Canon entwickelt 35-Millimeter Cinema Festbrennweitenobjektiv

Canon kündigt die Entwicklung eines speziell für seine digitalen Filmkameras mit einem Vollformat-Sensor konzipierten 35-Millimeter Cinema Festbrennweitenobjektivs an. Das neue 35-Millimeter Objektiv mit EF Bajonett ist mit diversen Sensor-Formaten wie Super-35-Millimeter, 35-Millimeter-Vollformat und APS-C kompatibel. Es wird das sechste Festbrennweitenobjektiv im Canon EF Cinema Objektivportfolio sein und deckt den Bedarf nach einer Option zu den bereits existierenden Cinema Festbrennweitenobjektiven CN-E 24mm T 1,5 L F und CN-E 50mm T1,3 L F ab. Ein Entwicklungsmuster wird zwischen dem 8. und 11. April 2013 auf dem Canon Messestand bei der NAB Show in Las Vegas ausgestellt. Die voraussichtliche offizielle Markteinführung wird im Laufe des Jahres erwartet.

Die präzisionsgefertigten Canon EF Cinema Festbrennweitenobjektive gehören zum professionellen digitalen Filmkamera-Equipment Cinema EOS System. Sie bieten mit ihrer hohen optischen Leistung und verschiedenen verfügbaren Brennweitenoptionen vielfältige Möglichkeiten im kreativen Aufnahmeumfeld. Das im Herbst 2011 vorgestellte Cinema EOS System ist ein einzigartiges Portfolio aus exzellenten Filmkameras mit großem Sensor sowie Cinema Objektiven für 4K-Video und stellt professionellen Filmemachern aller erdenklichen Genres eine außergewöhnlich hohe Qualität und kreative Freiheit bereit.

Canon hat sich der Entwicklung erstklassiger Ausrüstung verpflichtet, mit der Filmemacher aller Genres ihre Geschichten realisieren können. Nach der Einführung von Cinema EOS wurde das System aus HD-, 2K- und 4K-Filmkameras sowie einer Reihe verschiedener Objektive in den vergangenen 18 Monaten ständig erweitert. Die kontinuierliche Entwicklung ist zielführend darauf ausgerichtet, mit größerer Flexibilität für die Realisierung außergewöhnlicher Bildinhalte Kunden kreative Möglichkeiten zu eröffnen. Das sich derzeit in der Entwicklung befindende 35-Millimeter Objektiv ist dafür bestes Beispiel.

Alle aktuellen Objektive des Canon EF Cinema Portfolios erfüllen mit ihrer innovativen Materialqualität und Objektivvergütung hinsichtlich der optischen Leistung höchste Ansprüche, auch für den Produktionsstandard bei 4K-Video mit 4.096 × 2.160 Pixeln. Jedes Canon Cinema Festbrennweitenobjektiv hat eine Elf-Lamellen-Irisblende, die eine hervorragende kreative Steuerung der Schärfentiefe und Aufnahmen mit attraktiver Hintergrundunschärfe („Bokeh“) ermöglicht. Sie überzeugen mit einer leichten, kompakten Konstruktion, einem Bildkreis in Vollformatgröße und der herausragenden, den innovativen Canon Cinema Zoomobjektiven entsprechenden Farb-Reproduktion und Balance. Canon Cinema Festbrennweitenobjektive sind durch ihre besonders leichte Handhabung und Zuverlässigkeit ideal für den Filmdreh im professionellen Umfeld.

Canon Cinema Festbrennweitenobjektive sind vollständig mit allen digitalen Filmkameras des Cinema EOS System kompatibel und können dank ihres Bildkreises in Vollformatgröße ebenso mit Canon DSLR Kameras wie EOS 7D und EOS 5D Mark III verwendet werden. Das EF Bajonett dieser Objektive unterstützt die Kommunikation mit der Kamera und ermöglicht Funktionen wie die Anzeige der Blende im Sucher, Aufzeichnung der Metadaten des Objektivs und – bei entsprechender Kompatibilität der Kamera – eine Vignettierungskorrektur.

Das Canon Cinema EOS System wurde 2011 eingeführt und besteht derzeit aus vier Filmkameras und neun Festbrennweiten- und Zoomobjektiven mit zwei unterschiedlichen Bajonetten, die eine Reihe verschiedener Brennweiten und Brennweitenbereiche abdecken. Die vollständigen Informationen und technischen Daten zu den Produkten des aktuellen Cinema EOS Portfolios erhalten Sie im Internet auf canon.de.

Die technischen Daten und der Preis für das 35-Millimeter Cinema Festbrennweitenobjektiv stehen derzeit noch nicht fest. Canon wird diese Angaben zu gegebener Zeit veröffentlichen.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. (www.canon.de)

Produktneuheiten 04 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden