Canon Camcorder FS11, FS10, FS100

Mit dem FS11, FS10 und FS100 hat Canon drei weitere neue Camcorder vorgestellt. Bei den beiden "großen Geschwistern" FS11 und FS10 werden die Bild- und Tondaten wahlweise auf einem fest eingebauten, internen Flashspeicher abgelegt oder aber auf einer SD/SDHC-Karte. Das dritte Modell im Bunde, der FS100, speichert ausschließlich auf SD/SDHC-Karte, kommt also ohne eingebauten Flashspeicher aus. Allen gemeinsam ist der 1,07-Megapixel-CCD-Sensor für das 16:9-Format. Der eingebaute Speicher des FS11 umfasst 16 Gigabyte, der FS10 ist mit 8 Gigabyte ausgestattet. Das Dual-Flash-Memory-System bezeichnet die Kombination aus internem Flashspeicher und Kartenslot für SD/SDHC-Karte. Mit einer Aufnahmekapazität von bis zu zehn Stunden beim FS11 und bis zu fünf Stunden beim FS10 sind beide Modelle bestens geeignet für den mobilen Einsatz. Die Canon Advanced-Zoom-Technologie erweitert den 37-fachen optischen Zoombereich digital und nahezu ohne Qualitätsverlust auf bis zu 45-fache Vergrößerung. Unterstützt wird die neue Zoomtechnologie von Canon-Objektiven und dem schnellen DIGIC-DV-Prozessor. Unerwünschte Verwacklungen werden durch den elektronischen Bildstabilisator reduziert. Alle Aufnahmen können in vollem Breitbildformat auf dem 2,7-Zoll-LC-Display betrachtet werden.
 

Produktneuheiten 03 / 2008

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden