Carl Zeiss Weitwinkelobjektive Distagon T* 2/25 ZE und ZF.2

Carl Zeiss präsentiert die gemäßigten Weitwinkel- Objektive Distagon T* 2/25 ZE und ZF.2. Durch den großen Bildwinkel kann der Fotograf spannende Perspektiven einfangen. Vor allem bei Fotoreportagen in Innenräumen mit wenig Platz spielt das Objektiv durch seine hohe Abbildungsleistung bei allen Blenden seine Stärke aus, ebenso bei Sachaufnahmen sowie bei Architektur- und Landschaftsaufnahmen. In manchen Situationen ist es unpassend, mit Blitz zu fotografieren – beispielsweise bei Familienfesten, im Museum oder in der Kirche. Um dort auch die Stimmung einzufangen, verzichten Fotografen gerne auf das aggressive Aufhellen und arbeiten stattdessen mit besonders lichtstarken Objektiven, die auch unter schwierigen Lichtverhältnissen kurze Belichtungszeiten ermöglichen.

Die Optik-Experten haben den Farbquerfehler, auch chromatische Aberration genannt, bei diesen Objektiven durch spezielle Konstruktion und Materialauswahl nahezu vollständig eliminiert. Ausgewählte Glassorten und zwei asphärische Flächen verhindern, dass an kontrastreichen Kanten Farbsäume auftreten. „Das Distagon T* 2/25 verbindet die kompakte Baugröße geschickt mit einer hohen Anfangsöffnung“, erklärt Christian Bannert, Leiter Entwicklung des Geschäftsbereichs Photoobjektive der Carl Zeiss AG.

Eine aufwändige Kosmetisierung der Linsen zur Minimierung von Streulicht und Reflexen im Objektiv und die Carl Zeiss T* Anti-Reflexbeschichtung zur Erhöhung der Lichtdurchlässigkeit ermöglichen eine kontrastreiche Bildwiedergabe und eine hohe Farbsättigung.

Das bisher erhältliche Distagon T* 2,8/25 ZF.2 bleibt weiterhin im Angebot und ergänzt das neue Distagon T* 2/25. Das neue Objektiv ist damit auch das erste 25-mm-Objektiv von Carl Zeiss für das EF-Bajonett.

Die Auslieferung des Distagon T* 2/25 startet Ende 2011. (www.zeiss.de)

Produktneuheiten 10 / 2011

72 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden