionierte 2-Zoll-TFT-Monitor sowie ein Bildstabilisator in der Moviefunktion sind die Eckdaten der Kamera. Dank erweiterter Moviefunktionalität ist die V700 ein vollwertiger Camcorder, da bei ihr eine Videosequenz durch Drücken der Pausetaste unterbrochen werden kann, ohne daß beim Weiterfilmen eine neue Videodatei erstellt wird. Ihre Multifunktionalität kommt erst richtig durch die Texterkennung und die Möglichkeit, die Digimax V700 als Diktiergerät zu verwenden, zum Tragen. Insgesamt zehn Motivprogramme, beispielsweise für Portraits oder die Szenerie am Strand, geben gestalterische Freiheit. Wünscht der Anwender volle Kontrolle, kann er einfach auf Zeit oder Blendenautomatik umschalten oder sogar alle Parameter im Manuell-Modus von Hand einstellen. Zur Beurteilung der korrekten Belichtung hilft ein auf dem Monitor darstellbares Histogramm.

Fünf Megapixel, das integrierte 3-fach optische SHD-Zoom (Samsung High Definition) sowie ein 6,35cm/2,5“-LC-Display mit 230.000 Bildpunkten, das sind die Eckdaten der Digitalkamera Digimax i5 von Samsung. Die von Samsung entwickelte SafetyFlash-Funktion sorgt für verwacklungsfreie Aufnahmen ohne Blitz. SafetyFlash hilft auch, rote Augen zu vermeiden. Durch seine leistungsstarke Videoaufzeichnungsfunktion basierend auf MPEG4-Videokomprimierung sowie 30 Bildern in der Sekunde im VGA-Modus, ist die Digimax i5 auch eine Videokamera. Mit ihr lassen sich selbst längere Videosequenzen bei entsprechender SD-Karte aufzeichnen und auch beschneiden. Fehlt diese, gibt es immer noch die Möglichkeit, den integrierten 50 MB Speicher zu nutzen. Da aber die Digimax i5 in erster Linie eine Kamera ist und den Erfordernissen der Photographie gerecht werden soll, hat sie neben einer Vielzahl von Belichtungsprogrammen, wie Programm-, Blenden- und Zeitautomatik für die individuelle Einflußnahme auch einen Manuellmodus. Die technischen Eckdaten werden abgerundet durch eine 1/2000s Belichtungszeit (www.samsungcameras.de).

Das Sigma 120-300mm F2,8 EX DG HSM Objektiv bietet die Vorzüge des klassischen 300 mm F2,8 Teles in einem Zoom und bietet hierdurch höchste Flexibilität. Das neuartige Mehrschichten-Vergütungsverfahren optimiert die Abbildungsleistung für den Einsatz an digitalen SLR-Kameras und liefert eine ausgezeichnete Farbbalance. Der Einsatz von 2 SLD-Glaselementen in der Frontlinsengruppe und zwei weiteren in der Hinterlinsengruppe sorgt für die wirksame Korrektur der wichtigsten Abbildungsfehler und liefert scharfe und kontrastreiche Ergebnisse. Dank der zuverlässigen Innenfokussierung verändert sich die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung nicht, was die Bedienung erheblich vereinfacht. Die mit HSM-Antrieb ausgestatteten Anschlüsse bieten die schnelle und lautlose Fokussierung auf Ultraschallbasis, in die jederzeit manuell eingegriffen werden kann. In Kombination mit den separat erhältlichen Sigma EX-Konvertern ergeben sich AF-Brennweiten von 168-420 mm beziehungsweise 240-600 mm, wodurch die photographischen Möglichkeiten noch einmal gesteigert werden.

Das lichtstarke Ultratelezoom Sigma 300-800mm F5,6 EX DG HSM Objektiv gibt es nun in bewährter DG-Qualität. Das neuartige Mehrschichten-Vergütungsverfahren optimiert auch bei diesem Objektiv die Abbildungsleistung für den Einsatz an digitalen SLR-Kameras. Der Einsatz von zwei SLD-Glaselementen sorgt für die wirksame Korrektur der wichtigsten Abbildungsfehler und liefert scharfe und kontrastreiche Ergebnisse. Dank der zuverlässigen Innenfokussierung verändert sich die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung nicht, was die Bedienung erheblich vereinfacht. Die mit HSM-Antrieb ausgestatteten Anschlüsse bieten die schnelle und lautlose Fokussierung auf Ultraschallbasis, in die jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Die Filterschublade im hinteren Objektivtubus nimmt Filter in der Größe 46 mm auf und gestattet sogar die bequeme Rotation eines Polfilters. In Kombination mit dem separat erhältlichen Sigma EX-Konvertern ergeben sich MF-Brennweiten von 420-1120 mm beziehungsweise 600-1600 mm, wodurch die photographischen Möglichkeiten noch einmal gesteigert werden.

Ein lichtstarkes Telezoom mit bewährter DG-Qualität liefert Sigma auch mit dem 70-200 mm F2,8 EX DG HSM Objektiv. Das neue Mehrschichten-Vergütungsverfahren optimiert die Abbildungsleistung für den Einsatz an digitalen SLR-Kameras. Der Einsatz von zwei SLD-Glaselementen in der Frontlinsengruppe und zwei weiteren in der hinteren Linsengruppe sorgt für die wirksame Korrektur der wichtigsten Abbildungsfehler und liefert scharfe und kontrastreiche Ergebnisse über den gesamten Brennweitenbereich. Die mit HSM-Antrieb ausgestatteten Anschlüsse bieten die schnelle und lautlose Fokussierung auf Ultraschallbasis, in die jederzeit manuell eingegriffen werden kann. In Kombination mit den separat erhältlichen EX-Konvertern ergeben sich AF-Brennweiten von 98-280 mm beziehungsweise 140-400 mm (www.sigma-foto.de).

Der kleine HDV Camcorder HDR-HC1 ist nach der semiprofessionellen HDR-FX1 der zweite HDV 1080i Camcorder von Sony mit viel Technik auf kleinstem Raum, einem Gewicht von nur 670 g und dem Carl Zeiss Vario-Sonnar T-Objektiv mit 10-fach optischem Zoom. Der drei Megapixel CMOS-Sensor bietet gegenüber CCDs eine größere Aufnahmefläche und damit einen höheren Dynamikumfang ohne Smear Effekte. Für die schnelle Signalverarbeitung verfügt die HDR-HC1 über einen 14 bit HD DXP Analog/Digital-Wandler sowie Sonys HD Codec Engine. Die Vorteile in Verbindung mit dem CMOS-Sensor: eine hohe Transfergeschwindigkeit sowie Empfindlichkeit beziehungsweise ein gutes Signal-Rauschverhältnis und ein geringer Stromverbrauch. Aufgezeichnet wird im 16:9 Format auf handelsüblichen DV-Tapes. Die einfache Überprüfung des Wiedergabebildes während oder nach der Aufnahme ermöglicht der 2,7 Zoll große Hybrid LCD-Monitor. Mit einer Auflösung von 123.000 Pixeln bietet auch er das 16:9-Widescreen-Bildformat. Zur Bildstabilisierung besitzt Sonys kompakter HDV Camcorder den bewährten Super Steady Shot. Details in dunklen Bereichen werden durch die Back Light Funktion noch besser dargestellt. Weitere Funktionen wie Shot Transition für nahtlose automatische Überblendungen geben dem Filmer wertvolle Instrumente an die Hand: Dazu gehört auch die Zebrafunktion als effektive Kontrolle von Belichtungsein stellungen, das Smooth Skin Tone-Feature für natürliche Gesichtstöne oder der Expanded Focus, der die digitale Vergrößerung des Bildes zur einfachen manuellen Schärfeeinstellung ermöglicht. Mit der HDR-HC1 lassen sich auch Photos mit 1.920 x 1.440 Pixel schießen. Die Bilddaten lassen sich einfach auf einem Memory Stick Duo abspeichern (www.sony.de).

Zwei Yakumo Mega-Image Kameras für unterschiedliche Anwendungsbereiche und Geschmäcker wurden jetzt vorgestellt. Die Yakumo Image X zeichnet sich durch ihre kleinen Abmessungen aus (87 x 60 x 25 mm). So paßt die Kamera in jede Jackentasche oder ins Handschuhfach des Autos. Mit nur 85 g wiegt die Kamera weniger als eine Tafel Schokolade. Durch ihre Auflösung von fünf Megapixel haben die Bilder mehr als Schnappschußqualität. Das 1,5 TFT Farb LCD dient als Motivsucher, und mit dem 8-fach digitalen Zoom rückt die Image X näher an ihre Motive ran. Ein 16 MB Speicher, der mit SD-Karten um 1 GB erweitert werden kann, steht intern zur Verfügung. Die Video-Clip-Funktion mit 30 Bildern/Sekunde (Auflösung 640 x 480) erhöht den Spaßfaktor dieses digitalen Photozwergs. Mit einem komplett anderen Design präsentiert sich die Yakumo Image 55cx. In der 55cx, die trotz ihrer robusten Form edel anmutet, verbirgt sich ein 1/1,8 Zoll CCD Sensor, der Motive mit einer maximalen Auflösung von 5,13 Megapixeln erfaßt. Sie ist mit einem 1,6 Zoll TFT Farb LCD sowie einem 3-fach optischen und 2-fach digitalen Zoom ausgestattet. Compact Flash I Karten mit einer maximalen Kapazität von 512 MB können eingesetzt werden. Der integrierte Blitz mit maximal 3 m Reichweite und aktivierbarer automatischer Rote-Augen-Reduzierung bringt Licht ins Dunkel. Für bewegte Bildersequenzen kann auch die 55cx mit einer Video-Clip-Funktion (15 Bilder/Sekunde und 320 x 240 Auflösung) aufwarten (www.yakumo.de).


DRUCKER, PROJEKTOREN, SPEICHER

Sie ist da - die Epson Revolution für Profiphotographen, Künstler und die Druckvorstufe. Epson läutet den Beginn einer neuen Ära im digitalen Tintenstrahldruck ein. Mit der Epson UltraChrome K3-Tintentechnologie stellt Epson ein Tintensystem für den professionellen Schwarzweiß-, Farb- und Fine-Art-Druck sowie den digitalen Proof-Bereich vor. Epson UltraChrome K3 integriert insgesamt neun Farbtintenpatronen inklusive drei einzelner Schwarztinten, darunter die neue, so genannte Light Light Black Tinte. Epson erreicht mit der neuen Tintentechnologie eine deutlich bessere Graubalance, sehr naturgetreue Hauttöne und insgesamt extrem sanfte Tonwertabstufungen, dies vereint mit der bekannt hohen Kurz- und Langzeitstabilität und Medienflexibilität. Der maximale druckbare Farbraum konnte, ebenso wie die maximale Dichte im Schwarz und die Zeichnung in den Lichtern, deutlich vergrößert werden. Das Zusammenspiel der drei Schwarztinten mit den übrigen Farben der UltraChrome K3-Tinten ermöglicht extrem gute Nuancierungen im gesamten Tonwertbereich und reduziert signifikant Metamerie. Wie bisher arbeitet auch die UltraChrome K3-Tintentechnologie neben dem Standardschwarz, Photo Black, mit einer spezialisierten Schwarztinte für matte Druckmedien (Matte Black).

Im Line-up von Epson ist der Epson Stylus Photo R2400 der neue Einstiegsspezialist für den semiprofessionellen Anwendungsbereich für den Druck von A3+ bis A0 Format. Der Stylus Photo R2400 ist mit Epsons jüngster Technologie ausgestattet, der UltraChrome K3 Tintentechnologie. Diese umfaßt neun separate Tintenpatronen, darunter vier unterschiedliche Schwarztinten: Schwarz für matte Medien und Schwarz für glänzende Medien, ein Light Black sowie das neue Light Light Black. Darüber hinaus gibt es Cyan, Light Cyan, Magenta, Light Magenta sowie Yellow. Durch die dritte Schwarztinte „Light Light Black“ wird eine ausgezeichnete Graubalance und Tonwertabstufungen für einen ultimativen, hochwertigen Schwarzweißdruck erzielt.

Epson stellt ein neues Multitalent vor, den Epson Stylus Photo RX700 - schön, funktional und innovativ in Technologie und Wirtschaftlichkeit. Mit dem Epson Stylus Photo RX700 werden sogar Himmel, die grün erscheinen, wieder blau. Das ermöglicht die Epson PhotoEnhance-Technologie. Er ist für alle Hobbyisten gedacht, die ihre Photos aus der Digitalkamera befreien wollen oder die alte Bilderschätze durch Scannen „restaurieren“ möchten.

Der Epson EMP-S3 ist der schnellste Multimedia Projektor, den es derzeit am Markt gibt: Er ist in nur fünf Sekunden von Null auf 100 und kühlt noch schneller ab - einfach Stecker raus und fertig. Die sogenannte „One Touch-Off“-Funktion macht es möglich. Hat man den Epson EMP-S3 in der Tasche, reist man überdies mit leichtem Gepäck, denn er wiegt nur 2,5 kg. Er ist aber nicht nur für das Office gedacht: Der Epson EMP-S3 bietet zu Hause ein Kinoerlebnis im Großformat. Das Bildformat läßt sich ganz einfach und unkompliziert von 4:3 auf 16:9 verändern. Der Epson EMP-S3 ist einfach in der Handhabung. Das praktische, intuitive Bedienfeld bietet schnellen Zugriff auf viele Informationen wie Stromzufuhr, Status, Einstellungen und Steuerung sowie eine umfassende Hilfefunktion (www.epson.de).

Die mobile Festplatte Jobo Giga one bietet Kartenslots für alle gängigen Speicherkarten (CF I/II, Microdrive, SD, MS, MS Pro, MS Duo, MMC) und ist dank des Aluminiumgehäuses eine robuste Alternative zum Speichern von Bildern und Daten. Jobo Giga one ist als externe Festplatte an PC/Mac einsetzbar und eignet sich ebenso als Kartenleser. Die Bedienung ist denkbar einfach und dank des integrierten Li-Ion-Akkus ist der Jobo Giga one der ideale Begleiter des Digitalphotographen mit dem Anspruch der Datensicherung. Mit einer Downloadgeschwindigkeit von 2,5 MB/s ist Jobo Giga one schneller als seine Vorgänger Giga X und Giga2. Das kompakte Gerät speichert alle gängigen Datenformate und ist mit einem LCD-Display ausgestattet, auf dem der Ladestatus beim Download von Speicherkarte, der Batteriestatus und die zu kopierende Datenmenge angegeben wird. Mit Giga one bietet Jobo eine Range an Photospeichern an, die von „one“ bis „Giga Vu pro“ jeden Bedarf an Speichermedien und Multimedia-Playern abdeckt (www.jobo.com).

Mit dem PP46d hat Polaroid einen Digitaldrucker auf den Markt gebracht, mit dem Aufnahmen ohne großen technischen Aufwand zu Papier gebracht werden können. Der PP46d ist ein digitaler Farbsublimationsdrucker mit einem praktischen Farb-LCD-Display, über das sich zahlreiche Funktionen steuern lassen. So ermöglicht das interaktive Menü die Vorschau der gespeicherten Bilder, informiert über die Bildauswahl und Druck qualität und bietet für die Bildoptimierung wie Helligkeit und Bildschärfe Korrekturfunktionen. Ohne Umweg über einen Rechner können die Bilddaten durch den integrierten Kartenleser direkt von jedem gängigen Speicherkartenformat gelesen werden - natürlich ist auch die Nutzung über den USB-Anschluß mit den Computer möglich. Mit dem PP46d können verschiedene Formate gedruckt werden. Bei einem Photoformat von 10 x 15 cm benötigt der Drucker zirka 80 Sekunden für den Ausdruck (www.polaroid.de).

Wer die Möglichkeiten der neuen Multimedia-Geräte ausschöpfen und dabei mobil bleiben möchte, sollte den Multimediaplayer Rollei ea2020G dabei haben. Das multifunktionale Gerät spielt Videos ab, zeichnet auch externe Videosignale im AVI-Format auf, ist voll funktionsfähiger MP3-Player und digitales Photoalbum in einem. Mit 185 g ein wahres Leichtgewicht in Taschenbuchgröße, erweist sich der Rollei ea2020G als ideales portables Medium, um auch unterwegs die Welt der Unterhaltungselektronik zu genießen. Ein großzügiges 2,22 Zoll-TFT-Farbdisplay bietet viel Komfort beim Betrachten von Photos oder Videos. Auf der internen 20 GB Festplatte finden selbst komplette Photoarchive oder MP3-Sammlungen genug Platz. Als MP3-Player genutzt spielt der Rollei ea2020G MP3-, WAV- und WMA-Formate - und das bis zu 16 Stunden am Stück (MP3). Bei MP3-Dateien unterstützt das Gerät ID3 und zeigt mitgesendete Informationen zu Titel und Interpret auf dem Display an. Für die jeweils optimale Audio-Qualität sorgt ein Equalizer mit sechs Modi. Der Rollei ea2020G kann darüber hinaus als Radio (87,5 bis 108 MHz) genutzt werden. Da er zudem über ein eingebautes Mikrofon verfügt, besteht die Möglichkeit, Sprachnotizen im MP3- oder PCM-Format aufzunehmen. Neben der Lieblingsmusik speichert der Rollei ea2020G auch die persönlichen Bilderwelten seines Besitzers. Als digitales Photoalbum bietet das Gerät Platz für JPEG- und BMP-Dateien mit maximal 6 Megapixeln, die direkt über das Display betrachtet oder per USB (USB 2.0, USB 1.1 kompatibel) auf einen Fernseher oder Computer übertragen werden können. Mit dem Rollei ea2020G kann der Anwender zudem MPEG4-Filme abspielen und aufzeichnen. In der Playback-Funktion verarbeitet das Gerät sowohl MPEG1- und MPEG4-Formate als auch das innovative DivX (3.xx, 4.xx, 5.xx). Die Videos können mit QVGA-Auflösung maximal sechs Stunden am Stück abgespielt werden. Darüber hinaus empfängt das Gerät externe Videosignale ebenfalls im AVI-Format. Der Rollei ea2020G arbeitet mit einer wieder aufladbaren internen Lithium-Polymer-Batterie und verfügt über einen externen AC-Adapter (100V-240V DC). Zum Lieferumfang gehören unter anderem die Ulead Video Tool Box 2.0 Software, ein integrierter Kartenleser sowie Kopfhörer und diverse Anschlußkabel (www.rollei.de).

Toshiba lädt mit dem XGA-Projektor TDP-T30 zum Check-In in die Business-Class ein. Der hochauflösende Business-Projektor besticht durch ein gutes Leistungsverhältnis. Mit XGA-Auflösung und 1.600 ANSI-Lumen werden Firmenpräsentationen zum Highlight. Der DLP-Projektor bietet ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 und findet mit seinen geringen Ausmaßen und einem Gewicht von drei Kilogramm Platz im Reisegepäck. Auf dem Konferenztisch macht der im Aluminium-Look gekleidete T30 auch im Standby eine gute Figur, während des Conferencings bleibt er mit 33 dB angenehm leise. Die hohe Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten wird allen Ansprüchen von heute und morgen gerecht und garantiert eine hochqualitative Präsentation. Mit einer Lichtstärke von 1.600 ANSI-Lumen wirft der T30 bei einem Projektionsabstand von 3,5 m ein Bild mit einer Diagonale von 2,5 m an die Leinwand. Zur Optimierung der Darstellungsqualität kann der Anwender zusätzlich zwischen drei Ausgabemodi wählen. So stehen neben dem Standard-Modus zwei Voreinstellungen zur Verfügung, die wahlweise die Lichtleistung oder die Farbwiedergabe stärken. Der 1,2-fach-Zoom sowie die Keystone-Korrektur lassen sich manuell an die individuellen Erfordernisse anpassen.

Mit dem T40 erweitert Toshiba, Anbieter professioneller Daten- und Videoprojektoren, sein Angebot um einen Projektor mit XGA-Auflösung und einer Lichtleistung von 1.800 ANSI-Lumen. Die hohe Lichtleistung garantiert eine optimale Bildqualität auch unter ungünstigen Lichtverhältnissen, während die Auflösung von 2.000:1 für eine gestochen scharfe Projektion sorgt. Dank der Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten projiziert der T40 Tabellen, Graphiken, Photos und Textdokumente verlustfrei vom Bildschirm direkt auf die Leinwand. Auch höhere Auflösungen sind für den Business-Profi kein Problem: Der T40 verarbeitet komprimiert SXGA oder UXGA. Wählbare Bilddarstellungsmodi und zahlreiche Anschlußmöglichkeiten gewährleisten Flexibilität im Einsatz. Dabei setzt der T40 nicht nur in Sachen Leistung, sondern durch sein elegantes silbernes Design auch optisch Akzente im Konferenzraum und hält sich mit einem Betriebsgeräusch von nur 33 dB während des Conferencing akustisch vornehm im Hintergrund. Der neue DLP-Projektor bringt nur drei Kilogramm auf die Waage und eignet sich so auch für den mobilen Einsatz (www.toshiba.de/projektoren).


TASCHEN

Die 2in1 Photo- und Videotaschen von Cullmann sind Multitalente. Zwei separat nutzbare Einzeltaschen, die aus Haupt- und Vortasche bestehen, werden über einen unsichtbaren Klettverschluß miteinander verbunden. Die Taschen verfügen über eine Gürtelschlaufe mit Klettverschluß und sind, mit Ausnahme von Cullmann 2in1 Mini 110, mit einem Tragegurt mit Metall Karabinerhaken ausgestattet. Die Vortasche ist ebenfalls mit einer praktischen Klettschlaufe versehen und kann so schnell und sicher am Gürtel oder Tragegurt befestigt werden. Platz für beispielsweise eine zweite Digicam bietet die Vortasche der Modelle Cullmann 2in1 Mini 450, Cullmann 2in1 Mini 500 und Cullmann 2in1 Mini 600. Ab dem Modell Cullmann 2in1 Mini 300 verfügen die Taschen über einen variablen Innensteg. Je nach Modell ist eine Netztasche im Deckel, am variablen Innensteg und in der Vortasche eingearbeitet. So sind Speichermedien, Filter und andere Kleinutensilien stets aufgeräumt und bei Bedarf schnell griffbereit. Die Cullmann 2in1 Taschen sind mit displayschonendem Innenmaterial gefüttert und zum Schutz vor Kratzern und Stößen gut gepolstert. Das formschöne Design mit gesofteten Kanten und geschwungenen Linien sowie der gelungene Farbmix setzen jugendliche Akzente.

Zum Klassiker avanciert, ist die Photo- und Videotaschenlinie Ultralight von Cullmann auch als Sonderedition für Digitalkameras in silber erhältlich. In sechs Größen bietet der Zubehörspezialist Cullmann die Ultralight Minis 108, 110, 115, 120, 140 und 180 in silbermetallic für viele gängigen Digital- und Sucherkameras an. Rundum gut gepolstert schützt das leichte und zugleich äußerst robuste Material die Kamera. Der Clou bei Ultralight ist die superflache Vortasche, die unbeladen nur um Materialstärke aufträgt und ihre wahre Größe dank flexibler Gummilitze erst bei Bedarf voll entfaltet. Die Ultralight Minis verfügen über eine Gürtelschlaufe und lassen sich, mit Ausnahme von Ultralight Mini 108 und 110, auch an der Schulter tragen. In den Farben dunkelblau und schwarz ist die Taschenlinie Ultralight in siebzehn Größen und Formen für Sucher- und Digitalkameras, Camcorder sowie Spiegelreflexkameras mit und ohne Zoom erhältlich (www.cullmann-foto.de).

Lowepro stellt die Rover AW II- und Rover Plus AW-Taschen vor. Die zweiteiligen Backpacks mit festem ergonomischen Tragesystem sind speziell für Reisephotographen entwickelt. Die gepolsterten Schultergurte und der abgepolsterte Hüftgurt sorgen auch auf langen Strecken für Tragekomfort. Die seitlichen Befestigungsschlaufen bieten Platz für Zusatztaschen und Trinkflaschenhalter. Das obere Fach nimmt Kleidung und Proviant auf. Auf der Rückseite befinden sich der ausklappbare Stativhalter und weitere Zubehörfächer. Das gepolsterte Kamerafach ist herausnehmbar, um den Rover AW II als traditionellen Rucksack verwenden zu können. Über alles kann das integrierte All Weather Cover als Schutz vor Regen, Schnee und Sand gezogen werden. Der Rover AW plus bietet die gleichen Vorzüge mit zusätzlichem Platz für Kameraausrüstung und einem verstellbaren Tragesystem.

Am Boden wie in der Luft punktet der Rolling Mini Trekker AW von Lowepro: Der rollbare Rucksack ist wegen seines Designs und der Handgepäck-Tauglichkeit an den Schaltern der Fluggesellschaften gern gesehen. Variable Inneneinteilungen, die Schockresistenz und das patentierte All Weather Cover machen ihn zum idealen Reisebegleiter. Durch seinen ausziehbaren, ergonomischen Griff läßt sich der Rucksack schnell in einen Rollkoffer verwandeln und transportiert so auch schweres Equipment bequem, sicher und komfortabel. Über seine SlipLock-Schlaufen läßt sich weiteres Zubehör befestigen. Der integrierte Stativhalter gibt dem Nutzer maximale Bewegungsfreiheit. Eine digitale oder analoge Spiegelreflexkamera mit angesetztem 80-200 mm Objektiv, ein zusätzliches SLR-Gehäuse, drei bis fünf Filter und weiteres Zubehör passen in die rollende Phototasche. Absolut neu ist jetzt das Kombimodell Rolling Computrekker Plus AW, das als rollender Rucksack auch ein Laptop-Staufach bietet für Laptops bis 15 Zoll. Die integrierte Laptoptasche kann auch ohne Rucksack genutzt werden.

Der neue Lowepro Computrekker und der Computrekker Plus sind ebenfalls ideale Reisebegleiter für SLR-Photographen. Im Gegensatz zum Minitrekker bietet der Kombirucksack nicht nur Platz für die Kameraausrüstung, sondern hat auch ein Extrafach für das inzwischen unentbehrliche Laptop. Neu ist auch, daß in allen Lowepro-Taschen die Fächer für digitales und elektronisches Equipment orange gekennzeichnet sind. Natürlich besitzen beide Modelle die ergonomisch geformten Tragesysteme mit zusätzlichem Hüftgurt sowie Stativhalterung und All Weather Cover. Der Computrekker Plus bietet Platz für 17 Zoll Laptops und schützt das Laptopfach mit einem wasserdichten Reißverschluß besonders sicher. Der Stativhalter ist auch bei diesen Modellen Standard (www.lowepro.de).


Pressemeldungen 06 / 2005

39 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen