Canon DSLR EOS-1D C

Canon DSLR EOS-1D C Bildgalerie betrachten Canon DSLR EOS-1D C

Canon kündigt heute die neue EOS-1D C an – eine für die Filmindustrie und anspruchsvolle HD-Produktionen konzipierte DSLR. Die kompakte und leichte Kamera bietet eine herausragende Videoqualität, überzeugende Lichtempfindlichkeit und einen hohen, dem klassischen Filmmaterial sehr ähnlichen Dynamikbereich. Die EOS-1D C zeichnet 4K-Video mit 4.096 × 2.160 Pixeln und einer 4:2:2 Farbabtastung auf und bietet damit Filmprofis einen größeren kreativen Spielraum. Die EOS-1D C ist ab Oktober 2012 erhältlich.

Die EOS-1D C wurde als erste DSLR ihrer Art auf besondere Mobilität und exzellente Videoleistung konzipiert. Sie bietet unterschiedliche Videoauflösungen und variable Bildraten für maximale kreative Flexibilität. 4K-Video wird über eine 8-Bit Motion JPEG-Komprimierung mit 24p aufgezeichnet, für Full HD Video mit 1.920 × 1.080 Pixeln stehen verschiedene Bildraten bis zu 1.080 / 60p zur Verfügung. Die Bilddaten werden unabhängig von der Auflösung in der Kamera auf CF-Karte gespeichert – das bringt mobile Unabhängigkeit beim professionellen Dreh. Über die integrierte HDMI-Schnittstelle kann ein unkomprimiertes YCbCr 4:2:2 Videosignal (bis Full-HD) an externe Systeme übertragen werden.

Die EOS-1D C bietet mit dem Canon Log Gamma eine Videoqualität der Spitzenklasse, und durch den großen Dynamikbereich einen enormen Freiraum bei der Belichtung. Ideal für die Profis, die sich maximale Bildinformationen bei möglichst geringem Datenvolumen wünschen. Canon Log Gamma zeichnet sich durch einen exzellenten und mit dem klassischem Filmmaterial vergleichbarem Dynamikbereich mit minimiertem Detailverlust in den Schatten und Lichtern aus – dies ermöglicht einen größeren Spielraum bei der Post-Produktion.

Die EOS-1D C ist eine erstklassige Erweiterung des Cinema EOS Systems. Seit dessen Einführung ist eine sehr positive Resonanz der Filmprofis zu verzeichnen, die von der Bildqualität und kreativen Freiheit des Systems begeistert sind. Die neue EOS-1D C wird die kreativen Möglichkeiten erweitern – die superkompakte Kamera ermöglicht die 4K-Videoaufzeichnung und kann universell eingesetzt werden. Mit ihrem Leistungsspektrum stellt sie eine klare Empfehlung für die professionelle Community dar.

Basierend auf den technischen Eckdaten der EOS-1D X, steht die neue EOS-1D C mit 18,1-Megapixel-Vollformat-CMOS-Sensor für exzellente Bildqualität und Vielseitigkeit. Optimiert für die hochwertige Videoaufzeichnung, ermöglicht der Sensor dem Filmprofi eine auf das Motiv oder den gewünschten Output orientierte Anpassung. Bei der 4K-Aufzeichnung erfolgt eine Verkleinerung des Bildkreises auf APS-H Größe, mit dem Vorteil, dass die Pixel nun nicht mehr skaliert werden müssen – das sichert eine maximale Bildqualität. Für die Full-HD-Aufzeichnung ist zudem ein Super-35-Millimeter-Crop möglich, der ideal auf die Filmemacher zugeschnitten ist, die typischerweise mit Super-35-Millimeter-Kameras arbeiten.

Der Sensor sorgt in allen Aufnahmesituationen für eine herausragende Leistung. Er ermöglicht beim Filmen mit einem Canon EF Cinema Objektiv eine gezielte Steuerung der attraktiven Hintergrundunschärfe. Eine ISO-Empfindlichkeit im Videomodus von bis zu ISO 25.600 sorgt für eine exzellente Bildqualität und minimiertes Bildrauschen auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen.

In der Kamera stehen für die Full-HD-Auflösung Bildraten von 24, 25, 30, 50 und 60p zur Verfügung – für maximale Flexibilität im professionellen Umfeld der Filmindustrie. Timecode und Video-Codec der Branche werden unterstützt, mehrere Komprimierungsmethoden sorgen für eine weit reichende Kompatibilität mit den etablierten Workflows und erleichtern unmittelbar nach der Aufnahme die Arbeit am Schnittplatz.

Zum Lieferumfang der EOS-1D C gehört ein exklusives Software-Paket. Darunter befinden sich Anwendungen, mit der sich das 4K / Motion JPEG und Full HD / 60p Filmmaterial direkt und praktisch verlustfrei über einen PC mit SDI-Port am externen Monitor anzeigen lässt. Ebenso kann eine Videoaufzeichnung mit Canon Log Gamma auf einem Monitor mit Standard Video-Gamma ausgegeben werden.

Mit dem Picture Style Editor und dem EOS Utility lassen sich verschiedene Kamera-Einstellungen vom PC aus steuern. Diverse Aufgaben, wie beispielsweise die Bearbeitung und Registrierung von Picture Styles oder das Prüfen des Filmmaterials auf einem Monitor, erfolgen bequem am Set in Echtzeit über einen PC oder Mac. Das ist ideal, um Anpassungen direkt während der Aufnahme vorzunehmen und ein effizientes Shooting und eine unkomplizierte Post-Produktion zu gewährleisten.

Als Teil des EOS System ist die EOS-1D C zu mehr als 60 EF Objektiven kompatibel, die alle für eine hohe Auflösung ausgelegt sind und sich damit perfekt für die 4K-Videoaufzeichnung eignen. Die EF Objektivserie bietet mit Brennweiten zwischen acht und 800 Millimetern ein enormes Maß an kreativer Freiheit. Seit Einführung des EOS Systems im Jahr 1987 wurden mehr als 70 Millionen EF Objektive gefertigt – ein starker Beleg für die Qualität und Beliebtheit. Zum Cinema EOS System gehört zudem eine auf dem einzigartigen Canon Know-how in der Präzisionsoptik basierende Serie von 4K Cinema Objektiven – mit einer Objektivleistung der Spitzenklasse und für die Videoaufzeichnungen auf allerhöchstem Qualitätsniveau.

Canon EOS-1D C – Hauptleistungsmerkmale:

  • 4K-Videos
  • 1.080p bei 50/60 B/s; Canon Log Gamma
  • HDMI-Ausgang für unkomprimiertes Videomaterial
  • 18-Megapixel-Vollformat-CMOS-Sensor
  • Fotos mit bis zu 12 B/s (Highspeed-Modus: bis zu 14 B/s)
  • 61-Punkt-AF-System
  • ISO Bereich (Foto) von ISO 100 – 51.200 (erweiterbar von ISO 50 – 204.800)
  • ISO Bereich (Video) von ISO 100 – 25.600
  • Dual DIGIC 5+ Prozessoren
  • Clear View II 8,1 cm (3,2 Zoll) LCD
  • Kompatibel mit EF Objektiven

(www.canon.de)

Produktneuheiten 04 / 2012

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden