Bogen Imaging batteriebetriebenes LED-Kameralicht Litepanels MicroPro

Bogen Imaging hat das Programm des batteriebetriebenen LED-Kameralichts Litepanels Micro um die Version MicroPro erweitert. Das Licht der Filmprofis ist nun mit 96 LEDs ausgestattet und bietet noch mehr Licht, Leuchtfläche und Komfort. Doppelt so viele LEDs ermöglichen eine lichtstärkere und dennoch sanft gestreute Ausleuchtung der Szenerie. Zudem führt die Vergrößerung der Leuchtfläche zu einer besseren Lichtsteuerung.

Bekannt geworden ist diese Technik durch Hollywoods Filmproduzenten und deren meisterhafte Lichtführung. Dort kommen die LED-Beleuchtungssysteme von Litepanels für Broadcasting, Film- und Fernsehproduktionen zum Einsatz. Dank der ausgezeichneten Farbtemperaturcharakteristik und der HD-freundlichen Lichtqualität fanden die Litepanels auch in Deutschland rasch viele Anwender, sowohl im Video- als auch im Fotobereich. Kein Wunder, denn das LED-Licht ist exakt kontrollierbar und erzeugt zudem keine Hitze.

Die Profierfahrung steckt natürlich auch im Litepanels MicroPro, der leichten und effektiven Kameraleuchte. Kompakt in einem schlanken Gehäuse verpackt, findet Litepanels MicroPro in jeder noch so kleinen Foto- oder Videotasche bequem Platz. Gerade einmal 300 g wiegt Litepanels MicroPro und passt auf sämtliche DSLRs und kleine DV-Kameras. Dank des im Lieferumfang befindlichen Kugelkopfs ist eine stufenlose und exakte Ausrichtung der Beleuchtung jederzeit einfach möglich. Das 13,9 cm x 9,52 cm x 4,5 cm große LED-Licht wird auf den Kamera-Zubehörschuh aufgesteckt oder mit dem im Einschubfuß integrierten ¼-Zoll-Innengewinde auf Leuchtenstative oder Auslegearme direkt aufgeschraubt. Das starke Dauerlicht sorgt problemlos für eine optimale, kabellose und frei wählbare Lichtgestaltung. Im Zeitalter der HD-Technologie und der DSLRs mit Videofunktion kann so dem Anspruch an professionelle Beleuchtung Rechnung getragen werden.

Das Geheimnis der Litepanels Produkte liegt in der absolut einfachen Handhabung, kombiniert mit langlebiger Technik und optimalen Bildergebnissen. So lässt sich die Lichtstärke ganz einfach stufenlos mit dem eingebauten Dimmer von 0-100 Prozent einstellen. Der Anwender kann blitzschnell und absolut exakt die Anpassung des Lichts kontrollieren. Rote Augen-Effekte entfallen völlig! Mit dem integrierten Kugelkopf kann die Dauer-Beleuchtung zusätzlich sehr präzise ausgerichtet werden. Ob bei Geburtstagsfeiern, Firmenevents oder anderen Gelegenheiten, mit dem Litepanels MicroPro hebt sich der Fotograf oder Videofilmer durch professionelle Lichtqualität sichtbar ab. Exakt gesetzte Glanzlichter, dezente Aufhellungen von Schatten oder charaktervolle Lichtführungen, sie verleihen den Porträts mehr Ausdruck und Lebendigkeit. Unschöne Schattenbilder oder rabenschwarze Bildbereiche sind passé! Und selbst bei der Verwendung von mehreren Geräten gelingt die Lichtgestaltung auf Anhieb.

Das gleichmäßige, flimmerfreie Tageslicht der LEDs entspricht einer Standard-Farbtemperatur von 5.600 Grad Kelvin. Es bietet gegenüber dem Licht eines Blitzgerätes eine etwas wärmere Lichtcharakteristik, was bei Porträts oder Aktaufnahmen von großem Vorteil ist. Zur Anpassung der Farbwiedergabe liegen dem Litepanels MicroPro zwei Filterfolien bei: 3.200 Grad Kelvin (Kunstlichtfilter) sowie 4.800 Grad Kelvin (Warmlichtfilter). Diese und die ebenfalls im Lieferumfang enthaltene diffuse Streufolie können ganz einfach vor den LEDs befestigt werden.

Das All-in-one-Kameralicht kommt ohne externe Kabel oder die Nutzung des kamerinternen Akkus aus. Dazu bedient sich das batteriebetriebene Gerät sechs Standard- oder Akkubatterien der Mignongröße (AA). Beim Einsatz von Lithium-Batterien erreicht das Gerät eine Brenndauer von rund fünf Stunden. Somit belastet das Litepanels MicroPro nicht den Akku der Kamera und ist völlig unabhängig und flexibel einsetzbar. Alternativ kann das Gerät über das optionale Netzgerät oder einen Akkuadapter (Sony, Panasonic, Canon) betrieben werden. (www.bogenimaging.de)
 

Produktneuheiten 08 / 2009

25 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden