"photokina videofun 2006" eine Augenweide
Hobbyfilmer brillieren
User ermitteln jetzt die Sieger

Verstecken müssen sich Hobbyfilmer mit ihrem Können nicht! Das, was sie zum europaweiten Videowettbewerb „photokina videofun 2006“ einreichten, verdient durchweg das Prädikat sehenswert. Phantasievoll brillierten sie mit Filmsequenzen von maximal drei Minuten zum vorgegebenen Thema „Momente im Paradies“. Die mitunter eigenwilligen Interpretationen, mit einem hohen Maß an künstlerischem Anspruch, der Hobbyfilmer trieben dem Fachkomitee, das in mehreren Sitzungen zusammentraf, mitunter die Freudentränen in die Augen. Dass Adam und Eva im Paradies ebenso ein Thema waren, wie der Traum vom Paradies während der Tiefschlafphase sowie in der Badewanne war bei der thematischen Vorgabe nicht anders zu erwarten - überrascht hat hier jedoch mitunter die Art und Weise der humorvollen Umsetzung. Überaus hoch im Kurs standen diesmal Zeichentrickfilme, die mit sehr viel Liebe zum Detail zu überzeugen verstehen. Die gestellte Aufgabe „Momente im Paradies“ wurde nicht nur vergnüglich interpretiert, auch kritische Aspekte vom Paradies, das für einige Filmautoren in naher Zukunft nicht mehr existent sein wird, wurden aufgegriffen.

Das Einsendeergebnis zu „photokina videofun 2006“ entsprach mit wieder über 1.100 Beiträgen dem von „photokina videofun 2004“. Der überwiegende Teil der Filme kam mit 37 Prozent auch diesmal aus Deutschland. Deutlich, auf 22 Prozent gestiegen, ist die Beteiligung aus Finnland, das damit vor Österreich mit 11 Prozent und Polen mit 9 Prozent liegt. Die übrigen 21 Prozent verteilen sich auf Belgien, England, Estland, Frankreich, Italien, Kroatien, die Niederlande, die Schweiz, Slowenien, Spanien, Russland.

Für das Fachkomitee, bestehend aus Industrievertretern, Journalisten, Medienspezialisten, war es eine Herausforderung und keine leichte Aufgabe, aus den über 1.100 Einsendungen die 30 besten zu ermitteln, die nun auf der Homepage www.prophoto-online.de veröffentlicht sind. Mehrere Bewertungsrunden mit kontrovers geführten Diskussionen waren notwendig, bis die 30 veröffentlichten Videos auf der Homepage der Prophoto GmbH feststanden. In die Bewertung floss die Filmidee ebenso mit ein wie die technische Umsetzung. Überaus erfreulich war, dass nur ein Filmbeitrag aufgrund von Überlänge disqualifiziert werden musste.

Jetzt geht es um die Vergabe der Plätze eins bis zehn, der Sieger von „photokina videofun 2006“ erhält ein Preisgeld in Höhe von € 2.500,--. Auf Anregung der Teilnehmer von „photokina videofun 2004“ sowie des Fachkomitees wurde das Voting geändert. Die User haben ein Stimmrecht von 60 Prozent, die Jury, die sich schon festgelegt hat, 40 Prozent. Um eine Beeinflussung der User zu vermeiden, wird die Entscheidung des Fachkomitees erst nach dem Internet-Voting bekannt gegeben. Bis einschließlich 1. August 2006, 12.00 Uhr, können die User ihre Stimme abgeben, Fairness wird vorausgesetzt. Um die 30 ausgewählten Filmbeiträge anzuschauen, steht die Standardabspielmöglichkeit Media-Player mit zwei verschiedenen Bandbreiten (ISDN und DSL) zur Verfügung.

Pressemeldungen 06 / 2006

62 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen