„Blende 2008“
Europas größter Fotowettbewerb beweist:
Hobbyfotografen werden immer besser
Der digitale Fotoboom steigert die Qualität

Klasse! Spitze! Super! Das waren die Kommentare der Juroren bei der bundesweiten Endausscheidung der 34. Auflage des Deutschen Zeitungsleser-Photowettbewerbs „Blende“. 57 Redaktionen mit ihren über 300 Kopfblättern und Bezirksausgaben hatten ihre Leser gemeinsam mit der Prophoto GmbH aufgerufen, sich an diesem kreativen Wettstreit zu beteiligen. Tausende Hobbyfotografen ließen sich die Chance nicht entgehen und schickten zu den vorgegebenen Themen „Umwelt im Sucher“, „Die Farbe Blau“, „Ab in den Süden“, „Fotos ohne Tempolimit“, „Ecken und Kanten“, „Kurioses“ sowie zum Sonderthema für Jugendliche bis 18 Jahre „Unterwegs“ nahezu 64.000 Fotografien - vom sensationellen Schnappschuss bis hin zu hochästhetischen Fotografien - ein. Das Mitmachen lohnte sich. 133 attraktive Preise im Gesamtwert von über € 40.000,- winkten denjenigen, die sich in der starken Konkurrenz durchsetzten. Jeder, der mit seiner Aufnahme in die bundesweite Endausscheidung von „Blende“ gelangte und erst recht jene, die sich dort mit ihrer Aufnahme durchsetzen konnten, dürfen sich als Sieger fühlen. Allen Preisträgern der bundesweiten Endausscheidung wird zudem mit einer der begehrten Urkunden sowie einer Medaille bestätigt, zu den Besten der besten Fotoamateure zu gehören.

Ein besonderes Anliegen der Veranstalter: die Förderung der jugendlichen Fotografen. Für diese Zielgruppe wurde wieder ein Sonderthema ausgeschrieben und entsprechende Preise ausgelobt. Zudem gab es auch in diesem Jahr für diese Altersgruppe die Chance, einen der 111 Verlosungspreise ohne Bildwertung zu ergattern. Damit aber nicht genug. Die Jury regte an, zum zweiten Mal in der 34-jährigen Geschichte des Deutschen Zeitungsleser-Photowettbewerbs den Nachwuchs-Sonderpreis des Photoindustrie-Verbandes in Höhe von € 500,-- für die Gesamtleistung zu vergeben.

Europas größter Fotowettbewerb ist auch im 34. Jahr ein aktuelles Trendbarometer für den Stand der Hobbyfotografie. „Blende 2008“ begeistert Teilnehmer, Veranstalter und passive Bildgenießer gleichermaßen. Die Motive, die in Bildern festgehalten werden, haben sich in den letzten 34 Jahren nicht geändert, aber die Art und Weise, wie sie fotografisch in Szene gesetzt werden. Mehr denn je werden, manchmal auch unbewusst, alle Möglichkeiten der Fotografie genutzt. Die Resultate sprechen für sich - sie sind eine Augenweide.

Alle platzierten Fotos aus der Finalrunde sind so gelungen, dass sie als „ausstellungsreif“ zu bezeichnen sind. Menschen, Tiere, Landschaften in stimmungsvollen Situationen oder originelle Szenen ergeben den Blick in ein Kaleidoskop heutigen Lebens, das in dieser Weise nur von Hobbyfotografen geschaffen werden kann. Die Freude an der Fotografie erfährt bei „Blende 2008“ sichtbaren, begeisternden Ausdruck. Das Fotohobby ist untrennbar mit allen modernen Lebensbereichen verbunden.

Pressemeldungen 02 / 2009

57 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen