Acme Made Bay Street Sleeve für iPad 2 und das neue iPad

Acme Made Bay Street Sleeve für iPad 2 und das neue iPad
Acme Made Designer sind bekannt für ihre Streifzüge durch die lebhaften Stadtviertel in San Francisco. Jedes Viertel hat seine eigene Geschichte. Geschrieben wird sie von den Menschen, die dort leben und arbeiten. Sie sind es, die das bunte Treiben rund um die Parks, Cafes und Geschäfte, prägen. Diese Impressionen nutzt das Designteam von Acme Made als Inspiration für die Entwicklung neuer Produkte. Dabei ist der Produktname immer eine Hommage an das Stadtviertel und deren Menschen. Auf der photokina stellt Acme Made die ultra-dünne iPad Hülle „Bay Street Sleeve“ vor und bringt einen Hauch „Bay Street feeling“ nach Köln.

Die neue Bay Street Sleeve für iPad 2 und das neue iPad verkörpert die perfekte Symbiose aus Funktionalität in Kombination mit minimalistischem Design. Das Ergebnis ist eine ultra-dünne Schutzhülle aus StretchShell™ Neopren, die sich wie eine zweite Haut schützend um das iPad schmiegt. Eine zusätzliche integrierte Verstärkung schützt zudem das empfindliche Display.

Acme Made Bay Street Sleeve für iPad 2 und das neue iPad with water drops
Genau wie die modernen Apple Profile konzentriert sich Acme Made auf das Wesentlichste. Eine dünne, passgenaue und extrem leichte Schützhülle, die nicht aufträgt. Diese Freunde am schönen Design bringt Acme Made mit der neuen Bay Street Kollektion zum Ausdruck.

Damit das iPad auch an Ort und Stelle bleibt, verwendet Acme Made anstelle eines Reißverschlusses ein elastisches Band zum Verschließen. Optisch bilden sie einen schönen Kontrast zu dem andersfarbigen Grundton der Bay Street Sleeve und vermindern Kratzspuren auf dem empfindlichen Display. Vier Farbkombinationen in braun/türkis, grau/orange, lila/pink und matt schwarz stehen zur Auswahl.

Die Bay Street Sleeve ist ab November 2012 in Apple Premium Reseller stores und auf acmemade.de erhältlich. (http://www.acmemade.de/)

Produktneuheiten 10 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden