Canon Photodrucker Pixma iP3600 und iP4600

Die beiden neuen Photodrucker Pixma iP3600 und iP4600 von Canon gehen als Nachfolger des iP3500 und des iP4500 ins Rennen. Der Pixma iP3600 und der iP4600 präsentieren sich als Fünf-Tintensystem für hochwertigen Photodruck. Zusätzlich zum pigmentierten Schwarz für randscharfen Textdruck ist ein farbstoffbasiertes Photo-Schwarz für einen kontrastreichen Photodruck vorhanden. Der Canon-Fine-Druckkopf mit Mikrodüsen für bis zu einem Picoliter feine Tintentröpfchen ermöglicht nicht nur überzeugende Druckqualität bei Photoprints und Textdokumenten mit einer Auflösung von bis zu 9.600 x 2.400 dpi, er sorgt auch für Tempo: Der Pixma iP3600 erstellt einen 10x15-Zentimeter-Randlosprint im Standardmodus in zirka 41 Sekunden, der Pixma iP4600 benötigt sogar nur zirka 20 Sekunden. Beide Modelle verfügen zusätzlich zum hinteren Papierfach über eine Papierkassette. Das bringt eine hohe Papierkapazität von bis zu 300 Blatt Normalpapier (80g/qm) oder gestattet ganz komfortabel die gleichzeitige Bevorratung von Normal- und Photopapier. Der Pixma iP4600 besticht zusätzlich durch modernes Druckmedien-Handling: Per mitgeliefertem Halter können geeignete DVDs und CDs bedruckt werden. Die integrierte Duplexeinheit ermöglicht den automatischen beidseitigen Druck auf Normalpapier von der Kassette. Beide Drucker unterstützen das neue Canon-System ChromaLife100+, das durch die Kombination des Fine-Druckkopfes, neuen optimierten Tinten und original Canon-Photopapier intensivere Farben und - bei sachgemäßer Aufbewahrung - eine erhöhte Farbstabilität von jetzt mehr als 100 Jahren ermöglicht. (www.canon.de)
 

Produktneuheiten 08 / 2008

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden