Canon Multimediaprojektoren XEED WUX10 Mark II und SX80 Mark II

Professionelle Fotopräsentationen leichtgemacht: Die zwei neuen Xeed-Multimediaprojektoren WUX10 Mark II und SX80 Mark II von Canon, die die beiden Vorgänger WUX10 und SX80 ersetzen, haben einen speziellen Foto-Modus für bemerkenswert klare und präzise Farbbilder selbst bei schlechten Lichtbedingungen. Ideal für Fotografen und AV-Spezialisten, die Projektionen in Top-Wiedergabequalität erwarten. Die neuen Modelle sind ab November 2009 im Fachhandel erhältlich.

Der Xeed WUX10 Mark II projiziert mit nativer WUXGA-Auflösung (1.920 x 1.200 Pixel). Er eignet sich für die Wiedergabe von Full-HD-Videos (1.080 p) und liefert Bilder mit bemerkenswerter Detailschärfe. Der HD-fähige Xeed SX80 Mark II arbeitet mit SXGA+ Auflösung (1.400 x 1.050 Pixel), die Projektion kann via HDMI™, DVI oder sogar von einem USB-Stick erfolgen. Bei beiden Modellen werden Digitalbilder und -fotos so verarbeitet, dass sie dem sRGB-Standard entsprechen. Sie haben zudem einen speziellen Foto-Modus, der ideal für professionelle Fotopräsentationen ist. In diesem Modus wird eine Bildanpassung vorgenommen, die zum Beispiel die Innenbeleuchtung berücksichtigt. Damit sind Bilder weitestgehend originalgetreu projizierbar.

Der WUX10 Mark II und der SX80 Mark II sind konsequent auf exzellente Bildschärfe ausgelegt und eine Empfehlung für Fotografen, die ihre Arbeiten auf bestmöglichem Niveau präsentieren möchten. Beide Modelle bieten die typischen Leistungsmerkmale wie außergewöhnliche Bildqualität, hohe Auflösung und Helligkeit eines Xeed-Projektors.

Canons optisches AISYS-System sorgt für bemerkenswerte Helligkeit von 3.200 Lumen (WUX10 Mark II) beziehungsweise 3.000 Lumen (SX80 Mark II). Dies und der hohe Kontrastumfang von 1.000:1 beziehungsweise 900:1 gewährleisten auch bei hellem Licht attraktive Präsentationen mit lebendigen Farben und tiefen Schwarztönen. Darüber hinaus ermöglichen Canon LCOS-Panels die Reproduktion feiner Details ohne typische Störfaktoren wie Gitter- oder Regenbogeneffekte. Das 1,5-fach motorbetriebene Zoomobjektiv minimiert Verzeichnungen, während der Projektionsversatz von 10:0 variable Aufstellmöglichkeiten bietet und zudem eine digitale Keystone-Korrektur oft überflüssig macht. Mit dem SX80 Mark II können Bilder, die auf einem USB-Stick oder einer kompatiblen Digitalkamera gespeichert sind, direkt und ohne Umweg über den PC projiziert werden.

WUX10 Mark II und SX80 Mark II sind mit 32 dBA beziehungsweise 31 dBA im Silent Mode ausgesprochen leise. Dauerhafter Betrieb im Silent Mode erhöht zudem die Nutzungsdauer der Projektorlampe auf bis zu 3.000 Stunden, das reduziert die laufenden Kosten. Standardmäßig wird ein automatisches Setup für Schärfe, Keystone-Korrektur, Erkennung des Eingangssignals und Wandfarbkorrektur durchgeführt; zur Optimierung genügt ein Knopfdruck. Beide Projektoren bieten umfassende digitale und analoge Anschlussmöglichkeiten wie DVI und HDMI™ für den Direktanschluss an HD-fähigen Digitalquellen. Die Einbindung in ein Netzwerk erfolgt über einen RJ-45-Anschluss. (www.canon.de)
 

Produktneuheiten 09 / 2009

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden