Neuheiten aus der World of Imaging

Wenige Wochen vor der photokina 2008 (Weltmesse des Bildes vom 23. bis 28. September in Köln) stellen Hersteller und Vertriebsfirmen wieder eine Fülle an Produktneuheiten vor. Einen Überblick über aktuelle Neuheiten verschaffen die hier zusammengestellten Produktmeldungen.

KAMERAS, OBJEKTIVE

EOS 1000D heißt die brandneue D-SLR-Kamera von Canon. 10,1 Megapixel CMOS-Sensor, Sieben-Punkt-Weitbereich-Autofokus und Reihenaufnahmen mit bis zu drei JPEG-komprimierten Bildern pro Sekunde sind ihre Eckdaten auf einen Blick. Die EOS 1000D ist die leichteste aller digitalen EOS-Kameras und basiert auf intuitiver Bedienung und innovativen Spitzentechnologien, die auch in der Profiserie der Canon EOS-1-Kameras zum Einsatz kommen. Diese sind der DIGIC-III-Bildprozessor, Livebild-Funktion und EOS-Integrated-Cleaning-System, das integrierte Sensor-Reinigungsprogramm von Canon. Die EOS 1000D wird auch im Paket mit dem Objektiv EF-S 18-55mm IS angeboten: Dieses Canon-Objektiv hat einen optischen Bildstabilisator, der eine längere Belichtungszeit erlaubt. Das zahlt sich besonders bei schlechten Lichtverhältnissen aus. Auf dem hellen 2,5 Zoll großen LC-Monitor lassen sich die Bilder umgehend überprüfen oder auch - dank des weiten Betrachtungswinkels - von mehreren Personen gleichzeitig einsehen. Ferner bietet das LC-Display Zugriff auf eine leicht verständliche Menüstruktur mit praktischen Reitern - das ist übersichtlich und erleichtert das Auffinden von Menüpunkten. Zudem lassen sich die Blitzfunktionen des Speedlite 580 EXII und des Speedlite 430 EXII bequem über das Kameramenü einstellen. Zwölf Custom-Funktionen, voreinstellbare Individualfunktionen, bieten beste Voraussetzungen für hohe Photoqualität in praktisch allen Situationen, darunter der Auto-Lighting-Optimizer zur Korrektur von Helligkeit und Kontrast während der Bildverarbeitung. Diese Funktion sorgt außerdem durch korrekte Belichtung von Gesichtern für optimierte Hauttöne bei Personenaufnahmen. Für Aufnahmen mit hoher ISO-Einstellung lässt sich eine zusätzliche Rauschreduzierung aktivieren. Zum Lieferumfang der EOS 1000D gehört ein Softwarepaket mit den notwendigen Tools zur Bearbeitung und Verwaltung der Bilder. Zum Beispiel Digital Photo Professional (DPP), ein Programm zur Bearbeitung von RAW-Bildern. DPP bewährt sich auch im Zusammenspiel mit Kamerafunktionen wie Dust Delete Data und Picture Styles.

Die Canon Ixus 80 IS Digitalkamera ist mit 8 Megapixeln sowie einem optischen Bildstabilisator ausgestattet und bietet, neben automatischer Gesichtserkennung, auch die Motion-Detection-Technologie. Damit werden neben dem Umgebungslicht auch Bewegungen der Kamera und des Motivs erkannt, mit dem Ergebnis noch besserer Bilder und einer optimal abgestimmten ISO-Einstellung auch bei schwachen Lichtverhältnissen. 18 Aufnahmemodi, zu denen unter anderem der Sonnenuntergangsmodus gehört, machen das Photographieren mit der Ixus 80 IS zu einem Kinderspiel. Der Modus „Long Play (LP)“ ermöglicht die Aufnahme von VGA-Clips (20 B/s), die nur halb so viel Platz auf der Speicherkarte beanspruchen. Länger andauernde Vorgänge, wie ein Sonnenaufgang oder eine sich öffnende Blüte, können über die Zeitrafferfunktion mit erhöhter Geschwindigkeit und damit besonders eindrucksvoll wiedergegeben werden (www.canon.de).

Mit dem Weitwinkel ZUIKO DIGITAL ED 9-18 mm 1:4,0-5,6 (18-36 mm) hat Olympus sein E-System-Objektivsortiment erweitert, das Perspektiven mit einem extra weiten Blickfeld garantiert. Das auf dem Four Thirds Standard basierende ZUIKO DIGITAL ED 9-18 mm 1:4,0-5,6 (18-36 mm) Weitwinkel bietet zudem eine große Schärfentiefe. Ein Durchmesser von 79,5 mm, eine Länge von 73 mm und ein Gewicht von nur 280 g gewährleisten höchste Mobilität. Wie alle ZUIKO DIGITAL Objektive bietet dieses lichtstarke Modell eine hervorragende optische Qualität: Ausgestattet ist es mit 13 Linsenelementen in 9 Gruppen, darunter eine asphärische ED-Linse und zwei asphärische Linsenelemente. Gekoppelt mit dem ZUIKO DIGITAL ED 18-180 mm 1:3,5-6,3 (36-360 mm), ermöglicht das Duo einen Brennweitenbereich von insgesamt 9-180 mm (18-360 mm) für unvergleichliche Vielseitigkeit. Ein minimaler Aufnahmeabstand von 25 cm runden die Eigenschaften des 2-fach-Zoom-Modells ab (www.olympus.de).

Die Pentax Optio W60 Digitalkamera ist für Strand, Outdoor und Skispaß ideal und wurde gegenüber dem Vorgängermodell in wesentlichen Leistungsbereichen signifikant weiterentwickelt - von der Auflösung über den vergrößerten Zoombereich bis hin zu den verbesserten „Water Proof“- und „Dust Proof“-Eigenschaften. Hinzu kommen modernste Sofware-Komponenten zur Gesichtserkennung, HDTV-Videoaufzeichnung und vieles mehr. Die Pentax Optio W60 bietet vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. 10 Megapixel CCD, innen liegender 5-fach optischer Zoom mit 5-25 mm Brennweite (28-140 mm KB-Format), in 4 m Wassertiefe bis 2 Stunden Dauer (JIS 8-Norm) und bei Minusgraden bis -10 Grad Celsius einsetzbar, 2,5-Zoll-Monitor mit Antireflexbeschichtung, Empfindlichkeit von ISO 64 bis ISO 6.400, Digitale Shake Reduction in Photo und Video, zirka 36,4 MB integrierter Speicher sowie „Recovery“-Funktion zum Wiederherstellen gelöschter Bilder sind einige der wesentlichen Merkmale der Pentax Optio W60.

Das Pentax smc DA 17-70mm/4,0 AL [IF] SDM Objektiv ergänzt das Pentax D-SLR Objektivsortiment mit Ultraschallmotoren (Supersonic Drive Motor). Mit einem Brennweitenbereich von 26 mm Weitwinkel bis 107 mm Tele (entspricht KB-Format) und der stufenlosen Makrofunktion empfiehlt es sich als ideales Standardzoom für die gängigsten Aufnahmesituationen mit einer Pentax D-SLR Kamera der K200D- oder K20D-Reihe. Das Objektiv verfügt über die schmutzabweisende „Super Protect“-SP-Vergütung der Frontlinse und das Pentax „Quick Shift Focus System“ (www.pentax.de).

Mit der Rollei RCP-8330X Digitalkamera präsentiert Rollei eine Einsteigerkamera als Sommer-Edition. Die RCP-8330X löst in 8 Millionen Pixel auf und speichert Videoclips in voller VGA-Qualität. Für eine gute Übersicht sorgt das 3 Zoll große Farb-LC-Display mit 230.000 Pixel. Der 3-fach-optische Rollei Apogon Zoom holt auch entfernte Szenen nah heran. Dank ihrer ergonomischen Wölbung liegt sie sicher in der Hand. Die Kamera verfügt über 20 Motivprogramme, um Aufnahmen mit den am besten geeigneten Einstellungen zu machen. Durch die Serienbildfunktion mit 3 Bildern pro Sekunde lassen sich Bewegungsabläufe festhalten. Ein kreatives Feature ist der „Coupling-Shot“, der zwei Photos zu einem Bild kombiniert: Ein Gruppenphoto kann so nachträglich um fehlende Personen ergänzt werden (www.rollei.de).

Das Sigma 50mm F1.4 EX DG HSM Objektiv empfiehlt sich als lichtstarkes Standardobjektiv mit einer maximalen Blendenöffnung von F1.4 und ist für alle digitalen Spiegelreflexkameras berechnet. Aufgrund seiner hohen Lichtstärke eignet es sich für eine Vielzahl photographischer Themengebiete, wie zum Beispiel die Indoorphotographie (Museen, Theater etc.). Die Brennweite von 50 mm entspricht an digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor in etwa einem klassischen 80-mm-Porträtobjektiv. Bei gezieltem Einsatz der Blende hebt sich das Motiv sehr effektvoll vom Hintergrund ab. Die optische Konstruktion und blankgepresste asphärische Glaselemente sorgen für die Korrektur der bekannten Abbildungsfehler und eine kontrastreiche Wiedergabe. Die spezielle Sigma SML-Vergütung sorgt für reflexfreie Aufnahmen ohne Geisterbilder mit neutraler Farbbalance. Die minimale Naheinstellgrenze von nur 45 cm ermöglicht einen maximalen Maßstab von 1:7,4. Der HSM (Hyper Sonic Motor) bietet die schnelle und geräuscharme Scharfeinstellung, in die jederzeit manuell eingegriffen werden kann.

Die Sigma Makro-Linse AML-1, die ausschließlich für die Sigma DP1-Kamera entwickelt wurde, ermöglicht dem Photographen Nahaufnahmen bis zu einem Abstand von 20 cm. Hierzu wird die optionale Gegenlichtblende HA-11 benötigt, in die die Makrolinse mit 46 mm Filtergewinde eingeschraubt wird. Der Arbeitsbereich beträgt je nach Entfernungseinstellung 20 bis 33 cm. Dadurch erschließt sich dem DP1-Photographen auch die Welt der kleineren Gegenstände. Durch die Kombination von 2 Linsen in einer Gruppe wird eine Korrektur der Farbfehler und Verzeichnung erreicht. Dank der SML-Vergütung werden Reflexe und Geisterbilder wirksam unterdrückt. Aufgrund des geringen Gewichtes und der kleinen Baugröße lässt sich die Sigma AML-1 für DP1-Makrolinse jederzeit mitführen (www.sigma-foto.de).

Tamron stellt mit dem AF 28-300mm F/3,5-6,3 XR Di VC LD Aspherical [IF] MACRO (Model A20N) und dem SP AF 28-75mm F/2,8 XR Di LD Aspherical [IF] MACRO (Model A09NII) seine beiden Objektive für Nikon-Kameras vor. Die Bezeichnung Di steht für eine Generation von Objektiven, die speziell an die Anforderungen digitaler Spiegelreflexkameras (APS-C- und Vollformat) angepasst werden. Die gleiche höhere Leistung wird auch erreicht, wenn das Objektiv an analogen Spiegelreflexkameras verwendet wird. Das AF 28-300mm F/3,5-6,3 XR Di VC LD Aspherical [IF] MACRO (Model A20N) ist das erste Tamron-Objektiv mit eingebautem Bildstabilsator (VC-Vibration Compensation, Tamrons eigenes Bildstabilisierungssystem). Das Telemegazoom bietet Flexibilität bei Freihandaufnahmen und ermöglicht einen Gewinn von bis zu 4 Blendenstufen. Die Naheinstellgrenze von 0,49 m des 28-300 mm gehört zur Spitzenklasse unter den Megazoomobjektiven. Sie gestattet einen Abbildungsmaßstab von 1:3, und damit Makroaufnahmen bei einer Brennweite von 300 mm. Das Objektiv ist mit „built-in“-Motor für neue Nikon-Kameras, die ein Objektiv mit eingebautem Motor erfordern, ausgestattet, wie zum Beispiel die Nikon D40. Das zweite Objektiv SP AF 28-75mm XR Di LD Aspherical [IF] MACRO (Model A09NII) ist ein Standardobjektiv und bietet ebenfalls den „built-in- Motor. Die neue Version (Model A09NII) ersetzt die bisherige Version (Model A09N). Das Objektiv ist auch für Canon AF, Sony AF-D und Pentax AF erhältlich (www.tamron.de).

Das Tokina AT-X M35 PRO DX Objektiv ist das erste Makroobjektiv mit Standardbrennweite für APS-C. Das Objektiv kommt den Wünschen aller Makrophotographen entgegen, die ein „Normalmakro“ als Universalobjektiv mit überzeugender Schärfe suchen. Mit seiner maximalen Blende 2,8 ist es darüber hinaus eine ideale Alternative zu weniger lichtstarken Standardzooms, die bei Innenraumaufnahmen zu lange Verschlusszeiten erfordern oder zu kurze Blitzreichweiten zulassen. Das AT-X M35 PRO DX erlaubt schnelles Fokussieren per AF („full“ oder „limit“) und manuell. Zudem hat das Objektiv eine wasserabweisende Beschichtung, Polfilter-Schraubfassung und bringt ebenfalls brillante Schärfe stufenlos von unendlich bis zum Maßstab 1:1 (www.tokina.com.hk)


DRUCKER, PAPIERE

Mit den Druckern Selphy CP760 und Selphy CP770 präsentiert Canon ein ungewöhnliches Designkonzept. Die farbenfrohen Drucker erinnern an einen „Eimer“, in den der Drucker mithilfe von zwei Klippverschlüssen eingehängt werden kann. Er bietet Platz für Verbrauchsmaterial, Speicherkarten und mehr. Die neuen Modelle sind leicht und kompakt, erweisen sich als anwenderfreundlich und ermöglichen per Thermosublimationsdruckverfahren mit 256 Helligkeitsabstufungen pro Farbe und 16,8 Millionen Farben Photoprints mit hoher Farbstabilität. Eine Schutzschicht sorgt für widerstandsfähige und haltbare Prints. Die optimierte Benutzeroberfläche mit komfortabler Menüauswahl per Tastendruck und Menüführung in sieben Sprachen macht den Photodruck spielend leicht. Das 2,5 Zoll große, leicht angewinkelte TFT-Display bringt hier das Plus an Komfort; da wird auch die Bildvorschau beim Druck von der Speicherkarte zum Vergnügen. Dank der Gesichtserkennung bieten beide Selphys mit Rote-Augen-Korrektur und Hauttonoptimierung moderne Bildoptimierungsfunktionen. Beim Druck von der Speicherkarte gestattet die Auto-Image-Correction die Erkennung und Optimierung von Gesichtern in einem Bild, ohne dass der Bildhintergrund von der Retusche berührt wird. Beide Selphys haben fünf My-Colors-Modi und eine präzise Bildausschnittfunktion für kreativen Photodruck. Bilder im Adobe-RGB-Modus, der häufig von Profiphotographen genutzt wird, werden automatisch erkannt: Beide Selphy-Modelle stellen sich selbstständig auf den entsprechenden Farbraum ein. Für beide Selphy-CP-Modelle steht Verbrauchsmaterial in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung: Papier im Postkartenformat 100 x 148 mm mit 36, 72 oder 108 Blatt  (KP-36IP, KP-72IP, KP-108IP), Papier im Panoramaformat 100 x 200 mm (KW-24IP), Papier im Kreditkartenformat 54 x 86 mm (KC-36IP), Sticker im Kreditkartenformat (KC-18IF) und Ministicker mit 8 Stickern pro Blatt (KC-18IL). Als Zubehör gibt es im Handel die Druckertasche DCC-CP1, den Bluetooth-Adapter BU-30, den Akku NB-CP2L (nur für Selphy CP770) und die Kassetten PCC-CP300 für Papier in Kreditkartengröße und PCW-CP100 für Papier in Panoramagröße (www.canon.de).

Der Epson Stylus Photo R2880 vereint die Qualitäten einer Dunkelkammer mit der Vielfalt digitalen Bilderdrucks in einem Gehäuse. Dank der neuen Epson UltraChrome K3 Vivid Magenta Tinte bietet der Nachfolger des Epson Stylus Photo R2400 noch größeren Freiraum bei der Medienwahl. Die UltraChrome K3 Vivid Magenta Tinte erreicht mit acht Farben 85 Prozent der Pantone-Farbskala, wofür sonst oftmals zehn bis zwölf Patronen nötig sind. Dabei überzeugt die UltraChrome K3 Vivid Magenta Tinte durch eine exzellente Graubalance und naturgetreue Farben, insbesondere in neutralen und dunklen Tönen. Zu ihren Eigenschaften gehören außerdem eine ausgezeichnete Kurzzeitstabilität sowie sanfte Tonabstufungen von Licht zu Schatten. Zudem wurde die Metamerie unter die Sichtbarkeitsschwelle gedrückt. Wer mit graphischen Arbeiten Ausstellungen plant, ist mit der UltraChrome K3 Vivid Magenta auf der sicheren Seite. Was bei Schwarzweißmotiven im Labor über die Wahl der Papiersorte oder über spezielle Chemikalien möglich ist, erreicht der Epson Stylus Photo R2880 dank verbessertem Druckertreiber per Knopfdruck. Zusätzlich bietet er eine weiter optimierte Farbanpassung an das Druckmedium aufgrund eines verbesserten LUT-Verfahrens (Look-Up-Tables). Neben hochwertigen Photopapieren, wie zum Beispiel dem Epson Traditional Photo Papier, stehen eine Auswahl weiterer Fine-Art-Papiere bis zum Format DIN A3+ zur Verfügung. Der neue Epson Photoprofi verarbeitet Rollenpapiere, Karton bis zu 1,3 mm Stärke und bedruckt auch CDs und DVDs (www.epson.de).

Mit „Daguerre Canvas“ und „Monet Canvas“ bietet Hahnemühle zwei Papiere in Leinwandqualitäten an. Beide wurden für den FineArt-Inkjetdruck entwickelt und haben eine feine Struktur. Daguerre Canvas ist eine Künstlerleinwand aus Poly-Cotton. Ihr hoher Weißgrad sorgt für klare frische Farben und kontrastreiche Schwarzweißwiedergabe. Wie der Name schon andeutet, ist Daguerre Canvas besonders für den Photodruck prädestiniert. In neutralem Weiß und zu 100 Prozent aus Baumwollstruktur präsentiert sich Monet Canvas. Seine Eigenschaften machen es gleichermaßen für originalgetreue Kunstreproduktionen wie für hochwertigen Photodruck mit gemäldeartiger Wirkung geeignet. Mit ihren hohen Flächengewichten von 400 beziehungsweise 410 g/m2 sind beide Qualitäten robust und griffig. Ideal zum Aufziehen auf einen Standardkeilrahmen von 18 x 24 cm ist das für beide Qualitäten in Schachteln zu 20 Blatt lieferbare Format A3 geeignet. Auch das bisher schon angebotene Canvas Satin mit seinem seidenmatten Finish hat einen berühmten Namen erhalten und heißt jetzt „Goya Canvas“. Als Canvas FineArt wurden alle Leinwände von Hahnemühle zu einer Produktgruppe zusammengefasst. Auch im Übrigen wurde die Digital FineArt-Collection neu gegliedert. Neue Schachtelfarben und Sortimentsbezeichnungen machen die Auswahl aus dem Angebot jetzt noch leichter. Unter der Bezeichnung Matt FineArt finden sich nun alle echten Künstlerpapiere, die mit einer matten Premium-Inkjet-Beschichtung versehen sind. Ihre Oberflächen variieren zwischen glatter (smooth) und strukturierter (textured) Ausführung. Leicht zu identifizieren ist diese Produktgruppe an der silbernern Schachtel mit neuem Layout. Glossy FineArt fasst alle Qualitäten zusammen, die mit einer glänzenden PremiumInkjet-Beschichtung versehen sind. Das Spektrum des Glanzes reicht von wenig (Satin) über semi (Pearl) bis zu hochglänzend (Baryta). Eine neue schwarze Schachtel ist charakteristisch für Produkte dieser Gruppe. Exklusiv in der grünen Schachtel wird Bamboo angeboten: Hahnemühles Papier, das zu 90 Prozent aus Bambus besteht (www.hahnemuehle.com).


Der HP Photosmart Pro B8850 Photodrucker bietet optimale „Image Quality“, bei jedem Ausdruck - ganz automatisch. Der Anwender erhält hervorragende Druckergebnisse mit konsistenter Farbdarstellung. Zum Zurücklehnen bleibt dabei wenig Zeit, da ein DIN A3-Farbphoto - mit oder ohne Rand - bereits nach 90 Sekunden, ein Photo im Format 10 x 15 cm nach nur zehn Sekunden im Ausgabefach landet. Für den entspannten Umgang mit dem Photodrucker sorgt die integrierte Farbkalibrierung, dank der die Farben auf den unterschiedlichsten Medien präzise dargestellt werden. Auch im Schwarzweißdruck werden durch zwei Schwarzpatronen - matt und photoschwarz - und eine zusätzliche graue Tinte, besonders exakte Tonwertabstufungen erreicht. Insgesamt sorgen acht einzeln austauschbare Patronen mit pigmentbasierten HP Vivera Tinten für hohe Bildqualität mit einer Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi. Für gleichbleibend optimale Ergebnisse ist der Photodrucker darüber hinaus mit einem Druckkopf-Managementsystem mit automatischen Überwachungs- und Reinigungsfunktionen ausgestattet und mit einer elektrostatischen Kontrolle der Tintentröpfchen. In Kombination mit den HP Photo- oder HP FineArt-Papieren liefert der HP Photosmart Pro B8850 Druckerzeugnisse, die schnell trocknen und besonders wasser- und lichtbeständig sind (www.hewlett-packard.de).

Lexmark stellt zwei All-in-One-Drucker für Heimanwender, Familien und das Home Office vor: Die beiden 3-in-1-Drucker Lexmark X3650 und Lexmark X4650 erhöhen die Mobilität und Produktivität der Anwender durch neue Funktionen. So bietet der Lexmark X4650 serienmäßig WLAN-Unterstützung für das kabellose Arbeiten. Der Lexmark X3650 ist mit einem neuartigen Front-USB-Anschluss an der Vorderseite des Geräts ausgestattet, um beispielsweise Notebooks schnell und einfach anzuschließen. Die beiden neuen Geräte vereinfachen das mobile Drucken mit einer Reihe intelligenter Funktionen: Mit der Benutzerführung am PC-Bildschirm können auch ungeübte Anwender den Drucker innerhalb weniger Minuten in Betrieb nehmen. Das neue intuitive Bedienfeld erleichtert zudem die Eingabe am Gerät, und das OLED-Display ist aus allen Blickwinkeln lesbar. Außerdem bietet die neue Lexmark-Toolbar viele Druckhilfen für das effiziente und schnelle Drucken aus dem Internet. Sie ermöglicht den zeitgesteuerten Druck von Internetseiten, formatiert Ausdrucke stets optimal und erlaubt über „Picnik" die Photobearbeitung sowie den Druck von Photos direkt online aus dem Internet. Mit dem Lexmark X3650 können Photos randlos direkt von Speicherkarten, USB-Sticks oder über den PictBridge-Anschluss gedruckt werden. Beim X3650 beträgt die maximale Druckgeschwindigkeit pro Minute 25 Seiten in Schwarzweiß und 18 Seiten in Farbe. Mit dem Photodrucker kann auch eine schnelle Schwarzweiß- oder Farbkopie per Knopfdruck ohne Anschluss des PCs erstellt werden (www.lexmark.de).


PROJEKTOREN

Mit zwei mobilen Multimedia-Projektoren erweitert Canon seine Xeed-Serie. Der Xeed WUX10 mit WUXGA-Auflösung (1.920 x 1.200 Pixel) unterstützt Full-HD-Video (1.080p). Das „HD ready“-Modell Xeed SX80 bietet SXGA+-Auflösung und vielfältige Anschlussmöglichkeiten, darunter erstmals die Präsentation ohne PC. Beide Projektoren eignen sich für den Einsatz in Sitzungssälen und Konferenzräumen, aber auch für Spezialgebiete wie CAD, Simulation und den medizinischen Bereich. Weitere potenzielle Einsatzgebiete sind Hörsäle, Sport- und Media-Bars oder Einrichtungen für professionelle Photopräsentationen. Der Xeed WUX10 und der Xeed SX80 arbeiten mit Panels der LCOS-Technologie, die die besten Eigenschaften von DLP- und LCD-Panels kombiniert. Die von Canon selbst entwickelten Panels sind auf die übrigen Projektorelemente abgestimmt und sorgen für eine optimierte, präzise und detaillierte Wiedergabe ohne störende Gitternetz- oder Regenbogeneffekte. Die LCOS-Leistung wird durch die Canon-AISYS-Technologie (Aspectual Illumination System) unterstützt. Dieses optische System bewirkt eine effiziente Lichtführung mit zwei Vorzügen: Helligkeit mit 3.200 Lumen und einem Kontrastumfang von 1.000:1 beim Xeed WUX10 beziehungsweise 3.000 Lumen und einem Kontrastumfang von 900:1 beim Xeed SX80. Dies sichert auch in sehr heller Umgebung hochwertige Projektionsbilder sowie eine brillante Farbwiedergabe mit feiner Gradation - für tiefes Schwarz und lebendige Farben (www.canon.de).

Kindermann präsentiert mit dem KX 5000 einen lichtstarken XGA-Projektor für große Projektionsflächen in Schul-, Seminar- und Konferenzräumen. Mit einer Lichtleistung von 4.500 ANSI-Lumen, dem Betriebsgeräusch mit nur 29 dB, einem LAN-Anschluss und der Möglichkeit, die ab Juli verfügbaren Wechselobjektive einzusetzen, ist der 3LCD-Projektor für die Festinstallation bestens gerüstet. Mit fünf verschiedenen Signaleingängen (VGA, DVI, Video,S-Video, Component Video) verarbeitet der KX 5000 Signale mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel, interpoliert auch bis zu 1.600 x 1.200 Pixel. Abgerundet wird die technische Ausstattung mit einem 8-Watt-Lautsprecher, vertikaler Keystone-Korrektur, Monitorausgang und einer seriellen Schnittstelle für die Mediensteuerung. Sehr wartungsfreundlich gibt sich der KX 5000, wenn es um den Wechsel von Filter und Lampe geht: Alle Verschleißteile können über die seitliche Klappe ausgetauscht werden. Kindermann gibt für die Projektionslampe eine Garantie von drei Jahren oder 1.000 Betriebsstunden. Für den Einsatz in öffentlichen Bereichen bietet der KX 5000 wichtige Sicherheitsmerkmale wie die stabile integrierte Sicherheitsstange und den Passwortschutz. Der zuschaltbare Tafelmodus sorgt für eine gute Farbwiedergabe auf dunklen Projektionsflächen wie einer Schultafel. Die Network Control Software dient zur flexiblen Steuerung und Überwachung der im LAN angeschlossenen Projektoren. Wichtige Parameter, wie Lampenbetriebszeit, Störungs- und Warnmeldungen, können über das Interface abgerufen werden. Darüber hinaus lassen sich sämtliche Funktionen des KX 5000 über die Software einstellen: Ein-/Ausschalten, Quellenwahl, Einstellungen, elektronischer Zoom und vieles mehr (www.kindermann.com).

Zum ersten Mal integriert Sony seine BrightEra-Technologie in Business-Projektoren der Einsteigerklasse: VPL-EW5, VPL-EX5 und VPL-EX50. Ab sofort ist der mobile Sony Projektor VPL-EW5 mit Wide-XGA-Auflösung erhältlich. Das Bildformat entspricht der nativen Auflösung vieler Widescreen-Notebooks und erfreut sich daher großer Beliebtheit. Auch bei dieser Modellvariante integriert Sony seine BrightEra-Technologie. BrightEra heißt die Sony Technologie für anorganische Panels. Zum einen erhöhen sie den Lichtfluss, was die Helligkeit der Projektionen verstärkt. Zum anderen sind der Schwarzwert und Kontrast höher als bei konventionellen 3LCD-Geräten. Da anorganische Panels weniger schädigende UV-Strahlung absorbieren, verlängert sich dadurch ihre Haltbarkeit. Die Projektoren der neuen E-Serie haben ein Filtertausch-Intervall von 3.000 Stunden. Dadurch ist weniger Wartung nötig, und das heißt geringere Betriebskosten. Insgesamt machen alle Modellvarianten das Präsentieren einfach: Dank der Funktion „Quick Start“ baut sich das Projektionsbild innerhalb von vier Sekunden auf der Leinwand auf. Die automatische Keystone-Korrektur und der voreingerichtete Neigungswinkel von 8 Grad nehmen die wichtigsten Einstellungen vorweg, so dass nicht mehr umständlich nachjustiert werden muss. Die Abluft entweicht über die Gerätevorderseite und stört somit keine Zuhörer. Sehr hilfreich im Präsentationsalltag ist die „Off&Go“-Funktion: Nach der Trennung des Projektors vom Stromnetz läuft der Lüfter zur Kühlung der Lampe weiter.


Als WXGA-Pendant zum Full HD-Business-Projektor VPL-FH300L überzeugt der VPL-FW300L von Sony wie sein Schwestermodell in vielseitigen High-End-Anwendungen. Mit einer Wide-XGA-Auflösung von 1.366 x 800 dpi und integrierter BrightEra-Technologie projiziert der VPL-FW300L klare Bilder mit hohem Kontrast von 1.300:1 und enormer Helligkeit von 7.000 ANSI-Lumen. BrightEra ist die Sony-eigene Technologie für anorganische Panels. Diese erhöht den Lichtfluss, was beim VPL-FW300L Projektionen mit einer Helligkeit von bis zu 7.000 ANSI-Lumen ermöglicht. Zudem sind der Schwarzwert und der Kontrast höher als bei konventionellen 3LCD-Geräten. Da anorganische Panels mehr schädigende UV-Strahlung absorbieren, verlängert sich ihre Haltbarkeit. Die hochwertige Bildqualität macht den netzwerkfähigen VPL-FW300L zum idealen Projektor für große Konferenzräume und Auditorien mit großem Publikum. Das Zweilampensystem stellt erstklassige Projektion, auch bei Ausfall einer Lampe, sicher. Die jeweils verwendeten Projektionsstunden speichern die Lampen selbst und geben diese Information an den Projektor, der dann für eine gleichmäßige Nutzungsdauer sorgt. Verschiedene Objektivoptionen inklusive Weitwinkel runden das Bild ab (www.sony.de).


ZUBEHÖR

Speziell für die Adobe Photoshop CS & Elements-Familie entwickelt, präsentiert Epson eine Software, die optimal auf die Nutzung mit Photodruckern zugeschnitten ist und dem Benutzer eine erweiterte Funktionalität für den Ausdruck bietet. Die Epson-Schnittstelle teilt den Arbeitsablauf des Drucks in drei Schritte ein: Bildauswahl, Layoutauswahl und Festlegung der Druckereinstellungen. Das Fensterlayout eines jeden Arbeitsabschnittes kann zur besseren Übersichtlichkeit frei eingestellt werden. Innerhalb des Layoutprozesses besitzt der Anwender drei Arten der Seitengestaltung: Vorlage, Inhalt und ein freies Layout, das sich auch über mehrere Seiten erstrecken kann. Nachdem das Layout ausgewählt ist, werden die Bilder einfach per Drag & Drop in die Vorlage eingefügt und bei Bedarf passend zugeschnitten. Im mitgelieferten Softwarepaket sind 170 standardisierte Vorlagen enthalten - angefangen von der Größe einer Kreditkarte bis hin zum großflächigen A2-Format. Benutzern steht es offen, auch eigene Vorlagen zu entwerfen und diese für den Gebrauch abzuspeichern. Das neue Epson Print Plugin bietet ebenso die Möglichkeit, das Farbmanagement zu automatisieren. Dies gilt sowohl beim ICC-profilbasierten als auch beim direkten Farbmanagement unter der Verwendung des Druckertreibers. Mithilfe der Vorschaufunktion bietet sich eine schnelle und einfache Gelegenheit, vor dem Druck die endgültige Fassung nochmals zu kontrollieren. Der flexible Workflow des Epson Print Plugins sorgt für maximale Benutzerfreundlichkeit und macht den Projektdruck von Ausstellungen, Pressemappen oder Kalendern schnell und einfach (www.epson.de).

Fujifilm hat sein Zubehör für Finepix Digitalkameras um das Unterwassergehäuse unter anderem für die Kameramodelle Finepix F50fd, F100fd und Z100fd erweitert. Die Unterwassergehäuse bestehen alle aus transparentem, hochwertigem Polycarbonat, FL-Glas und rostfreiem Messing. Bis zu einer Wassertiefe von 40 m sind die Gehäuse wasserdicht und alle Kamerafunktionen können ohne Einschränkung genutzt werden. Aber nicht nur für Taucher und Wassersportler sind die Unterwassergehäuse hervorragend geeignet. Auch am Strand oder auf der Ski-Piste sind die Kameras vor Sand, Schnee oder Stößen geschützt. Fujifilm bietet für die Finepix Digitalkameras ein Sortiment an passgenauen Taschen an. So ist die Ledertasche SC-F speziell für die Finepix F30, F31, F40, F50fd und F100fd konzipiert und bietet nicht nur Schutz, sondern ist auch ein optisches Highlight. Die strapazierfähige Nylontasche SC-S8000 ist ideal für die Finepix S5700, S5800, S8000 und S8100 und kann entweder mit dem Gurt über der Schulter oder per Gürtelschlaufe an der Hüfte getragen werden. Sehr universell zeigt sich die Tasche SC-S. Sie ist sowohl für die Finepix S1000 als auch für die S5000er- und S8000er-Serie geeignet. Auch diese Tasche ist aus robustem Nylon gefertigt und bietet Platz für die jeweilige Kamera sowie zusätzliches Equipment, wie Speicherkarten und Akkus. Fujifilm hält eine große Auswahl an Speicherkarten-Formaten und Kapazitäten bereit. Im Sortiment befinden sich die Speicherkarten-Formate: xD-Picture Card High Quality (512 MB-2GB), SD Card High Quality (1GB-4GB), SD Card High Performance (1GB-4GB), SDHC Card High Performance (4GB-8GB) und CompactFlash High Performance (1GB-16GB). Alle Fujifilm Speicherkarten garantieren eine schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeit und ihre lange Lebensdauer (www.fujifilm.de).

Carbon, umgangssprachlich für kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff, findet seinen Einsatz, wo hohe Stabilität bei vergleichsweise geringem Gewicht gefordert wird, wie etwa im Automobilbau oder bei Sportgeräten. Die beiden neuen Dreibeinstative Omega Carbon II und III von Hama greifen diesen Materialvorteil auf und sind standfest und leicht zugleich. Die Aufnahmehöhe des Omega Carbon III lässt sich von 71 auf stattliche 202 cm variieren, womit es perfekt für eindrucksvolle Perspektivaufnahmen von oben geeignet ist. Inklusive vielseitigem 3D-Präzisionskugelkopf wiegt das Stativ nur knapp drei kg und ist damit ein idealer Begleiter für unterwegs. Dafür sorgt auch die komplett herausnehmbare Mittelsäule. Sie lässt sich zum stufenlos verstellbaren Einbeinstativ mit einer Höhe von 54 bis 158 cm umfunktionieren oder aber in Retrostellung über Kopf für Makrophotographie einsetzen. Der kleine Bruder, das Omega Carbon II, wiegt bei einer Auszugslänge von 68 bis 174 cm nur 2,5 kg inklusive Stativkopf. Der Haken an der Unterseite der ausziehbaren Mittelsäule dient als Halterung zum Beispiel für die Kameratasche und diese damit gleichzeitig als Beschwerungsmodul für bessere Bodenhaftung (www.hama.de).

Neben dem 785B Modo bietet Manfrotto mit den Modellen 190XDB-F/484RC2 und 190XDB-F/390RC2 zwei Stativ-Komplett-Lösungen inklusive Stativköpfen an. In Kombination mit dem Kugelkopf 484RC2 oder dem Photo/Video-Neiger 390RC2 (beide fest verschraubt) stellt das 190XDB-F die Lösung für Photographen mit begrenztem Budget dar. Sowohl das bekannte 785B Modo als auch die zwei neuen Komplettlösungen ersetzen die bisherigen Stative der DIGI-Linie. Die Schnellspannverschlüsse sind in spezieller Ausführung für eine sichere Handhabung produziert, und die in Form und Funktion perfektionierten Verschlüsse bei den Beinwinkeln bieten Komfort und Sicherheit. Durch das geringe Gewicht und das Design ergeben sich Handling-Qualitäten. Die Mittelsäule des bis 146 cm ausfahrbaren, schwarzen Einsteigerstativs lässt sich teilen und umgekehrt einsetzen. Eine senkrechte Fixierung ist möglich. Mit dem Kugelkopf 484RC2 aus Aluminium ist eine maximale Belastbarkeit von 4 kg möglich, beim Photo/Video-Neiger 390RC2 sogar bis 5 kg. Die Kombination mit dem kompakten Kugelkopf bietet Rasterungen für die +90 Grad und -90 Grad Stellungen sowie die Panoramarotation bis zu 360 Grad. Analoge oder digitale Kompaktkameras werden mit der Kameraplatte 200PL sicher auf dem Kugelkopf arretiert und können gleichmäßig in Position gebracht werden. Der Dreiwege-Aluminium-Neiger 390RC2 (ebenfalls mit der 200PL Kameraplatte ausgerüstet) ist sowohl für die digitale Photographie als auch für das Videofilmen geschaffen (www.manfrotto.com / www.bogenimaging.de).

Nikon präsentiert die Bildbearbeitungssoftware Capture NX2. Als Nachfolgeversion der 2006 eingeführten Software Capture NX, ist Capture NX2 jetzt noch leistungsfähiger und bedienerfreundlicher. Diese Software eignet sich ideal für Photographen, die ihre Bilder schnell und bequem mit intuitiv zu handhabenden Werkzeugen bearbeiten und verbessern möchten. Zusätzlich zu der bekannten und von Profis geschätzten Bedienung über die Farbkontrollpunkte bietet die neue Version jetzt auch so genannte Auswahlkontrollpunkte, mit denen der Nutzer Bildverbesserungsfunktionen wie etwa „Unscharf maskieren“ und „D-Lighting“ gezielt auf bestimmte Motivteile anwenden und die Wirkung sofort auf dem Bildschirm sehen kann. Ebenfalls neu ist die Funktion „Auto-Retusche-Pinsel“, mit der man Flecken (die zum Beispiel bei der Aufnahme durch Staub entstehen können) oder störende Bildelemente nachträglich per Mausklick übermalen kann. Die Software erkennt dabei automatisch die Motivtextur an der markierten Stelle und füllt die bearbeiteten Bereiche entsprechend auf. Auch die auf den jeweiligen Workflow zugeschnittenen und frei anpassbaren Arbeitsbereiche sowie die verbesserte Bearbeitungsliste machen die Arbeit mit Capture NX2 noch effizienter und die Ergebnisse noch eindrucksvoller (www.nikon.de).

SanDisk präsentiert die schnellste Karte ihrer Memory Stick Produktfamilie: den SanDisk Extreme III Memory Stick PRO-HG Duo mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 30 Megabyte (MB) pro Sekunde. Die Karte ist seit Juni als 4-Gigabyte-(GB) und als 8-Gigabyte-Version erhältlich. Sie ist ideal für Profiphotographen und fortgeschrittene Amateure, die mit digitalen Spiegelreflexkameras von Sony arbeiten. SanDisk und Sony haben den Memory Stick PRO-HG Duo gemeinsam als Erweiterung des aktuellen Memory Stick PRO Formats entwickelt, um höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten für PRO-HG-fähige digitale Spiegereflexkameras, Kompaktkameras und digitale Camcorder aus dem Hause Sony anbieten zu können. SanDisk Extreme III Karten sind auch bei extremen Temperaturen (-25 bis 85 Grad Celsius) einsatzfähig und haben eine lebenslange Garantie. Die Karten verfügen darüber hinaus über die RescuePRO Software, mit der gelöschte Bilder wieder hergestellt werden können (www.sandisk.de).

Pressemeldungen 06 / 2008

50 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen