photokina 2006 - "photokina videofun 2006"
Hobbyfilmer zeigen ihr Können

Auf der photokina 2006 in Köln präsentiert die Prophoto GmbH in Zusammenarbeit mit fotocommunity vom 26. September bis 1. Oktober am fotocommunity-Stand B70 in Halle 6 die prämierten Kurzfilme aus dem europaweiten Videowettbewerb „photokina videofun 2006“. Die photokina-Besucher erwartet ein wahrer Augenschmaus.

In eindrucksvoller Weise verstanden es die Hobbyfilmer aus Europa, das ihnen gestellte „photokina videofun 2006“-Thema „Momente im Paradies“ facetten- und ideenreich umzusetzen. Mitunter eigenwillige Interpretationen mit einem hohen Maß an künstlerischem Anspruch verwundern bei den eingereichten Kurzfilmen nicht. Dass Adam und Eva im Paradies ebenso ein Thema der Hobbyfilmer bei „photokina videofun 2006“ sind wie der Traum vom Paradies während der Tiefschlafphase oder in der Badewanne, ist bei der thematischen Vorgabe nicht anders zu erwarten - für Überraschung sorgt jedoch mitunter die Art und Weise der humorvollen Umsetzung. Überaus hoch im Kurs stehen bei den Hobbyfilmern von „photokina videofun 2006“ Zeichentrickfilme. Die gestellte Aufgabe „Momente im Paradies“ wurde nicht nur vergnüglich interpretiert, auch kritische Aspekte vom Paradies, das für einige Filmautoren in naher Zukunft nicht mehr existent sein wird, wurden aufgegriffen.

Mit dem europaweiten Videowettbewerb „photokina videofun 2006“ hat die Prophoto GmbH für Hobbyfilmer aus Europa eine Plattform geschaffen, die einzigartig ist. Der Wettbewerb „photokina videofun“ bietet den Hobbyfilmern die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten europaweit zu messen. Darüber hinaus wird den Hobbyfilmern mit der Präsentation ihrer Filmbeiträge während der photokina, aber auch auf der Homepage der Prophoto GmbH www.prophoto-online.de, eine weltweite Öffentlichkeit geboten.

Das Einsendeergebnis zu „photokina videofun 2006“ entsprach mit wieder über 1.100 Beiträgen dem von „photokina videofun 2004“. Der überwiegende Teil der Filme kam mit 37 Prozent auch diesmal ausDeutschland. Deutlich, auf 22 Prozent gestiegen, ist die Beteiligung aus Finnland, das damit vor Österreich mit 11 Prozent und Polen mit 9 Prozent liegt. Die übrigen 21 Prozent verteilen sich auf Belgien, England, Estland, Frankreich, Italien, Kroatien, die Niederlande, Russland, Schweiz, Slowenien, Spanien.

Pressemeldungen 09 / 2006

55 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen