Canon Megazoom-Objektiv EF-S 18-200mm 1:3,5-5,6 IS

Canon ergänzt sein EF-S-Objektivsortiment um das vielseitige Modell EF-S 18-200mm, das mit seinem 11-fachen Zoombereich einen Brennweitenbereich von 29-320mm abdeckt (bezogen auf das Kleinbildformat). Das neue Objektiv ist für EOS-Kameras mit EF-S-Bajonett konzipiert. Der Aufbau des Objektivs besteht aus 16 Linsen in 12 Gruppen. Spezielle UD- und asphärische Linsen minimieren Bildfehler, wie chromatische Aberrationen, und sorgen für eine randscharfe Abbildung über den gesamten Zoombereich. Eine Naheinstellgrenze von bis zu 45 cm lässt dem Photographen freie Hand bei der Bildkomposition und reicht bis zu einem Abbildungsmaßstab von zirka 1:4. Wichtiger Bestandteil des EF-S 18-200mm ist der in das Objektiv integrierte optische Canon Bildstabilisator. Er ist exakt an den Brennweitenbereich des Objektivs angepasst und ermöglicht eine bis zu vier Stufen längere Verschlusszeit. Eine automatische Schwenk-Erkennung unterscheidet beabsichtigte Bewegungen bei der gezielten Kameranachführung von unbeabsichtigten Kameraverwacklungen. Die Integration des Bildstabilisators in das Objektiv hat den zusätzlichen Vorteil, dass der Stabilisierungseffekt während der Bildkomposition im Sucher zu sehen ist und auch die Genauigkeit der Autofokusmessung verbessert wird. Zur Unterdrückung von Streulicht und Reflexen werden die optischen Elemente des EF-S 18-200mm einer speziellen Verarbeitung unterzogen: Die patentierte Canon Super-Spectra-Vergütung sorgt für gestochen scharfe, streulichtfreie Bilder mit natürlicher Farbbalance. (www.canon.de)
 

Produktneuheiten 08 / 2008

41 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden