photokina 2006 - 26. September bis 1. Oktober 2006
Imaging is more - Alles rund um das Bild

Viele Erfindungen haben im Laufe der Jahre und Jahrhunderte die Welt verändert. Manche wurden von neuen, besseren abgelöst und blieben nur als Marker in der Geschichte von Bedeutung, während anderen ein dauerhafter Erfolg beschieden war. Die Photographie gehört zu den erfolgreichen. Seit ihren Anfängen hat sie rund um die Welt immer mehr Bereiche erobert und ist schon seit langem aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Während bei vielen Erfindungen eine Technologie die andere ablöste, haben sich in der Photographie die Möglichkeiten ständig erweitert. Jahr für Jahr kann die „World of Imaging“ mit neuen Attraktionen aufwarten, mit neuen, interessanten Wegen, Bilder aufzunehmen, zu speichern, zu bearbeiten und darzustellen, ohne daß die althergebrachten Methoden verlorengehen.

Photographien sind unverzichtbare Informationsquellen und halten unvergeßliche Momente fest. Fortgeschrittene Kameratechnik ermöglicht Aufnahmen ferner Planeten ebenso wie von kleinsten Mikroorganismen. Moderne Technologien lassen Bilder in Sekunden die Welt umrunden oder sie kabellos von der Kamera zu Druckern oder auf den Fernseher übertragen. Die aus den Anfängen der Photographie stammenden Edeldruckverfahren erleben in der künstlerischen Photographie geradezu eine Renaissance. Photographie beeinflußt jeden Bereich unserer Welt, sei es Familie, Politik, Sport, Kunst oder Wissenschaft.

Die faszinierende Welt der Bilder hat alle zwei Jahre in Köln auf der photokina, der größten Imaging-Messe der Welt, ihren glanzvollen Auftritt. Dort kann man sechs Tage lang bestaunen und bewundern, was die World of Imaging zu bieten hat. Rund 1.600 Anbieter aus 50 Ländern stellen hier die Innovationskraft der Branche unter Beweis. Die photokina ist für Mitglieder der Photoindustrie aus aller Welt ein unverrückbarer Termin im Kalender. Hier finden sie traditionell ein interessiertes Publikum, um ihre Produkte, Innovationen und Lösungen vorzustellen. Die Konzentration auf die Welt rund um das Bild hat die photokina nicht nur für die bekannten Photofirmen zur bedeutendsten Messe gemacht, sie ist inzwischen auch für viele Hersteller aus der Computer- oder Telekommunikationsbranche sowie der Unterhaltungselektronik unverzichtbar.

Schon seit ihren Anfängen - vor über 50 Jahren - wurden auf der photokina die jeweils aktuellen und vor allem auch die kommenden Kameragenerationen vorgestellt. Das komplette Leistungsspektrum, von der kleinen Kompaktkamera bis zum ausgefeilten Profimodell, präsentiert sich hier den Besuchern aus aller Herren Länder. Man kann sich einen Überblick verschaffen und Vergleiche ziehen, welche Produkte sich für welche Anforderungen eignen. Im digitalen Bereich sind es längst nicht nur die Pixelzahlen, mit denen auch kleinste Modelle protzen können. Die kleinen Wunderwerke sind mit interessanten Zusatz-Features wie Gesichtserkennung, Bildershow-Software oder Panoramafunktion ausgestattet. Bilderübertragung ist kabellos zu Computern, Druckern und Fernsehgeräten möglich und auch e-mailen kann man mit manchen Modellen.

Für Profiphotographen und ambitionierte Amateure eröffnet das Segment Spiegelreflexkameras spannende Perspektiven - hilfreich sind innovative Ausstattungsmerkmale, wie zum Beispiel die Bildstabilisation, die zu wesentlich mehr gelungenen Bildern verhilft. Für den Schnappschuß unterwegs hat sich das Photohandy einen Platz im Kamerareigen erobert. Anfänglich nur mit minimaler Auflösung können heute schon einige mit mehreren Megapixel, im Rekordfall bereits 10 MP, aufwarten und die photographische Ausstattung dieser Immer-Dabei-Geräte hat sicher noch nicht ihren Endpunkt erreicht. Analoge Kameras fristen nach wie vor kein Aschenputteldasein. Auch preiswerte Modelle der Kompaktklasse bestechen schon durch hochwertige Zoomobjektive, Datenrückwände oder Auslöser, die speziell für Linkshänder oder Selbstportraits gedacht sind. Die Single Use Cameras finden trotz Photohandys nach wie vor ihre Anwender, sei es auf Großveranstaltungen oder beim Sport, wenn man sich nicht mit seiner richtigen Kamera belasten will oder für die ersten Photographierversuche von Kindern. Bei ihnen bestechen nicht nur die verschiedenen Ausführungen mit und ohne Blitz, mit verschiedenen Empfindlichkeiten oder mit Zoom, sondern ebenso das pfiffige Outfit, das sich die Hersteller für die Single Use Cameras einfallen lassen.

Ob analog oder digital - für beide Welten hält die photokina 2006 unendlich viel Neues bereit. Das gilt auch für Objektive oder das große Spektrum an Ferngläsern, das hier vorgestellt wird. Nicht wegzudenken aus der Photographie sind die vielen nützlichen Helfer, um zu gelungenen Aufnahmen zu kommen und sich das Photographenleben zu vereinfachen. Das reicht vom Rucksack über Stative, Filter bis hin zu einer unendlichen Vielfalt an Alben und Rahmen. Der neue Boom bei den digitalen SLR-Kameras hat auch den Markt für das Systemzubehör beflügelt und für die neuen Anforderungen ganz neue Produktlinien, etwa für die digitale Photographie optimierte Objektive und Blitzgeräte, geschaffen.

Zum unverzichtbaren Zubehör gehören in der digitalen Welt auch die Speichermedien. Durch die wachsenden Pixelzahlen sind nicht nur immer höhere Speicherkapazitäten, sondern auch schnellere Transferraten gefragt. Verschlüsselungstechnologie, Copyrightschutz und Datenrettungssoftware sind weitere wesentliche Ausstattungsmerkmale hochwertiger moderner Speicherkarten. Je nach den Anforderungen im Imaging-Workflow bieten die Hersteller unterschiedlichste Speicherlösungen von mobilen Datensafes bis zu winzigen Speicherkarten und Memory Sticks auf Festspeicherbasis.

Der Film ist nicht tot. Die photokina 2006 beweist, daß nach wie vor auch in diesem Bereich noch immer an verbesserten Materialien gearbeitet wird. Auf der World of Imaging können die Filmenthusiasten die Neuentwicklungen der analogen Welt in Augenschein nehmen. Immer noch sind es ausreichend Hersteller, die sich um das nötige Zubehör für Edeldruckverfahren bemühen und Papiere herstellen, die in der künstlerischen Photographie einen wichtigen und hohen Stellenwert haben. Vor allem in dieser Sparte wird auch die Fahne der Schwarzweißphotographie weiter hochgehalten. Hier sind es oft auch kleinere Hersteller, die auf der photokina 2006 ihr Programm zu diesem Thema offerieren.

Geradezu einen Boom hat das Large Format Printing in den letzten Jahren erlebt. Ob für Ausstellungen oder Außenwerbung: Der Großformatdruck ist beeindruckend und hat sowohl bei den Druckern, als auch bei Tinten und Papieren immer neue verbesserte Ergebnisse zu bieten. Nicht mehr weg zu denken aus der Photowelt sind die Bildterminals, an denen man von den digitalen Daten seiner Kamera und seines Photohandys Bilder bestellen kann. Sie bieten nicht nur Abzüge in verschiedenen Größen, sondern erlauben auch völlig unkompliziert Ausschnittsvergrößerungen oder Bildverbesserungen, wie etwa die Korrektur roter Augen. Man darf schon gespannt sein, mit welchen Weiterentwicklungen die Firmen bei ihren Terminals auf der photokina 2006 überraschen.

Rund um das digitale und analoge Bild bieten Photoplayer, Beamer, Scanner, Drucker und Multifunktionsgeräte alles, um Photos eindrucksvoll und in optimaler Qualität zu präsentieren. Für die Ausgabe hochwertiger Bilder auf Papier gibt es ein breites Angebot von Druckern für zu Hause, für das Büro oder für professionelle Anwendungen. Die Palette reicht von portablen Minigeräten bis zu schnell und perfekt arbeitenden Maschinen mit gewaltigem Output. Doch nicht nur der Schnelligkeit und der Qualität gilt das Augenmerk bei den jüngsten Entwicklungen, sondern auch der Umweltschutz wird großgeschrieben.

Waren es früher nur die traditionellen Photofirmen, die auf der photokina ihre Heimat hatten, haben inzwischen zahlreiche Hersteller aus der Computer-, Software- und Telekommunikationsbranche ihr Herz für die photokina entdeckt. Schließlich ist heute der Computer für viele Bereiche der Photowelt unverzichtbar geworden. Sei es um seine Bilder zu bearbeiten, zu versenden oder in Internetalben für Freunde und Familie zugänglich zu machen. photokina heißt nicht nur Technik und Technologien, die Messe bietet auch dem Bild selbst ausreichend Raum. In verschiedenen Ausstellungen kann man die Ergebnisse großer Wettbewerbe bewundern. Dazu gehört unter anderem der traditionsreiche „Blende“-Wettbewerb für Hobbyphotographen, der auf der photokina wieder mit seinen hervorragenden Ergebnissen überrascht. Große Erfolge feierte auf den letzten beiden Messen die Visual Gallery, die hochwertige Photographien weltbekannter Berufsphotographen zeigt. An vielen Messeständen präsentieren auch die Imaging-Firmen ausgezeichnete Photographie, die aus allen Sparten wie Sport, Portrait oder Natur kommt.

Wer meint, die photokina ist nur eine Aneinanderreihung neuer Produkte und Technologien, der liegt falsch. Die Messe zeigt nicht nur das Spektrum der Produkte, sondern nicht zuletzt auch wie sie miteinander kommunizieren und wie ihre Endergebnisse aussehen. So stellt die neue Präsentationsplattform „lifestyle media“ praxisorientierte Beispiele für das Zusammenwachsen der Informations-, Kommunikations- und Unterhaltungsbranche vor. Eine wichtige Funktion der photokina sind Information und Kommunikation. Workshops und Fachkongresse geben einen Einblick in Technik und Praxis rund ums Bild. Die kreative Szene wie Verbände, Organisationen, Agenturen und Verlage finden unter dem Motto „Meet the Professionals“ ein Kontaktforum, wo sie sich mit interessanten Informationsveranstaltungen präsentieren können.

Die photokina ist nicht nur eine Leistungsshow, sondern Trendbarometer dafür, wohin sich die Imaging-Branche bewegt. Nie bot die Photobranche eine größere Vielfalt und ein breiteres Spektrum an Möglichkeiten wie heute. Der Imaging-Workflow, von der Bildaufnahme bis zu seiner Präsentation, ist Dreh- und Angelpunkt auf der photokina 2006 und manifestiert sich durch die neue Hallenaufteilung.

Auch andere Messen haben die Techniken und Innovationen rund um das Bild zum Thema gemacht. Schließlich berührt das Bild jeden Lebensbereich. Bei der photokina aber steht das Bild im Mittelpunkt. Dort ist die Imaging-Szene zu Hause, dort zeigt sich, was Photographie heute ist und kann und was sie morgen sein wird.

Pressemeldungen 06 / 2006

50 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen