Cokin Snap Kit - Filter-Starter-Kit für kompakte Systemkameras

Cokin Snap Kit - Filter-Starter-Kit für kompakte Systemkameras
Anlässlich der photokina 2012 stellte Cokin ein Filter-Kit für kompakte Systemkameras vor, mit dem Einsteiger aber auch Fortgeschrittene unmittelbar starten können. Denn das Snap-Kit beinhaltet alles, um direkt mit dem Shooting zu beginnen – einen passenden Adapterring fürs Objektiv, den Cokin A-Serie Filterhalter sowie einen ND- und Sunset-Filter. Während sich mit Letzterem faszinierend warme Sonnenuntergangsstimmungen in Fotos zaubern lassen, ermöglicht das ND-Filter kreative Langzeitbelichtungen. So kann der Fotograf beispielsweise fließende Bewegungen beim Fotografieren von Wasserfällen festhalten, die das menschliche Auge so nicht wahrnehmen kann. Beiden Filter gemein ist, dass die so entstandenen Fotos die Betrachter fesseln und sofort in ihren Bann ziehen. Das Kit ist zudem voll kompatibel mit allen Filtern der Cokin A-Serie, sodass auch bereits vorhandene Filterscheiben benutzt werden können. So lassen sich leicht kreative Bilderwelten mit einem besonderen Flair fotografieren, ohne teure und aufwendige Nachbearbeitung am Computer. Einfach den passenden Adapterring auf das Objektiv schrauben, den Filterhalter aufstecken, Filterscheibe einschieben – SPASS HABEN.

Cokin Snap Kit - Filter-Starter-Kit für kompakte Systemkameras
Cokin Filter sind bekannt für ihre grenzenlosen Kombinationsmöglichkeiten, denn aufgrund des pfiffigen Haltersystems lassen sie sich für gezielte Effekte oder fantasiereiche Experimente sowohl einzeln als auch kombiniert einsetzen. Das neue Snap Kit bietet Interessierten einen einfachen und kompletten Start in diese faszinierende und vielfältige Fotowelt. Denn alles, was man benötigt, wie Adapterring, Halterung und Filter, befindet sich bereits im Kit. Mithilfe vier unterschiedlich großer Adapterringe lässt sich der universelle Filterhalter an so gut wie allen gängigen kompakten Systemkameras befestigen. Und das kinderleicht. Zunächst nimmt man den Adapterring zur Hand, der vorne auf das Objektiv geschraubt wird. Er ist dafür zuständig, dass der Halter und der Filter am Objektiv halten. Damit alles schön passt, gibt es das Kit mit vier Adapterringvarianten für Objektivdurchmesser von 37, 40.5, 49 und 52 Millimetern. Auf den Adapterring wird dann einfach der eigentliche Filterhalter aufgeschoben. Dieser besteht im Gegensatz zum Distanzring aus Plastik und hat an den Seiten Führungen, die die Filterscheiben halten. Als Letztes steckt man die ND- oder Sunset-Filterscheibe (oder alternativ jedes andere Filter der Cokin A-Serie) in die Führung. Die beiden Filterscheiben sind wie alle Cokin-Filter aus CR 39 gefertigt, einem Kunststoff, der auch bei der Herstellung von Brillengläsern und Kontaktlinsen Verwendung findet.

Cokin Snap Kit - Filter-Starter-Kit für kompakte Systemkameras
Das Kit beinhaltet zwei Filter – einen ND- und einen Sunset-Filter – deren Effekte trotz aller technischer Fortschritte in Sachen Software, kaum zu simulieren sind. Der Cokin ND-Filter reduziert die Lichtmenge, die auf den Chip fällt, ohne die Farbbalance zu beeinflussen und der Fotograf gewinnt so 2 Blenden. Die daraus resultierenden veränderten Verschlusszeiten ermöglichen ihm größere Blendenwerte für Langzeitbelichtungen. Wasserfälle, die aussehen wie ein seidiger Guss, menschenleere Plätze im vollen Tageslicht, geisterhaftes Wasser, spiegelglatte Seen – für alle, die solche Effekte erzielen möchten, ist der Cokin ND-Filter das ideale Tool. ND steht dabei für “neutral density”, also Neutraldichte. Oft werden sie auch als Graufilter oder Neutralgraufilter bezeichnet. Neutral deshalb, weil sie das Bild gleichmäßig abdunkeln und die Farben nicht verfälschen. Dieses Abdunkeln ist dann auch der ganze Trick an der Sache. Mit NDFiltern kann man trotz zu hellem Umgebungslicht lange Belichtungszeiten nutzen, vergleichbar mit einer Sonnenbrille für das Objektiv. Der Cokin Sunset Filter mit einer Dichte von 2 (die Dichte gibt an, welcher Bruchteil des einfallenden Sonnenlichts durch das Filter gelangt) bringt hingegen das warme Licht der untergehenden Sonne ins Bild – und das zu jeder Stunde des Tages. So muss man nicht auf den Abend warten, um von dieser einzigartigen Lichtstimmung fotografisch zu profitieren. Der Filter simuliert diese zu jeder Tageszeit und verleiht Landschaftsfotos warme und kontrastreiche Farben. Der obere Teil hat eine dunklere Farbe, der untere Teil ist etwas heller um eine harmonische Sonnenuntergang-Stimmung zu erzeugen. Der Farbverlauf von Orange zu transparent erfolgt sehr weich, sodass auf den Fotos keine Kante zu sehen ist und nur der Himmel in das warme Licht getaucht wird.

(www.hapa-team.de)

Produktneuheiten 10 / 2012

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden